Mann mit dem neuen Rotwild RT+ Tour an einem Café
Markt & Hersteller

Eine Basis, drei Möglichkeiten: Neue R.T+ Modelle von Rotwild

Lesezeit etwa 5 Minuten

Jetzt wird der Einsatzbereich des ROTWILD R.T+ noch breiter: Die neue E-Bike Produktlinie schlägt mit ihrem  Crossover-Ansatz die Brücke zwischen Gelände- und Straßeneinsatz. Sie ist sportlicher ausgelegt als ein Tourenbike und variabler als ein reines Mountainbike.

Mann mit dem neuen Rotwild RT+ Tour an einem CaféBasis des neuen R.T+ ist ein Hydroforming Aluminium Rahmen, der nach den jeweiligen Anforderungen und Einsatzgebieten ausgestattet wird. Die ROTWILD typische Mountainbike Abstammung bleibt bei allen drei Varianten erhalten.

Dabei ist das R.T+ auf einen breiten Einsatzbereich getrimmt: Schnell auf der Straße, laufruhig auf Schotterpisten und mit voller Kontrolle im Gelände unterwegs.

Hochwertige Details wie die leistungsstarke Supernova Lichtanlage, die stabilen Aluminium Schutzbleche mit dem integrierten Gepäckaufnahme-System und Rücklicht (Ausstattung TOUR) sowie der zuverlässige Seitenständer runden die Ausstattung ab.

Für eine dauerhaft optimale Funktion und Datenübertragung wurden der Speedsensor im Ausfallende sowie der Magnet in der Bremsscheibe fest integriert.

R.T+ TOUR

rotwild_rt+tour
Das neue Rotwild RT+ Tour mit Strassenausstattung.

Das R.T+ Tour ist ein leichtes, wendiges und ausdauerndes E-Bike für alle, die sportlichen Fahrkomfort im Alltag schätzen und auch gerne weite Strecken entspannt zurücklegen wollen.

Für hohe Stabilität und Laufruhe sorgt der hochwertige Hydroforming Aluminium Rahmen mit der Integrated Power Unit aus Carbon – IPU.660.R.CARBON. Der entnehmbare 648 Wh Akku bietet in Verbindung mit dem Brose Drive S Motor jede Menge Power für lange Distanzen in einer kompakten und integrierten Einheit. Leise und kraftvoll vermittelt der Brose Drive S Motor ein sehr harmonisches Fahrgefühl über die gesamten vier Unterstützungsstufen.

Ein zusätzlicher Vorteil ist die Brose Freilauftechnologie: oberhalb der gesetzlich festgelegten 25 km/h Grenze entkoppeln Motor und Getriebe zu 100%. Der Effekt: kein Tretwiderstand, sondern natürliches Pedalieren wie bei einem gewöhnlichen Fahrrad ohne Motor.

Mehr Informationen und Individualisierung ermöglicht das Marquardt Display 4311:

Via BMZ Connect C Modul mit Bluetooth Verbindung und der serienmäßigen Smartphone App können die persönliche Einstellung der Unterstützungsstufen und das Auslesen umfangreicher Motor- und Fahrdaten vorgenommen werden.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Empfohlener VK: 5.299 Euro

R.T+ Details & Informationen in Kürze

  • Vielseitiges, offroadtaugliches und alltagsoptimiertes Cross over-Bike
  • Integrated Power Unit (IPU) mit entnehmbarem 648 Wh
  • Entkoppelter Brose Drive S-Antrieb ohne Widerstand nach Abriegelung und mit vier individuell einstellbaren Unterstützungsstufen
  • Neues Bloks 14D Mini-Display mit Connect C Bluetooth Verbindung und serienmäßiger Smartphone App zum individuellen Einstellen der Unterstützungsstufen und Auslesen diverser Fahrdaten
  • MHS I AR: Steuersatz mit Anti-Rotate Funktion ( integrierter Lenkanschlag mit Schwenkwinkel von 65° zu beiden Seiten für erhöhten Rahmenschutz)
  • Flaschenhalter durch kompakte Bauform von Antrieb und IPU möglich
  • Ausgestattet mit Aluminium Schutzblechen, integriertem Gepäckaufnahme-System sowie Seitenständer
  •  Supernova Lichtanlage mit Auf-/Abblendfunktion serienmäßig
  • Festintegrierter Magnet (Bremsscheibe) und Speedsensor ( Ausfallende) für dauerhaft optimale Positionierung

Geometriedaten RT+rotwild_rt+_geometrie

R.T+ PRO und CORE

rotwild_rt+-pro
Die ROTWILD R.T+ Modelle PRO und CORE.

Die beiden ROTWILD R.T+ Modelle PRO und CORE bringen den E-Biker auch abseits der üblichen Pfade sicher durchs Gelände.

Sie sind durch ihre Ausstattungen deutlich sportlicher ausgelegt und mehr auf Mountainbiken getrimmt als das Tourenbike R.T+ Tour. Als echte Crossover Bikes behalten sie jedoch jegliche Komfortaspekte, so lassen sich den individuellen Wünschen des Fahrers entsprechend Alltagskomponenten unproblematisch nachrüsten.

Beide Modelle basieren ebenfalls auf dem Hydroforming Aluminium Rahmen mit der Integrated Power Unit. Während in der Variante CORE der 518 Wh starke Akku komplett in die IPU.500.ALUMINIUM integriert ist,
lässt sich beim R.T+ PRO die 648 Wh starke Akkueinheit schnell und unkompliziert entnehmen.

Vor allem abseits befestigter Straßen und auf Trails offenbaren die Bikes ihre Langstreckenqualitäten.
Konsequent ausgestattet mit E-MTB optimierten Komponenten und dank des niedrigen Gesamtgewichts,
besitzen die Bikes einen sportlich agilen Charakter. Die kompakte, integrierte Sitzposition in Verbindung mit den 29 Zoll Laufrädern unterstreicht den Crossover-Ansatz.

Der Brose Brive S Motor unterstützt in allen Situationen kraftvoll und bleibt dabei sehr harmonisch. Beim
Mountainbiken besonders vorteilhaft ist auch hier die Brose Freilauftechnologie. Das Ergebnis sind jede Menge Flow bergauf und bergab.

Beide Modelle sind serienmäßig mit einem leistungsstarken E-Bike Frontlicht und Seitenständer ausgestattet. Montageösen für Schutzbleche und Gepäckträger erhöhen die Alltagstauglichkeit, die Nachrüstung ist jederzeit möglich.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Empfohlener VK: 5.299 Euro (Ausstattung PRO), 4.199 Euro (Ausstattung CORE)

Die Ausstattungen der drei Modelle im Vergleich:alle drei rotwild_rt+Modelle auf einem Bild

 

 

 


rotwild_specs_rt+_tour_pro_core

[Text & Fotos: ADP ENGINEERING GMBH / ROTWILD, Montage: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar: Ein Rotwild serienmäßig im Straßentrimm mit Integrated Power Unit aus Carbon und herausnehmbarem Akku gepaart mit dem Brose-Antrieb. Das liest sich sehr gut und mancher Radpendler wird schon damit liebäugeln, das Sparschwein zu leeren…

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis