eurobike-21-traveltalk-header
Messen & Veranstaltungen Urlaub

Eurobike Travel Talk: Mainstreamthema Radtourismus?

Lesezeit etwa 3 Minuten

Der fahrradtouristische Kongress Travel Talk erfährt für die 21. Ausgabe einen kompletten Relaunch.

Im Rahmen eines Call For Participation werden für den internationalen Eurobike Travel Talk am 15. Juli 2022 innovative Projekte an der Schnittstelle der Fahrrad- und Reisebranche gesucht. Thematischer Fokus ist den Fahrradtourismus zum Mainstream zu machen.

Erfahrungen mit einem E-Bike von Ve... x
Erfahrungen mit einem E-Bike von Velo de Ville, gemietet bei Radtouren-Nordfriesland.de.

Nächste Evolutionsstufe

Der Travel Talk stellt sich mit dem Umzug der Eurobike vom Bodensee in die Mainmetropole neu auf. Zur 21. Kongress-Ausgabe liegt der Fokus darin, den Fahrradtourismus aus der Nische in die gesellschaftliche Breite zu entwickeln.

eurobike-21-traveltalk-header

Als der Travel Talk vor 20 Jahren am Bodensee und damit im Alpenvorland startete, war es die Entwicklung vom rein auf den Wintersaison fokussierten Ski-Tourismus hin zur Entwicklung des Mountainbikens in den Alpen als ergänzendes Sommer-Saison-Standbein, das die Revolution auslöste. Sukzessive setzten immer mehr Regionen statt auf den reinen Winterskitourismus auch auf den Sommerfahrradtourismus.

In der nächsten Evolutionsstufe beschäftigt sich der Travel Talk mit der Frage – wie können wir den Radtourismus als entschleunigte Reiseform, aber auch als Mobilität vor Ort flächendeckend in den Tourismusregionen nachhaltig fördern?

Seit 2002 bringt der Eurobike Travel Talk internationale Vertreterinnen und Vertreter aus dem Tourismusbereich und der Fahrradwirtschaft sowie Medien und Blogs auf der Weltleitmesse für Fahrrad, der Eurobike zusammen. Die 21. Ausgabe des fahrradtouristischen Kongresses findet am 15.07.2022 erstmalig im Rahmen der neuen Eurobike in Frankfurt statt.

Neue Zielgruppen für Radtourismus

Beim diesjährigen Travel Talk dreht sich alles um die Frage, wie der Fahrradtourismus neue Zielgruppen jenseits der bereits etablierten Fahrradfans erschließen kann. Dabei spielen Infrastruktur, zugängliche Angebote und leichte digitale Buchungen ebenso eine große Rolle, wie die Zusammenarbeit der unterschiedlichen regionalen Akteure aus den Bereichen Tourismus, Regionalentwicklung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Von welchen Tourismusregionen, Angeboten und Leistungsträgern können Best-Practices abgeleitet werden? Wie können unterschiedliche Zielgruppen, beispielsweise für das Luxus- oder Genuss Segmente im Fahrradtourismus erschlossen werden? Dazu versammelt der Travel Talk wesentliche Innovationen rund um die Planung und Zugänglichkeit von Fahrradreisen und neue Marketingansätze und wagt den Blick in wichtige angrenzende Bereiche.

Radtourismusideen einreichen

Bis zum 27. April 2022 können inspirierende und innovative Radtourismus-Projekte und –Ideen im Rahmen des Call For Participation als mögliche Programmpunkte für den diesjährigen Travel Talk eingereicht werden.

Mit dem thematischen Fokus „Raus aus der Nische – rein in den Mainstream“ soll es interaktive Formate geben. Die eingereichten Themen können als Impuls-, Pitch-, Panel-, Workshop- oder Networking Formate dienen und ermöglichen dem Organisationsteam aus Eurobike und der Berliner Fahrradagentur Velokonzept, eine möglichst breite Vielfalt für das Fachpublikum aus der Fahrrad- und Tourismusbranche zu gewinnen.

Die Themen können digital unter diesem Link eingereicht werden. Für Fragen steht Isabel Eberlein per Email zur Verfügung, noch mehr Informationen sind auf der Website der Eurobike zu finden.

[Text: fairnamic GmbH & Fotos: Ortlieb, PD-F]

newsletter-abo-motiv-fatbike