jeep-e-fatbike-mhfr-7100
Hersteller Jeep Markt & Hersteller

Souverän das Ziel erreichen: Jeep Mountain FAT E-Bike

Lesezeit etwa 3 Minuten

Jeep E-Bikes reagiert mit Mountain FAT E-Bike auf das große Kundeninteresse an E-Bikes mit stylischer Optik.

Breite Reifen und Geländegängigkeit werden kaum mit einer anderen Marke so stark verbunden wie mit Jeep. Da passt es natürlich prima, das Jeep E-Bikes aufgrund der hohen Nachfrage das Sortiment um ein weiteres FAT -Bike ergänzt.

jeep-e-fatbike-mhfr-7100
Stämmige Erscheinung: Jeep Mountain FAT E-Bike MHFR 710

Das Jeep Mountain FAT E-Bike MHFR 7100 wird mit seinen 26 Zoll x 4,0 Laufrädern auch prima in matschigem und sandigem Gelände vorankommen. Zumindest solange, bis sich das eher straßenorientierte Profil der im Bild montierten Bereifung nicht zusetzt. Die extra-fetten Reifen sorgen aber durch ihr gutes Überrollverhalten für einen hohen Fahrkomfort – und für Aufmerksamkeit. Keine Frage, das E-Bike macht was her!

Werbung

Werbung

FAT E-Bike MHFR 7100

Geschaltet werden die sieben Gänge beim Jeep Mountain FAT E-Bikes MHFR 7100 mit einer Shimano Altus, gebremst wird mit mechanische Scheibenbremsen vorne und hinten. Federgabel, Klingel sowie ein LCD-Display mit interner Beleuchtung gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das Fat-E-Bike ist nur in einer Rahmenhöhe (48cm) erhältlich, das Gewicht beziffert Jeep E-Bikes mit 23,5 kg, das zulässige Gesamtgewicht beträgt 130 kg.

Der 36 Volt Akku des Jeep Mountain FAT E-Bike MHFR 7100 verfügt über 374,4 Wattstunden Kapazität. Er ist diebstahlsicher im schlanken Aluminium-Rahmen integriert und lässt sich zum Aufladen auch herausnehmen.

jeep-e-fatbike-mhfr-7100-akku
Herausnehm- und abschließbar: Akku des Jeep Mountain FAT E-Bike MHFR 7100

Angetrieben wird das E-Fatbike von einem Xiongda-Hinterradnabenmotor. Dessen nominelle Drehmomentangabe von 40 Nm wirkt gegenüber den Angaben von Mittelmotoren bescheiden – doch das täuscht: Denn durch die Positionierung im Hinterrad geht kein Drehmoment auf dem Weg von der Kurbel über die Kette und das Ritzelpaket verloren.

Je nach ausgewählter Unterstützungsstufe und äußeren Bedingungen erreichen die Mountain FAT E-Bikes nach Angabe von Jeep eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern. Aus den Erfahrungen mit dem Fantic FatSport GS 888 mit 630 Wh-Akku, das gut ein Jahr zum Dauertest bei VeloStrom war schätze ich die Reichweite in der Realität deutlich niedriger.



Jedoch ist das in gewisser Weise ein Vergleich von Äpfel mit Birnen: Denn preislich bewegen sich beide E-Fatbikes auf komplett unterschiedlichem Niveau. Denn das MHRF 7100 steht aktuell (04/2021) mit 2.099€ – und ist damit rund 1.800€ preisgünstiger als das Fantic FatSport GS 888.

Das Bike ist im Shop auf https://www.jp-ebikes.de/ oder bei ausgewählten Jeep E-Bikes-Partnern erhältlich. Die Lieferzeit wird aktuell mit sechs bis neun Werktagen angegeben.

Auf Grund der Papierform ist das Jeep Mountain FAT E-Bike MHFR 7100 ein günstiges Angebot für alle, die Abstriche bei Ausstattung (Bremsen) und Reichweite (Akkukapazität) in Kauf nehmen können.

Gerade bei der aktuellen Marktsituation ist die vergleichsweise schnelle Lieferung eine starke Ansage.

Mehr Informationen gibt es online unter jeep-ebike.de.

[Text:[at], Fotos: Elektro Mobile Deutschland GmbH]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)