GreenPackDouze_160
Ladeinfrastruktur Lastenrad

Für Berliner Gewerbetreibende: Rent your E-Cargobike

Lesezeit etwa 6 Minuten

Einfach mieten statt kaufen. Unter diesem Motto steht ab Ende September für alle Gewerbetreibenden in Berlin eine Flotte professioneller E-Lastenräder zur Verfügung.

Das Angebot ist Teil eines groß angelegten Pilotprojekts, welches den Aufbau und Betrieb einer fortschrittlichen Akku-Wechselinfrastruktur in der Hauptstadt untersucht. Somit profitieren die Anwender nicht nur von einem leistungsstarken E-Lastenrad, sondern auch von einer ständigen Verfügbarkeit vollgeladener Akkus.

Cargopedelecs gelten als die Zukunftslösung im urbanen Transportsektor. Sie sind nicht nur günstiger in der Anschaffung und im Unterhalt als dieselbetriebene Lieferwagen. Sie sorgen auch für eine Entlastung des städtischen Verkehrs, sind lokal emissionsfrei unterwegs, wendig und häufig schneller am Ziel, wo sie immer einen Parkplatz finden.

Von all diesen Vorteilen können sich Interessierte nun ganz unverbindlich selbst überzeugen: Im Rahmen des Pilotprojektes “Infrastruktur mit Akku Wechsel Stationen – Nutzung von standardisierten Akkumodulen mit unterschiedlichen Anwendungen und verschiedenen Partnern aus unterschiedlichen Bereichen” der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, des Bundesverbands solare Mobilität BSM, des Bundesverbands Energiespeicher BVES und des Berliner Startups GreenPack mobile energy solutions steht ab Ende September in Kooperation mit urban-e eine professionelle E-Lastenrad-Flotte zu Testzwecken sowie zur Kurz- und Langzeitmiete zur Verfügung.

Beginn mit 10 Cargopedelecs von Douze Cycles

GreenPackDouze
Klicken zum Vergrößern.

Den Anfang des neuen Mobilitätsservices machen 10 Lastenräder des französischen Qualitätsherstellers Douze Cycles. Für einen sicheren Transport sind sie vorne mit einem abschließbaren Container mit einem Volumen von 160 Litern ausgerüstet. Als Antrieb dient ein 250 Watt Bafang-Motor der neuesten Generation.

Die Douze Cargobikes sind alle mit hochwertigenGreenPack-Akkus ausgestattet und somit für einen fordernden urbanen Einsatz optimiert. Die enorme Reichweite von rund 100 Kilometer deckt nahezu alle alltäglichen Liefer- und Transportanforderungen ab. Und wenn die 100 Kilometer einmal nicht ausreichen sollten, stehen im
Stadtgebiet praktische Akku-Wechselautomaten zur Verfügung.

Weitere E-Lastenräder renommierter Hersteller sowie zweispurige Elektrofahrzeuge werden das Angebot ergänzen.

“Immer mehr Selbständige und Flottenbetreiber setzen sich aktuell mit dem Thema E-Lastenrad auseinander. Mit unserem neuen Mobilitätsservice können sie ohne jedes Risiko die Effizienz dieser fortschrittlichen Transportlösung testen. Dabei müssen sie sich keine Sorgen um die Leistungsfähigkeit der Akkus machen: Mit unserer neuen Akku-Wechselinfrastruktur bieten wir ein Rund-um-Sorglospaket”, erklärt Tobias Breyer vom Berliner Startup GreenPack, welches den leistungsstarken Akku entwickelt hat und die innovativen Batterie-Wechselstationen betreibt.

GreenPack liegend & stehend
Akkupacks von GreenPack (Klicken zum Vergrößern).

Thomas Duscha, der bei GreenPack den Bereich Geschäftskunden verantwortet, macht auf einen weiteren Vorteil des neuen Mobilitätsservices aufmerksam: “Für viele Subunternehmer wie zum Beispiel Radkuriere bedeutet die Anschaffung eines leistungsfähigen E-Cargobikes eine hohe Investition. Mit unseren attraktiven Leasingangeboten ermöglichen wir eine wirtschaftliche Nutzung, die durch den Zugang zum GreenPack-Ökosystem zudem eine hohe Sicherheit hinsichtlich der Batterien bietet.” Zudem hätten immer mehr Dienstleister aktuell das Problem, Personal mit Führerschein zu finden. Mit einem führerscheinbefreiten E-Lastenrad stelle sich diese Frage nicht, ergänzt Duscha.

Projektstandort: MotionLab in Kreuzberg

GreenPackAkkuwechselautomat
GreenPack-Akkuwechselautomat (Klicken zum Vergrößern).

Logistiker, Lieferdienste, Handwerker sowie Selbständige und Subunternehmer haben somit die einzigartige Möglichkeit, die Cargobikes und das GreenPack-Ökosystem auf Herz und Nieren zu testen.

Die Douze-Cargobikes stehen am Projektstandort MotionLab in Kreuzberg bereit, wo sich auch einer der GreenPack Akku-Wechselautomaten zum einfachen Batterietausch befindet.

Der Mobilitätsservice startet am 26.09.18 im Rahmen des großen Opening-Events des Pilotprojektes. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann bereits jetzt ein Beratungsgespräch mit Thomas Duscha, CBDO bei GreenPack, vereinbaren:

Thomas Duscha
Fon: +49 – 30 6392 87251
Mobile: 0152 – 536 913 46
Mail: t.duscha@greenpack.de

Über GreenPack

Die GreenPack mobile energy solutions GmbH ist ein junges Berliner Startup, das sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb eines intelligenten, standardisierten Wechselakku-Systems fokussiert hat. Mit Dr. Christian Speidel als Geschäftsführer und einem Team von aktuell 7 festen und 6 freien Mitarbeitern verwirklichen wir unsere Vision, mobile Energie für jedermann bedarfsgerecht verfügbar zu machen.

http://www.greenpack.de

Über eMO

eMO ist eine Agentur des Landes Berlin, die von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH getragen wird. Partner sind das Land Brandenburg sowie Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO ist die zentrale Anlaufstelle für intelligente Mobilität in der deutschen Hauptstadtregion. eMO bündelt die Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, vernetzt die Akteure und unterstützt die Entwicklung, Durchführung und Vermarktung regionaler, nationaler und internationaler Innovationsprojekte im Bereich intelligenter Mobilität.

http://www.emo-berlin.de

Über BSM

Der Bundesverband Solare Mobilität setzt sich seit 25 Jahren für umweltverträgliche Verkehrssysteme und die Nutzung solarer Energien zu Lande, im Wasser und in der Luft ein. Er transportiert Erkenntnisse aus der elektromobilen Praxis in politische Gremien und bietet seinen Mitgliedern eine Basis zum Austausch ihrer Erfahrungen. Seine Mitglieder entwickeln zukunftsfähige Mobilitätskonzepte, die in politische Gremien kommuniziert werden. Der BSM engagiert sich für die Umsetzung systemischer Mobilitätskonzepte.

https://www.bsm-ev.de

Über BVES

Der Bundesverband Energiespeicher ist die führende Stimme für Unternehmen und Organisationen aus allen Bereichen der Energiespeicherung. Zu den Mitgliedern zählen Technologiehersteller, Projektentwickler, Systemintegratoren, Beratungsunternehmen, Händler, Prüf- und Zertifizierungsunternehmen sowie Institutionen aus Forschung und Entwicklung. Der BVES treibt die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichern national und international voran. Er bündelt die Kräfte der wichtigsten Branchenvertreter, gestaltet die öffentliche und politische Diskussion und berät bei der Ausgestaltung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie Standards und Normen.

http://www.bves.de

[Text & Fotos: GreenPack]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis