corratec_hausmesse_160
Markt & Hersteller

Großes Interesse bei der Corratec-Hausmesse

Lesezeit etwa 2 Minuten

An vier Tagen ließen sich alle 2020er Modelle genau begutachten – ob E-Bike, MTB oder Rennmaschine.

corratec_hausmesseBesucher aus der ganzen Welt – aus den USA, aus Kuba, Afrika und natürlich aus Europa – nutzen die ersten Julitage, um sich in Oberaudorf im Berghotel Feuriger Tatzelwurm über die neuesten Modelle und Entwicklungen des Rosenheimer Radherstellers corratec zu informieren.

Günther Schoberth-Schwingenstein, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für Vertrieb, Marketing, Service und Logistik, zog aus Sicht des Unternehmens eine sehr positive Bilanz des Events: „Dank neuer Rahmentechnologien, innovativsten Ausstattungen und sehr ansprechender Designs haben wir in den vier Tagen ein Rekordergebnis bezüglich der künftigen Aufträge einfahren können.” Der Manager vermeldete eine um fast 171 Prozent gestiegene Vororder im Vergleich zum Vorjahr – „und das war schon ein gutes Ergebnis”, so Schoberth-Schwingenstein.

Kein Zweifel, die große Attraktivität der innovativen corratec-Modelle spricht sich herum – qualifizierte Fachhändler sollten sich die aufstrebende Marke also nicht entgehen lassen. Gelegenheiten, corratec näher kennenzulernen, gibt es in den nächsten Monaten reichlich; schließlich stehen noch Bike & Co, First View, Sport 2000 Ordermesse, Bike & Co Ordertage sowie natürlich die Eurobike auf dem Kalender der Fahrradmessen und Händler-Events.

Nähere Informationen zu den Modellen gibt es unter: www.corratec.com

[Text: iko Sportartikel Handels GmbH, Foto: Michael Faiß]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis