Armadillo Cargobike / Hermes in Berlin
Ladeinfrastruktur Lastenrad

Lastenrad: Hermes nutzt das Battery Sharing System von GreenPack

Lesezeit etwa 4 Minuten

[at] Wenige Tage nach dem Start des Pilotprojekts von GreenPack’s Battery Sharing System steigt der Logistik-Konzern Hermes als Nutzer ein.

Nachdem das Berliner Startup GreenPack vor kurzem mit seinem Pilotprojekt den Feldtest seines Battery Sharing Systems gestartet hat [VeloStrom berichtete], steigt der Logistik-Konzern Hermes als Nutzer des Systems ein. GreenPack, Entwickler und Betreiber des bundesweit einzigartigen Sharing Systems für eMobility-Akkus, und Hermes haben bereits eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Hermes: Bis  2025 emissionsfrei in den 80 größten deutschen Innenstädten

Armadillo Cargobike / Hermes in Berlin
Hermes nutzt das Armadillo Cargobike in Berlin zur Auslieferung (Klicken zum Vergrößern).

Michael Peuker, New Mobility Manager bei Hermes, verweist auf die Ziele seines Unternehmens: “Die Zusammenarbeit mit GreenPack passt sehr gut in unser Programm Urban Blue. Darin haben wir ein klares Ziel vereinbart: Wir wollen bis zum Jahr 2025 emissionsfrei in den 80 größten deutschen Innenstädten unsere Sendungen zustellen.

Neben 1.500 Elektrotransportern werden auch alternative Fahrzeuge, wie z.B. elektrisch unterstützte Lastenräder, bei der Zielerreichung eine Rolle spielen. GreenPack bietet uns ein Rundumsorglos-Paket für die Akkus der Lastenräder – womit wir uns voll und ganz auf unsere Kernaufgaben konzentrieren können.”

GreenPack Sharing System

GreenPack vermietet ihren Kunden im Sharing System intelligente, standardisierte Akkus, die in verschiedensten Anwendungen der Elektromobilität zum Einsatz kommen – von der Lastenrad-Flotte über E-Roller bis hin zu Kehrmaschinen.

Das Battery Sharing System sichert den Nutzern die ständige Verfügbarkeit funktionstüchtiger, geladener Akkus zu. Für den Nutzer entfallen damit die Lagerung, Wartung und Ladung der Akkus, das Vorhalten von Ersatzbatterien und das spätere Recycling.

Da durch das Sharing der Kauf eines Akkus für den Nutzer entfällt, spart sich der Nutzer außerdem die Einstiegsinvestition und tut noch mehr Gutes für die Umwelt, denn neben der Null-Emission von CO2 kommen gleichzeitig nur so viele Akkus in den Umlauf, wie auch gebraucht werden.

Start zunächst mit 5 Sharing Point

Vor kurzem startete GreenPack das Pilotprojekt mit 5 Sharing Points an prominenten Standorten in Berlin. Weitere Sharing Points werden in den kommenden Wochen hinzukommen. Im Pilotprojekt erproben verschiedene Logistiker, Lieferdienste und Gewerbetreibende die Vorteile des Battery Sharing Systems.

Einer davon ist nun Hermes: “Wir sind stolz darauf, Hermes als starken Partner im Boot zu haben. Das zeigt uns, dass wir mit unserem Ansatz auf dem richtigen Weg sind. Wir freuen uns darauf, die nachhaltige strategische Ausrichtung von Hermes tatkräftig zu unterstützen”, so Thomas Duscha, Business Development Manager bei GreenPack. Nach dem Pilotprojekt in Berlin wird das Battery Sharing System bundesweit ausgebaut.

Das Pilotprojekt wird von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, dem Bundesverband solare Mobilität BSM, dem Bundesverband Energiespeicher BVES und von urban-e unterstützt.

Lastenrad Armadillo

velove-armadillo
Auf dem ICBF konnte ich das Armadillo von Velove probefahren (Klicken zum Vergrößern).

Hermes nutzt zur Auslieferung unter anderem das innovative Lastenrad Armadillo des schwedischen Herstellers Velove. Es zeichnet sich durch große Zuladung, hohe Flexibilität und Nutzlast sowie ein sicheres und gleichzeitig agiles Fahrverhalten aus.

Ich konnte das Armadillo bereits 2015 auf dem Internationalen Cargobike Festival in Nijmegen erproben und war begeistert!  Die zunehmende Verbreitung des Armadillo und der damit einhergehende Erfolg dieses Cargobikes freut mich sehr.

[Fotos: Hermes (2), Ralf Zinkel (1)]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis