Silca-Fahrradpumpen
Über'n Tellerrand

Marginal Gains – auch kleine Vorteile können große Wirkung haben

Lesezeit etwa 3 Minuten

Marginal Gains – damit bezeichnet man die Strategie, in jedem Teilbereich jeden noch so kleinen Vorteil zu nutzen. Auch der gleichnamige Podcast von SILCA und Rocket Espresso macht aus den kleinen Dingen eine große Sache und zeigt auf, wie diese von Vorteil sein können.

Silca-FahrradpumpenZum englischprachigen Podcast haben sich der ehemalige technische Direktor von Zipp und Silca-CEO Josh Poertner mit den erfahrenen Fahrrad-Podcastern Michael “Hottie” Hotten und Elden “Fatty” Nelson zusammengeschlossen, um die Theorien und Vorteile von Marginal Gains durch systematische Entwicklungsansätze zu diskutieren.

Für alle, die nicht eingeweiht sind: diese “marginalen Vorteile” werden erzielt, indem man nach einer winzigen Verbesserung in allem, was man tut, sucht. Die Idee dahinter ist, dass diese kleinen Gewinne in der Summe einen großen Vorteil bringen.

Dies ist eine der Kernkompetenzen von Poertner. Seit seiner Zeit bei Zipp, und auch bei der Neugründung der historischen Marke Silca, fußt sein Erfolg auf analytischen Lösungsansätzen und dem Streben nach Perfektion im Produkt selbst.

Erste Episode: Was sind Marginal Gains?

In der ersten Episode brüten Poertner, Hottie und Fatty darüber, was Marginal Gains sind, warum sie wichtig sind und welche Unterschiede Josh bei der Entwicklung von Komponenten und Trainingsmethoden für Weltmeister, Olympia- und Tour-de-France-Sieger gesehen hat, darunter einige nie zuvor erzählte Anekdoten aus dem Peloton.

Hier geht’s zum Podcast, Episode 1: Was sind Marginal Gains (und wie wichtig sind sie wirklich)?

Den Gedanken wird freien Lauf gelassen, in einem konzeptionellen Diskurs zum Radfahren werden Themen wie etwa Berührungspunkte mit dem automobilen Rennsport, mögliche Vorteile von Asymmetrie, dem Supercomputing oder der Luft- und Raumfahrttechnik diskutiert.

Hier geht’s zum Podcast, Epsiode 2: Asymmetrie: Das Leben, das Universium und der Rollwiderstand

Zukünftige Episoden werden auch andere bedeutende und legendäre Stimmen aus der Welt des Fahrrads, der Ausrüstung, des Rennsports und sogar der Kulinarik umfassen.

Ergänzend liegt der Podcast auch als Script zum Nach- und Mitlesen vor.

Über SILCA

SILCA wurde 1971 vor den Toren Mailands, in Italien, von Felice Sacchi gegründet. SILCA führte nicht nur als erste Firma Messgeräte an Pumpen ein, sondern auch die erste echte Hochdruck-Rahmenpumpe. Nach dem Zweiten Weltkrieg leistete SILCA mit dem Einsatz des damals revolutionären Leichtbaumaterial Kunststoff weiter Pionierarbeit; später erneut mit der Einführung von CO2 im Radgebrauch. Heute ist SILCA in Indianapolis, USA ansässig und entwickelt und fertigt weiterhin Produkte mit Kultstatus – nur mit den besten Materialien und mit der bestmöglichen Verarbeitung.

[Text & Foto: Silca]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis