ROTWILD-R.X375-PRO Kinematik
Markt & Hersteller

Neues von Rotwild für das Modelljahr 2021

Lesezeit etwa 12 Minuten

ROTWILD präsentiert für die Saison 2021 zwei Produktlinien: Die Extensive Series setzt die erfolgreiche, besonders reichweitenstarke R.750er Reihe fort. Die neue Aggressive Series bringt das klassische MTB Fahrerlebnis in die Welt des E-Mountainbikes.

Die einzelnen Modelle der Extensive Serie wurden nicht nur umfangreich auf ihre jeweiligen Einsatzzwecke optimiert, die Linie wurde zudem mit dem vollgefederten Cross Over R.T750 TOUR um ein neues Modell ergänzt.

Maximaler Spaß am E-MTB weiter gedacht – Rotwild Extensive Series

Die ROTWILD Extensive Series richtet sich an alle E-Mountainbiker, deren Ziel ausgedehnte Touren mit technischen, steilen Anstiegen sind. Und die dabei sicher sein wollen, dass die Akkukapazität bei keiner noch so großen Herausforderung ins Leere läuft.

ROTWILD-R.E375-PRO-KettenstrebeDie Basis der Bikes bildet neben den sehr aufwändig und handgefertigten Voll-Carbon Rahmen mit ihren auf Effizienz ausgelegten Geometrien und Fahrwerken die hohe Integration von 750 Wh Akku und Brose Drive S-Mag Motor.

Die Vielzahl an konstruktiven Detaillösungen wie das innovative Kettenstrebendesign, die integrierte Eightpins-Sattelstütze, die werkzeuglose Akkuentnahme, die Integration der Verkabelung bis hin zur optionalen Befestigung eines Frontscheinwerfers mittels Monkey Link sind darauf ausgerichtet neue Möglichkeiten und Freiheiten beim Biken zu entdecken.

Innerhalb der Extensive Series setzt das Topmodell R.X750 ULTRA mit neuem Carbon Rahmenmaterial nicht nur in Punkto Leichtigkeit neue Maßstäbe. Alpine Trails sind die Spezialität für dieses Big Mountain E-MTB. Premiere feiert das Cross Over Bike R.T750 TOUR in der vollgefederten Variante: Ein sportliches Fully mit Vollausstattung für den täglichen Einsatz, das aber auch bedenkenlos im moderaten Gelände bewegt werden kann.

Zudem hat sich gegenüber dem Vorjahr bei allen Modellen der Extensive Series vor allem in den Ausstattungsdetails einiges getan, wie z.B.:

• Alle 2021er Bikes der 750er Reihe werden mit dem neuen Brose Allround-Display ausgeliefert
• Die PRO und ULTRA Varianten erhalten ein Akku Gehäuse aus Carbon
• Die Modellpalette wird mit Schwalbe Bereifung ausgestattet

Die Bikes der Extensive Series

Big Mountain: R.X750 ULTRA, R.X750 PRO und R.X750 CORE
Enduro: R.E750 PRO und R.E750 CORE
Cross Mountain: R.C750 ULTRA, R.C750 PRO und R.C750 CORE sowie R.C750 CORE HARDTAIL
Cross Over: R.T750 TOUR und R.T750 TOUR HARDTAIL

Highlight der Extensive Series: Big Mountain R.X750 Ultra

ROTWILD-R.X375-PRODas Big Mountain R.X750 mit 150 mm Federweg wurde für das neue Modeljahr in wichtigen Bereichen überarbeitet, um das Gesamtgewicht des High-End Bikes weiter zu optimieren und auf unter 22 kg zu senken. Erstmalig wird dafür der handgefertigte Vollcarbon-Rahmen des R.X750 ULTRA aus Hochmodul Carbonfasern (HM) produziert. Dies spart Gewicht und sorgt gleichzeitig mit hoher Festigkeit und Steifigkeit für eine beeindruckende Leistungsfähigkeit des Bikes.

Auch im Linkage, der Verbindung zwischen Federbein und Hinterbau, im neuen Akkugehäuse sowie den Anbauteilen wie Lenker und Laufrädern kommt Carbon zum Einsatz. Unterstützt wird weiterhin mit dem kraftvollen Brose Drive S-Mag Motor, für eine hohe Reichweite sorgt der 750 Wh-Akku.

Ein niedrig verlaufendes Oberrohr, 66° Lenkwinkel und 74° Sitzwinkel sowie der verlängerte Reach – die moderne Geometrie bietet dem Fahrer beste Bewegungsfreiheit und Agilität. Der Laufradmix aus 29er Vorderrad und 27.5“ Hinterrad garantiert ein kompromisslos gutes Handling des Bikes in anspruchsvollem Gelände.

Ausstattung des R.X750 ULTRA

• FOX 36 Factory Kashima Federgabel
• FOX DPX2 Factory Kashima Dämpfer
• 8PINS NGS2.0 Sattelstütze
• Shimano XTR Ausstattung / 12-fach Übersetzung
• E13 Race Carbon Kurbel
• Shimano XTR 4-Kolben Scheibenbremse
• DT Swiss HXC1200 Spline Carbon Laufradsatz
• ROTWILD B220 Carbon Lenker

Größen: S, M, L, XL
Empf. VK: 11.499 EUR

Cross Over R.T750 Tour

Das neue R.T750 TOUR Cross Over Bike versteht sich als Bindeglied zwischen Stadt- und Natur. Es ist ein komfortabler Commuter und gleichzeitig ein sportliches E-MTB. Dafür bietet das Vollcarbon-Bike ein vollgefedertes Fahrwerk mit 130 mm Federweg, einen starken Brose Drive S-mag Motor und 750 Wh Akkukapazität für hohe Reichweite und ausreichend Leistung in jeder Fahrsituation.

Ausgewogene Sitz- und Steuerrohrwinkel ermöglichen sportlichen Fahrkomfort im Alltag und auf langen Strecken. Die laufruhigen Fahreigenschaften – auch mit Gepäck – empfehlen sich für diejenigen, die als Tourenfahrer und Alpenüberquerer sportlich unterwegs sind, aber als bevorzugten Untergrund lieber Wald- und Wiesenstrecken oder Schotterpässe wählen.


German Design Award 2020 für E-Bike-Antrieb Brose Drive S Mag


Die hochwertige Ausstattung unterstützt den Cross Over Gedanken: Leicht profilierte 29″ Mountainbike Reifen, 203 mm Bremsscheibendurchmesser vorne und hinten für sicheres Fahren im Gelände, hochwertige Supernova Lichtausstattung, Gepäckträger, Schutzbleche und Seitenständer sichern sorgenfreie Alltagstauglichkeit.

Ausstattung des Cross Over R.T750 Tour

• SR Suntour Raidon 34 Boost Gabel mit 130 mm Federweg
• SR Suntour Edge Dämpfer
• Shimano XT Schaltung
• DT Swiss H1900 Spline Laufräder
• Crankbrothers Highline 3 Sattelstütze
• Ergon Sattel und Griffe
• Supernova M99 Mini Pro High Beam Fronscheinwerfer und Supernova M99 TL2 integriertes Rücklicht
• Curana Schutzbleche und Pannier-Trägersystem
• Fahrradklingel und Seitenständer

Größen: S, M, L, XL
Empf. VK: 6.999 Euro
Zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg

Rotwild Aggressive Series

Die ROTWILD Aggressive Series ist die konsequente Weiterentwicklung von Fahrdynamik und zeichnet sich durch moderne Geometrien, weniger Gewicht und innovative Detaillösungen aus. Die neue ROTWILD Aggressive Series ist gedacht für all diejenigen, die sich als ambitionierte Mountainbiker verstehen – und trotzdem einen zusätzlichen Boost schätzen und einzusetzen wissen: Zugunsten von mehr Effizienz und Strecke bei eigenem Krafteinsatz.

Die neuen Geometrien sorgen für eine noch bessere Integration des Fahrers in das Bike, überarbeitete Fahrwerke unterstützen mit einer progressiveren Auslegung das aktive Fahrerlebnis. Auf dem Trail direkt erlebbar ist das reduzierte Gesamtgewicht, bis zu vier Kilo sparen die beiden Bikes gegenüber den Modellen aus der R.750er Serie ein. Möglich gemacht wird dies durch den Einsatz von High Modulus Carbon-Fasern und Carbon-Linkages.

Die neue Antriebsplattform IPU375 kombiniert den kompakten, starken Shimano EP8 Motor mit einem wechselbaren 375 Wh-Akku. Ein klarer Vorteil der IPU375: in niedriger Unterstützung lassen sich die Bikes effizient für hohe Reichweite pedalieren. Speziell im technischen Gelände stehen dem Biker viel Drehmoment und Leistung immer dann zur Verfügung, wenn er sie benötigt – und keinem steilen Anstieg oder technischer Auffahrt ausweichen möchte.

ROTWILD-R.E375-PRO Quick-Release-AkkuentnahmeROTWILD typisch sind die vielen Detaillösungen, wie die neue Akku-Entnahme: Dank Quick-Release Knopf lässt sich der Akku einfach und in Sekunden aus dem Bike entnehmen – das Einsetzen funktioniert genauso schnell.

Neu ist ebenfalls das Superlight Cockpit: Von den ROTWILD Ingenieuren selbst entwickelt, integriert der Vorbau die elektrische Verkabelung optimal, indem diese durch den Vorbau geführt wird. Der neue Kettenstrebenschutz in Wellenform dämmt die Geräuschentwicklung bergab effektiv.

Die Bikes der Aggessive Series

Enduro: R.E375 PRO und R.E375 CORE
All Mountain: R.X375 ULTRA, R.X375 PRO und R.X375 CORE

Enduro R.E375

Auf den heimischen Mittelgebirgstrails des hessischen Taunus entstand die Idee für ein E-MTB Konzept, das die Enduro-Fraktion der ROTWILD Mitarbeiter selbst gerne fahren will: Ein Enduro, das die Vorteile eines leichten Rahmens voll ausnutzt und dem Biker einen radikalen, agilen Fahrstil ermöglicht. Einen Kurvenstar für schnelle Richtungswechsel, mit dem man an jeder Bodenwelle „abziehen“ kann, gemacht für aggressives „Heizen“ und hohe Geschwindigkeiten auf dem Trail. Kein anderes ROTWILD Bike ist so konsequent auf diesen Fahrstil ausgelegt. Das R.E375 gibt es in 2 Varianten und ist ab 2021 verfügbar.

Rahmenmaterial

Der handgefertigte Vollcarbon Rahmen besteht erstmalig aus Hochmodul Fasern (HM) Fasern für hohe Steifigkeiten bei geringem Gewicht. Auch das Hinterbau-Linkage ist vollständig aus Carbon gefertigt.

Geometrie

Die neue, progressive Geometrie unterstützt eine hochdynamische Fahrweise und sorgt für viel Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten.

• Flacher 63,5° Lenkwinkel, langer Reach 485 mm (Größe L), 445 mm Kettenstreben und niedriger Standover mit 730 mm
• Der steile Sitzwinkel ergibt in Kombination mit kürzerer Oberrohrlänge bergauf eine vorteilhafte, aufrechte und zentrale Sitzposition. Resultat ist ein kräfteschonendes Pedalieren bergauf auch bei wenig Unterstützung, damit mehr Reserven für die Bestzeit bergab bleiben.
• Zusätzlich sorgt der steile Sitzwinkel in Verbindung mit einem längeren Radstand (1284 mm) für eine zentrale Gewichtsverteilung sowohl bergauf als auch bergab.

Kinematik

Die neue Kinematik ist konstruktiv auf 170 mm Gabeln und 160 mm Federweg am Heck ausgelegt und gestattet mehr Bewegung im Fahrwerk, höhere Geschwindigkeiten und größere Sprünge mit mehr Air Time. Zweireihige Vollkugellager sorgen für Leichtgängigkeit des Hinterbaus und erhöhen die Stabilität und Haltbarkeit.

IPU375 Antriebskonzept mit Shimano EP8

Der neue Shimano EP8 ist mit 2.6 kg gegenüber seinem Vorgänger um 300 g leichter geworden und aufgrund seiner Spezifikationen der ideale Motor für das Konzept der ROTWILD Aggressive Series.

• Drehmoment 85 Nm mit bis zu 400% Unterstützung, Q-Faktor: 177 mm

• Die kompaktere Bauweise sorgt für mehr Bodenfreiheit auf technischen Passagen eines Trails
• Verbesserter Kupplungsmechanismus für weicheres Fade-out/Fade-in bei der Unterstützungsgrenze, der reduzierte Tretwiderstand schafft ein unmittelbares Fahrerlebnis
• Zwei unterschiedliche Setups speicherbar. Individuelle Anpassung via E-Tube App mit verschiedenen Leistungsparametern.
• Shimano Farb-LCD Display, integriert am Lenker untergebracht


Shimano: Neuer Top-Antrieb EP8 und neue Apps

 


IPU375 Akku

Für die ROTWILD Aggressive Series wurde ein Akku mit 375 Wh neu entwickelt, der nur 1,9 kg wiegt.
• Kompaktes Carbongehäuse, moderner Zellentyp 21700 (20 Stück) mit 5000 mAh
• Sekundenschneller Akkuwechsel auf Knopfdruck, im Bike und außerhalb zu Laden

Cockpit

Eigens für die Aggressive Series konzipierte, gewichtsoptimierte Vorbau- und Lenkereinheit mit unsichtbarer User Interface-Kabelverlegung und MonkeyLink Nachrüstoption.

R.E375 in Zahlen

Größen: M, L, XL
Ausstattungsvarianten: PRO und CORE
UVP: 7.499 Euro (CORE) und 8.999 Euro (PRO)
Gewicht Bike (Ausstattung PRO, Größe M): ca. 19,0 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg
Verfügbarkeit: 1. Quartal 2021

Aggessive Series All Mountain R.X375

ROTWILD-R.X375-PRODer klare Fokus auf Trail-orientiertes Fahren und viele funktionale Details machen das neue R.X375 zu einem besonderen E-All Mountain: ein gewichtsoptimierter Voll-Carbon Rahmen mit moderner Geometrie, ein Fahrwerk mit 150 mm Gabel und 140 mm Federweg am Hinterbau, 29“ Laufräder, ein leistungsstarker Motor sowie der sekundenschnell wechselbare Akku – alles ist getrimmt auf pure Effizienz.

Das R.X375 ist der neue, vielseitig einsetzbare Singletrail Surfer von ROTWILD, der die Sehnsucht ambitionierter Biker nach einmaligen Trailabenteuern durch sein herausragendes Handling wahr werden lässt – bevorzugt im Repeat Modus. Mit dem R.X375 kehren die idealtypischen Eigenschaften eines sportlichen All Mountain Bikes zurück in die E-MTB Welt. Es ist gemacht für Biker, die nach wie vor die sportliche Herausforderung mit einem leichten, präzisen Trailbike suchen, mehr Reichweite primär mit mehr Körpereinsatz erzielen und mit Extra-Boost Unterstützung noch mehr Runden drehen wollen.

Das R.X375 im Überblick

R.X375 – Material, Geometrie und Kinematik

Für das neue R.X375 haben die ROTWILD-Ingenieure einen Carbonrahmen inkl. Carbon-Linkage mit einer All Mountain orientierten Geometrie konstruiert, der in Handarbeit aus Hochmodul Fasern (HM) gefertigt wird.

Die moderne Geometrie des R.X375 hat das ROTWILD Engineering an das Big Mountain R.X750 angelehnt, aber mit Updates versehen und auf die 29er Laufräder vorne und hinten angepasst. Mit 66,5° Lenkwinkel, Sitzwinkel 75,5°, einem Reach von 475 mm (Größe L), 450 mm Kettenstreben und einem niedrigen Standover von 730 mm bietet die Geometrie einen ausbalancierten Kompromiss zwischen Verspieltheit auf engen Trails und Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten.

Die neue Kinematik des R.X375 unterstützt eine aktive Fahrweise und ist auf 150 mm Gabeln und 140 mm Federweg am Hinterbau ausgelegt. Dank des überarbeiteten Übersetzungsverhältnisses und einer erhöhten Progression sorgt das Fahrwerk für ein spielerisches Fahrverhalten in schnellen Singletrail-Passagen und fährt sich satt und souverän in anspruchsvollen Abfahrten.

• Übersetzungsverhältnis am Anfang erhöht, daraus resultiert ein besseres Ansprechverhalten.
• Erhöhte Progression, aktiveres Fahren als Resultat, Fahrwerk im mittleren Bereich federt besser aus.
• Zweireihige Vollkugellager verbessern die Leichtgängigkeit des Hinterbaus und erhöhen bei geringem Gewicht die Stabilität, Haltbarkeit und somit die Lebensdauer.

Das R.X375 setzt den neuen Akku im kompakten Carbon-Gehäuse mit 375 Wh und einem Gewicht von nur 1,9 kg ein, bei dem 20 Stück des modernen Zelltyps 21700 mit je 5.000 mAh eingesetzt werden.

R.X375 in Zahlen

Größen: S, M, L, XL
Ausstattungsvarianten: ULTRA, PRO und CORE
UVP: 6.999 Euro (CORE), 8.499 Euro (PRO), 11.499 Euro (ULTRA)
Gewicht Bike (Ausstattung ULTRA, Größe M): ca. 18,1 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg (120 kg in Ausstattung ULTRA wg. Laufradsatz)
Verfügbarkeit: 1. Quartal 2021

[Text & Fotos: ADP ENGINEERING GMBH / ROTWILD]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar: Rotwild zeigt einmal mehr was geht. Das schlägt sich logischerweise auch in den Preisen wieder –  wer ein solches Bike sein eigen nennen will braucht schon einen etwas üppiger gefüllten Geldbeutel. Ich bin mir sicher, dass das Bike viel mehr kann als ich mir zutraue. Und ehrlich gesagt: Bei den Preisen würde ich mich nicht trauen, die Grenzen auszuloten.

Alexander Theis