Foto des Prototyps des BamBuk-Trikes auf der Spezi 2015
Messen & Veranstaltungen Neues aus der Szene

Premiere auf der Spezi: BamBuk-Trike

Lesezeit etwa 2 Minuten
Foto des Prototyps des BamBuk-Trike auf der Spezi 2015
Prototyp des BamBuk-Trike auf der Spezi 2015

[at] Im Februar hatte ich schon über das BamBuk-Liegerad-Tandem berichtet. Auf der Spezialradmesse in Germersheim konnte man nun den Prototypen des BamBuk-Trike bestaunen.

Dabei wirkt das Trike alles andere als gebastelt: Das Finish ist sehr gut, es sind viele edle Frästeile zu sehen. Der Pedelec-Antrieb “versteckt” sich unter dem in bequemer Höhe platzierten Sitz. Die Sitzhöhe ist zum einen durch die Verwendung der Räder (vorne 26 Zoll, hinten 28 Zoll) bedingt, aber auch gleichzeitig gewollt: “Erklärtes Entwicklungsziel war eine Sitzposition mit guter Übersicht und ein einfacher Einstieg” bestätigt Anton Simonov, Entwickler bei BamBuk.

Wie beim Trike-Tandem erfolgt die Federung beim Bambuk-Trike an der Vorderachse mittels Stahlblattfedern, deren Stärke und damit Federrate grundsätzlich an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden können.

Antriebs-Finesse

Im Gegensatz zum Tandem-Trike, an dem eine Rohloff-Nabe zum Einsatz kommt, ist am Trike die Dual-Drive von SRAM verbaut. Die größte technische Finesse versteckt sich allerdings im Tretlagermast: Um die Verstellung auf unterschiedliche Beinlängen zu erleichtern, verwendet BamBuk einen Kardan-Antrieb. Die Vorteile, außer der einfachen Verstellmöglichkeit, liegen auf der Hand: Keine pflegeintensive Kette, keine ölverschmierten Hosenbeine und eine sehr saubere und schlanke Optik.

Bezüglich Preisen und Gewicht des BamBuk-Trike hält man sich noch zurück, da bestehe noch “Optimierungspotenzial”. Aber auch jetzt schon kann man sagen, dass das BamBuk-Trike eine Bereicherung für die Liegerad-Szene ist.

Erfreuliche Nachfrage

Beim Liegerad-Tandem sind es eher die kleinen Verbesserungen, die bei jedem neuen Tandem in die Produktion einfließen; BamBuk baut jedes Tandem nur auf Kundenwunsch. Somit sind auch Sonderlösungen machbar, beispielsweise Steuerung und Schaltung von vorne, oder Steuerung vom vorderen Sitz, Schaltung vom hinteren.

Das Konzept komme an, die Nachfrage sei sehr erfreulich, so Anton Simonov.

Hier einige Bilder der Pedelec von der Spezi in Germersheim:

Weitere Informationen sind auf der Website von Bambuk unter www.bambuk.de zu finden.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.