Urlaub

Radreise: Mit dem Pedelec durch Südafrika

Lesezeit etwa 3 Minuten

Auf der neuen 17-tägige Aktivreise „Südafrika mit dem Rad erleben“ bietet Gebeco Reisenden ein Naturerlebnis der besonderen Art.

640px-Playa_Dias,_Cape_Point,_Sudáfrica,_2018-07-23,_DD_92
Blick auf das Kap der Guten Hoffnung (Klicken zum Vergrößern).

In einer kleinen Gruppe von maximal 18 Personen und in Begleitung einer deutschsprachigen Reiseleitung, erkunden die Teilnehmenden den Süden Südafrikas entlang der Gartenroute mit landestypischen Mountainbikes. Auf Wunsch kann für den gesamten Reisezeitraum gegen einen Aufpreis im Vorfeld auch ein Pedelec gebucht werden.

Die Radtour startet in Kapstadt am Cape Point, dem südwestlichsten Punkt Afrikas. Weiter geht es auf einer Route nach Simons Town, die durch das 8.000 Hektar große Naturreservat um das Kap der guten Hoffnung führt. Dabei können die Gebeco Reisenden traumhafte Ausblicke genießen.

Auch auf der Tour von Stellenbosch nach Worcester staunt die kleine Gruppe über atemberaubende Landschaften, weitläufige Weinbaugebiete und beschauliche Weingüter. Eine angenehme Erholungspause bietet die Wein-Degustation in Franschhoek. Dort können die Gebeco Gäste Kraft für die nächste Tour von Oudtshoorn nach Plettenberg Bay tanken.

Trainierte Radfahrer haben dabei die Gelegenheit, es mit den Steigungen des Swartbergpass oder des Montagu Pass aufzunehmen. Denjenigen, die ein E-Bike gebucht haben, hilft der Motor dabei. Belohnt werden sie mit den Ausblicken auf die faszinierende Gebirgslandschaft. Wer es gemütlicher mag, steigt einfach in den Begleitbus um.

Der Besuch der größten Freiflug-Vogelvoliere der Welt „Birds of Eden“ in der Nähe von Plettenberg Bay ist ein weiteres Highlight für die Teilnehmer. Mit dem Bus geht es anschließend weiter nach Mossel Bay. Dort können die Reisenden den ganzen Tag nutzen und beispielsweise bei einem Strandspaziergang das Rauschen der Wellen genießen.

Bei der Radtour durch das Naturreservat Grootbus versetzen 750 einheimische Pflanzen die Naturliebhabern unter den Reisenden in Begeisterung. Ein Höhepunkt gegen Ende der Radreise ist die Whale Route. Diese verläuft über den Clarence Drive nach Gordons Bay und zählt zu den beliebtesten Rad-Strecken Südafrikas. Entlang dieser Route kann die Gruppe noch einmal die Aussicht auf wunderschöne Berge und den Ozean genießen. Eine Besonderheit in der Zeit von Juni bis November sind die Glattwale, die zum Kalben an die Küste Südafrikas kommen. Ein einmaliges Erlebnis!

„Südafrika mit dem Rad erleben“

  • 17-Tage-Radreise ab € 3.495 inkl. Flüge
  • Termine: 16.04-02.05., 08.05. – 24.05., 31.05.-16.06.,07.08.-23.08., 27.08.- 12.09., 18.09.- 04.10.2020
  • mittlerem Schwierigkeitsgrad
  • maximal 50 Kilometer pro Tag
  • maximale Radfahrdauer pro Tag beträgt ca. fünf Stunden
  • insgesamt 280 Kilometer
  • Näheres zur Reise: www.gebeco.de

Über Gebeco:

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 119 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Seit der Gründung im Jahr 1978 steht Gebeco für Völkerverständigung und nachhaltiges Reisen. Die nachhaltige Unternehmensphilosophie ist von der unabhängige Zertifizierungsgesellschaft TourCert geprüft und seit 2011 durch das Nachhaltigkeits-Siegel “TourCert” bestätigt. Im Gebeco Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten und Abenteuerreisen mit goXplore. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt.

[Text Gebeco & Foto: Von Diego Delso, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=72561749]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis