Verpackungskarton von Riese und Müller
Über'n Tellerrand

Riese und Müller für Deutschen Verpackungspreis nominiert

Versandkarton von Riese und Müller
Nominiert für deutschen Verpackungspreis: Versandkarton für Pedelec von Riese und Müller

[at] Es gibt immer wieder verblüffende Meldungen. Eine davon ist die Nachricht, dass Riese und Müller für den Deutschen Verpackungspreis nominiert ist. Stellt der Darmstädter Hersteller von Pedelec jetzt auch Verpackungen her?

Naja, irgendwie schon: Die Pedelec müssen ja den Weg vom Werk zum Händler unbeschadet überstehen und möglichst einfach und problemlos ausgepackt werden können. Wer schon jemals ein Fahrrad oder Pedelec aus einem Versandkarton geschält hat, kann sicher zum Beispiel ein Lied von den Metallklammern singen. Das mag bei einem Rad ja noch angehen, wenn aber beim Händler mehrere Räder pro Tag ausgepackt werden müssen, ist das eine andere Sache.

Verzicht auf Klammern

Gemeinsam mit den Spezialisten von DS Smith Packaging hat sich Riese & Müller Gedanken darum gemacht, wie man die Transportbehälter für Pedelec optimieren und damit für mehr Effizienz und weniger Komplexität im gesamten Verpackungs- und Logistikprozess sorgen kann.

Als elementare Neuerung verzichtet DS Smith bei seiner Lösung vollständig auf Tackerklammern, die bisher die Verpackung verschlossen haben . Die scharfen Metallklammern beinhalteten ein hohes Verletzungsrisiko. Außerdem verursachte das
Tackern in der Produktionshalle einen hohen Geräuschpegel und damit eine starke akustische Belastung für die Mitarbeiter.
Für einen sicheren Verschluss der Verpackungen setzt DS Smith nun ein bereits auf der Ober- und Unterseite angebrachtes Selbstklebeband ein.

Roll’s rein!

Um das Fahrrad in die Verpackung einzubringen, schließt der Produktionsmitarbeiter zunächst die Unterseite und stellt den Karton anschließend hochkant auf. So kann er das Fahrrad einfach auf dem Hinterrad hineinfahren und die Verpackung im Anschluss wieder auf die Längsseite stellen. Erst jetzt wird auch die Oberseite per Selbstklebeband verschlossen.

Versandkarton von Riese und Müller wird geöffnet
Auspacken leicht gemacht: Einfach Aufreissen statt Entklammern
Dominik Mahr, Industriedesigner von RIESE & MÜLLER ist begeistert: „Mit der Wellpapp-Lösung von DS Smith sparen wir die Hälfte der Zeit für das Verpacken unserer Räder.“ Das clevere System vereinfacht die Handhabung, senkt Zeit- und Personalaufwand und reduziert Kosten.

Nachhaltig & Sicher

Um Transportschäden an den hochwertigen E-Bikes zu verhindern, stattet DS Smith die neue Verpackungslösung in
nen mit einer speziellen Paratherm-Beschichtung aus. Integrierte Wellpapp-Polster fixieren die Zweiräder in der Verpackung und gewährleisten damit zusätzlich einen sicheren Transport der sensiblen Fracht. Diese Maßnahmen machen den Einsatz der bisher verwendeten, schwer recycelbaren Kunststoffschaumfolie überflüssig. Diese Lösung des Display und Packaging Strategen trägt damit auch deutlich zu einer höheren Nachhaltigkeit bei.

Roll’s raus!

Geöffneter Versandkarton von Riese und Müller
Aufklappen und Rausrollen statt Aufschneiden und Rausheben beim neuen Versandkarton von Riese und Müller.

Einmal beim Händler oder Endkunden angelangt, ermöglichen intuitiv zu bedienende Aufreißhilfen eine unkomplizierte Entnahme der E-Bikes ohne jeglichen Einsatz von Cutter-Messern oder anderen Hilfsmitteln. Das Fahrrad lässt sich einfach herausrollen und muss nicht wie zuvor aus der Verpackung gehoben werden. Die intelligenten Öffnungsmechanismen sparen Zeit, minimieren die Verletzungsgefahr und das Risiko, das Fahrrad bereits beim Entpacken zu beschädigen.

Auch Christian Benning, Leiter Produktion und Logistik bei Riese & Müller freut sich über die gelungene Eigenentwicklung:
„Der Fokus lag besonders auf den Bedürfnissen unserer Händler. Die bereits existierenden Standardlösungen haben uns nicht ausgereicht und so war es uns den Aufwand wert, eine eigene innovative Verpackung zu entwickeln.“

Lohn der Mühe

Anlässlich des 38. Deutschen Verpackungswettbewerbes nominierte die Jury des Deutschen Verpackungspreis den neuen Riese & Müller Versandkarton. Auf der Fachpack 2015 in Nürnberg nahmen Mitarbeiter von DS Smith Packaging und Riese & Müller die Nominierungsurkunde entgegen.

Aus fast 200 Einreichungen aus sieben Ländern hat die Jury 53 herausragende Lösungen rund um die Verpackung mit einer Nominierung für den Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. Die Begründung: Das clevere Verschluss- und Öffnungssystem der Transportverpackung senkt nicht nur das Risiko, dass Mitarbeiter, Kunden und E-Bike beim Ver- oder Entpacken Schaden nehmen sondern sorgt auch für mehr Effizienz im gesamten Verpackungs- und Logistikprozess.

[Text & Fotos: Riese und Müller]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.