spezialradmesse-neue-organisatoren
Messen & Veranstaltungen

Spezialradmesse: Goodbye Germersheim!

Lesezeit etwa 3 Minuten

Standortwechsel: Weltgrößte Spezialradmesse SPEZI ab April 2023 erstmals in Baden-Württemberg.

Nach drei Jahren coronabedingter Pause findet die internationale Spezialradmesse SPEZI 2023 wieder statt. Als weltweit größte Spezialradmesse mit bis zu 130 Ausstellenden und rund 10.000 Besucher:innen verlagert die SPEZI ihren Standort nach 24 erfolgreichen Messen in Germersheim (Rheinland-Pfalz) nun nach Baden-Württemberg.

spezialradmesse-neue-organisatoren
Franz Furmaniak, Hardy Siebecke, Gabriel Wolf, auf dem Liegerad Florian Wolf (v.l.n.r.)

Spezialradmesse

Die internationale Spezialradmesse SPEZI wurde im Jahr 1996 von Haasies Radschlag in Germersheim ins Leben gerufen. Verantwortlich für die Veranstaltung und die Durchführung der Messe war bis 2019 Hardy Siebecke.

Die international einzigartige Ausstellung für die Spezialradbranche verzeichnet seit Jahren steigende Zahlen für Ausstellende und Besucher:innen. Im Jahr 2019 waren 130 Ausstellende aus 19 Ländern in Germersheim zu Gast. Sie zeigten das breite Spektrum muskelbetriebener Fortbewegung.

Die SPEZI präsentiert jedes Jahr das weltweit größte Angebot an Liegedreirädern überhaupt und zieht rund 10.000 Spezialrad-Fans aus aller Welt an.

Zum Rahmenprogramm der Messe gehören Fachvorträge und praktische Vorführungen sowie große Testparcours für die Besucher:innen.


Weiterlesen: Spezialradmesse 2019 – meine persönliche Nachlese

alexander_theis_vor_spezi_banner

Welcome to Lauchringen

Die Spezialradmesse findet 2023 in Lauchringen statt, einer familienfreundliche Gemeinde, in unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze zwischen den Landkreisen Lörrach und Konstanz. Die SPEZI bietet Cargobikes, Velomobilen, Tandems, Liegerädern,Trikes, Reha-Rädern und Klapprädern eine internationale Bühne.

Zur Übergabe sagt der Gründer Hardy Siebecke: „Mit Florian und Gabriel Wolf und ihrem Partner Franz Furmaniak aus Lauchringen können wir sicher sein, dass Spirit und Flair der SPEZI bewahrt und durch neue Ideen weiter beflügelt werden.“

Neues Areal bietet mehr Raum

Das ehemalige Textilindustrie-Areal „Lauffenmühle“, auf dem die Messe ab 2023 stattfinden wird, bietet Ausstellenden mehr Raum und Platz und ist dennoch kompakter für die Besucher:innen.

Die Gemeinde steht den neuen Machern mit viel Unterstützung und Engagement zur Seite. Lauchringens Bürgermeister Thomas Schäuble meint: „Den urbanen Mobilitätswandel auch in der ländlichen Region mitzugestalten, ist eine Aufgabe, die wir motiviert angehen und unterstützen“.

Dachstuhlbrand in Ingelheim vom 18....
Dachstuhlbrand in Ingelheim vom 18. April 2020 | Feuerwehr

Die Vielfalt von Fahrrädern und Fahrrad ähnlichen Fahrzeugen ist ein Mehrwert für die Menschen und deren individuellen Bedürfnisse. Die SPEZI macht das jedes Jahr sichtbar.

Dazu mein Florian Wolf: „Gerade in der heutigen Zeit ist das so wichtig. Vor vielen Jahren habe ich die Messe als Besucher kennengelernt, seit 2016 sind wir als Liegeradhersteller mit der Wolf & Wolf GmbH als Aussteller vertreten. Für uns war sofort klar, dass wir diese Messe, dieses Treffen, dieses Fest weiterführen wollen.“

Zum Ortswechsel meint Gabriel Wolf: „Natürlich birgt das Risiken, aber die Zusammenarbeit mit Lauchringen bringt eben auch entscheidendes Potenzial„.

Termin: 29. und 30. April 2023

Viele Ideen sind schon in Planung. Was die neuen Veranstalter in der Kürze der Zeit auf die Beine stellen, darf mit Spannung erwartet werden.

Am 29. und 30. April 2023 werden die Tore zur 25sten SPEZI in Lauchringen geöffnet.

Mehr Infos gibt es online: https://www.spezialradmesse.de/

[Text & Foto: SPEZI]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.