1_stores_of_the_year_160
Neues aus der Szene

Stores of the Year Award 2017 für Rose Biketown Bocholt

1_stores_of_the_yearDie Rose Biketown Bocholt wurde mit dem begehrten Stores of the Year Award 2017 in der Kategorie „Out of Line“ ausgezeichnet. Der Handelsverband Deutschland (HDE) ehrt mit diesem Preis bereits zum zweiten Mal das besonders innovative und kreative Ladenkonzepte der Firma Rose Bikes. Mit der Modernisierung des Flagship-Stores in Bocholt wurde die Retail- Digitalisierungsstrategie der Biketown München, welche den Preis vor zwei Jahren erhielt, auf beeindruckenden Weise auf das nächste Level gehoben.

Die hochkarätige Jury begründete ihre Entscheidung für die Rose Biketown Bocholt mit der in Deutschland einzigartigen Inszenierung des Themas Fahrrad: Auf den rund 4.000 m2 Verkaufsfläche erwartet den Kunden laut Laudator Michael Reink vom HDE ein „Wohlfühlprogramm“, das keine Wünsche offenlässt. Die fachkundige Bike-Beratung, die Möglichkeit zur professionellen Körpervermessung sowie die einladende Community Lounge mit leckeren Snacks und Drinks hinterließen einen bleibenden Eindruck.

Zentraler Baustein der ROSE Biketown Bocholt ist die individuelle Konfiguration von Fahrrädern. Der Kunde kann diese gemeinsam mit den Fachberatern vor Ort durchlaufen und das Ergebnis auf einem der drei Konfigurationswände in Lebensgröße betrachten. Die Besonderheit ist dabei, dass die individuelle Zusammenstellung des Bikes an jedem beliebigen Punkt der Customer Journey und in jedem beliebigen Kanal begonnen, bearbeitet und beendet werden kann. So kann der Kunde beispielsweise die Konfiguration, die er am Laptop zuhause begonnen hat, mit dem Rose Mitarbeiter in der Biketown weiterführen. Auch der Kauf individueller Produkte wie Sättel oder Schuhe wird dank modernster Technik zum Kinderspiel. Mithilfe der Vermessungsstationen im Laden können Daten zu Sitzknochen und Füßen ermittelt und im Kundenkonto gespeichert werden. Die Software gleicht bei jedem folgenden Kauf im Online-Shop die gemessenen Daten ab und schlägt dem Kunden die für ihn passenden Produkte vor – ein perfektes Zusammenspiel von On- und Offline. 
 
Hier das Bewerbungs-Video:
 

 
 „Die Auszeichnung ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, den Weg der Verschmelzung von stationärem Handel und Online-Commerce und die Positionierung der Marke Rose Bikes als Omnichannel-Brand konsequent weiterzugehen“, kommentiert Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer von Rose Bikes, den Awardgewinn. Die Rose Biketown Bocholt setzte sich gegen das Münchener Geschäft der Marke Decathlon sowie dem Ladenkonzept von Foto Koch aus Düsseldorf durch. 
 

Stores of the Year Award

Der Stores of the Year Award wurde im Rahmen des Deutschen Handelsimmobilienkongress in Berlin bereits zum 13. Mal vergeben. Die Jury beurteilt Geschäfte nach ihrem Innovationsgrad, dem Kundennutzen, ihrem Wertschöpfungspotenzial, dem Erlebniswert, ihrer Leitbildfunktion sowie dem Alleinstellungsmerkmal. Um dies zu beurteilen, zieht die Jury folgende Faktoren heran: Raum und Design des Shops, Zusammensetzung des Sortiments, die Wareninszenierung und die Fachausbildung der Mitarbeiter.  
 

[Text & Foto: rosebikes.de]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Kommentar:

Herzlichen Glückwunsch, Rose, den Preis habt ihr euch redlich verdient! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wer mal in der Nähe der Biketown ist sollte unbedingt einen Besuch einplanen, Prädikat „Unbedingt erlebenswert“.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.