Grafik "Alter-E-Bike-Käufer"
Markt & Hersteller

Studie widerlegt Vorurteil: E-Bike ist kein Rentnerrad!

Lesezeit etwa 4 Minuten

Eine Studie von Fahrrad-XXL räumt mit dem Mythos vom Pedelec als Rentnerrad auf.

Praktisch jeder, der ein Pedelec fährt kennt die, meist leicht abfällig gemeinte Äußerung “für ein E-Bike bin ich noch zu jung, das ist was für alte Menschen!”. Mal ganz davon abgesehen, dass das Pedelec natürlich auch etwas für alte Menschen ist, zeigt eine aktuelle Studie von Fahrrad-XXL ein ganz anderes Bild. 

Fahrrad XXL: Bundesweiter Zusammenschluss aus Bikestores

Die Fahrrad XXL Gruppe ist ein Zusammenschluss aus 15 großen, in Deutschland verteilten Bikestores mit mehr als 800 Mitarbeitern. Jeder einzelne Fachmarkt blickt auf jahrzehntelange Erfahrung und Tradition zurück – manche sogar auf über 100 Jahre. Bereits vor über 30 Jahren begann die Zusammenarbeit der einzelnen Stores, 2006 entstand die Fahrrad XXL Gruppe mit den größten und exklusivsten Fahrrad-Fachmärkten in Deutschland. Seit 2012 vervollständigt der Onlineshop Fahrrad-XXL.de mit Sitz in Frankfurt am Main die Gruppe.

Die E-Bike-Studie wurde im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit an der Hochschule Heilbronn durchgeführt. An der Online-Befragung nahmen im Zeitraum vom 25. April bis zum 7. Mai 2020 1.917 Personen teil.

Ausgeglichenes Bild über alle Altersgruppen

Grafik "Alter-E-Bike-Käufer"Pedelecs sind in nahezu allen Altersklassen beliebt und nicht nur bei Senioren angesagt. Mit 25 Prozent stellt die Altersgruppe von 30 bis 39 Jahren den größten Anteil unter den E-Bike-Käufern, dicht gefolgt von den 50- bis 59-jährigen (24,8 Prozent). Überraschend: Sogar die 18- bis 29-Jährigen (knapp 14 Prozent) nehmen einen größeren
Anteil unter den E-Bike-Käufern ein als Befragte über 60 (12 Prozent).

E-Bike-Käufer sind überwiegend männlich

Mit einem Anteil von rund 72 Prozent der E-Bike-Käufer gibt es eine klare Tendenz zum männlichen Geschlecht. Auch beim Familienstand zeigt sich ein deutlicher Trend: Mehr als 80 Prozent der Käufer sind in einer Partnerschaft oder verheiratet, lediglich 13 Prozent Single.

Was begeistert E-Biker besonders an den elektrischen Fahrrädern?

Auf Platz eins der Kaufmotive: die geringere Anstrengung im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad. Aber auch der
große Spaßfaktor, eine erhöhte Ausdauer auf Langstrecken und die Förderung der Gesundheit motivieren zum Kauf – bei dem vor allem eine große Akkureichweite, die Leistungsstärke des Motors und die Marke des Herstellers die Kaufentscheidung beeinflussen.

Welche Bedenken beim Kauf?

Die meist genannten Bedenken betreffen den hohen Anschaffungspreis bzw. Reparaturkosten der Pedelecs. Auf dem zweiten Platz liegt die als wesentlich höher eingeschätzte Diebstahlgefahr und auf dem dritten Rang folgt das hohe Gewicht. Der Diebstahlgefahr lässt sich durch hochwertige Schlösser oder eine Versicherung kompensieren. Beim Thema Gewicht sind die Maßnahmen nicht ganz so einfach: Motor und besonders der Akku tragen die höchsten Anteile am Gesamtgewicht der Pedelecs.

Auf was man beim Kauf eines E-Bikes besonders achten muss, und wie man in 5 Schritten zum idealen Pedelec findet zeige ich in einem kostenlosen Online-Seminar. Melden Sie sich gerne einfach hier zu einem der nächsten Termine an.

„E-Bike-Markt wird weiter wachsen“

„E-Bikes haben sich in kürzester Zeit aus der Nische heraus zur treibenden Kraft des Fahrradmarktes entwickelt. Die damit einhergehenden Innovationen führen zu einem immer vielfältigeren Markt, auf dem vom Sportler bis zum Genussfahrer fast jeder das passende Produkt findet“, unterstreicht Fahrrad XXL CEO Denis-Oliver Hoins die herausragende Stellung von E-Bikes auf dem Fahrradmarkt. „Diese Vielfalt wird in den nächsten Jahren dazu führen, dass das E-Bike dem klassischen Fahrrad und durchaus auch dem PKW noch mehr Marktanteile streitig machen und sich breit in der Gesellschaft etablieren wird.“

Fahrrad XXL-E-Bike Studie online

In der Studie wurden verschiedene Fragestellungen rund um das Kaufverhalten von E-Bike-Interessenten untersucht. Dabei ging es unter anderem auch um die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Interesse an E-Bikes

Im Gegensatz zu manchen anderen Studien ist die E-Bike-Studie von Fahrrad-XXL für jedermann kostenfrei online verfügbar. 

[Text: AT, Grafik: Fahrrad-XXL]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis