bio-hybrid_PICK-UP_160
Lastenrad Velomobil

Velomobil: Bio-Hybrid Pick-Up kann bestellt werden!

Lesezeit etwa 4 Minuten

Bio-Hybrid GmbH bringt mit dem PICK-UP die erste Cargo-Variante auf den Markt. Die Pionier-Edition kann schon bestellt werden.

Das überdachte E-Bike ist das Schwestermodell der Passenger-Variante DUO und bietet in der Pionier-Edition 500€ Preisvorteil.

Bio-Hybrid PICK-UP spricht breite Zielgruppe für diverse Einsatzbereiche an

bio-hybrid_PICK-UP
Bio-Hybrid Pick-Up

Das Velomobil mit offener Ladefläche für schnelles und komfortables Be- und Entladen spricht eine breite Käuferschaft an: Privatleute wie Unternehmen, Vereine und kommunale Betriebe sowie nicht zuletzt trendbewusste Mobilitäts-Pioniere, die sich nach einem neuen, umweltfreundlichen Fahrzeug sehnen – mit dem nötigen Platz für ihre Transporte: ein elektrisches Lastenfahrrad auf vier Rädern, das 365 Tage im Jahr einsatzbereit ist.

„So individuell wie der Kunde selbst ist auch der PICK-UP. Er bietet unendlich viele Einsatzmöglichkeiten für unsere unterschiedlichsten Zielgruppen. Familien oder moderne Lieferdienste sind nur zwei der wichtigen Käufergruppen, die wir mit dem PICK-UP ansprechen wollen“, sagt Gerald Vollnhals, Geschäftsführer der Bio-Hybrid GmbH.


Weiterlesen:


500 Euro Preisvorteil bei Bestellung bis zum 30. April 2021

Kunden, die sich in der ersten Bestellphase für die limitierte Pionier-Edition entscheiden, sparen und bekommen das volle Bio‑Hybrid-Premium-Fahrerlebnis. Das E-Bike ist ausgestattet mit einem herausnehmbaren Akku, einem Ladegerät und jeder Menge Features: LED-Lichtsystem, Blinker, vollgefedertes Fahrwerk, hydraulische Scheibenbremsen, 5-Zoll-Multi-Touch-Display, 4G- und GPS-Integration, USB-Ladeport sowie eine Navigation mit topologiebasierter Reichweitenberechnung.

Die Ladefläche besteht in der Pionier-Edition aus einem Relingaufbau mit einer Hecktür und einem Wandset. Für den Bio-Hybrid PICK-UP plant das Start-up zahlreiches Zubehör, um das Fahrzeug auf die jeweiligen Bedürfnisse seiner Nutzer zu individualisieren. Zum Beispiel sind Ausstattungsergänzungen für einen sicheren Kindertransport, Hundekörbchen oder Food-Delivery in Planung. 

Geliefert wird der PICK-UP ab September 2021 in der Reihenfolge der Bestelleingänge. Wer zu den Vorreitern einer neuen Art der individuellen Fortbewegung zählen will, kann sich mit einer Anzahlung von 490 Euro einen Bio-Hybrid PICK-UP zum Preis von 11.390 Euro (inkl. MwSt.) sichern.

Umfrage:

Was sagst du zum Preis des Bio-Hybrid?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Weiterlesen


Sauber, leise, kompakt: das E-Cargobike mit Dach und vier Rädern

Das von der Bio-Hybrid GmbH, einem Nürnberger Mobilitäts-Start-up, entwickelte Pedelec ist mit seinen gefederten vier Rädern, der großen Windschutzscheibe mit Scheibenwischer und dem Dach so komfortabel wie ein kleines Auto, aber so nachhaltig und wendig wie ein klassisches E-Bike – dafür aber mit wesentlich mehr Staufläche.

Das Unternehmen hat das Hightech-Pedelec, das ohne Führerschein ganz normal auf Fahrradwegen gefahren werden darf, mit jeder Menge Ingenieurs-Know-how völlig neu entwickelt. Designed und engineered in Deutschland, soll der Bio-Hybrid höchste Qualitätsansprüche erfüllen und Nutzer als individuelle, platzsparende und digitale Mobilitätsalternative mit vielen smarten Features überzeugen.

Bio-Hybrid WORK steht in den Startlöchern

bio-hybrid_PICK-UP_work
Bio-Hybrid Work

Neben der Passenger-Variante DUO und der Cargo-Variante PICK-UP sollen 2021 auch die Varianten WORK und BOX angeboten werden.

Die Cargo-Variante WORK ist eine robuste Variante des Bio-Hybrid mit speziellen Aufbauten für Handwerker, Landschaftspfleger und viele mehr, die Werkzeuge oder andere spezielle Arbeitsgeräte transportieren möchten. Die Bio-Hybrid-Variante BOX mit geschlossener Box ist eine smarte Lösung u.a. für Kurier-, Express- und Paketdienste, die auf eine CO2-neutrale Lieferung setzen.

Für diese beiden Varianten können sich Interessenten bereits vormerken lassen. Alle nötigen Informationen gibt es ebenfalls auf www.biohybrid.com/bestellen.

Zur Bio-Hybrid GmbH

Die Bio-Hybrid GmbH ist ein deutsches Tech-Start-up, das die Zukunft der Mobilität neu denkt und nachhaltig gestaltet. Für weniger Smog, mehr Smartness und mehr Lebensqualität. Mit ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Nürnberg und München bereitet das Unternehmen den für Mitte 2021 geplanten Serienstart des überdachten Pedelec Bio-Hybrid vor. In seinen Varianten DUO, Cargo BOX und Cargo PICK-UP schließt das neue Mobilitätskonzept die Lücke zwischen Fahrrad und Auto. Die Idee Bio-Hybrid wurde 2016 als Vision für den Individualverkehr im urbanen Raum von Schaeffler präsentiert. Im November 2017 gründete der Automobil- und Industriezulieferer die Schaeffler Bio-Hybrid GmbH, um den Bio-Hybrid zur Serienreife zu entwickeln. Nach dem Verkauf der Gesellschaft firmiert das Unternehmen seit Oktober 2020 unter dem Dach der meisterwerk ventures GmbH außerhalb der Schaeffler Gruppe.

[Text & Fotos: Bio-Hybrid GmbH]

Alexander Theis

Ein Kommentar

  1. Positiv ist, dass jetzt wirklich mal solch ein Fahrzeug serienreif zu werden scheint, was natürlich nur solch ein breit aufgestellter Automobil-Konzern wie Schaeffler schaffen kann. Offenbar hat man jetzt einen kettenlosen Antriebsstrang realisiert mit zwei Nabenmotoren an den Hinterrädern (“Bio-Hybrid-Pedelec”), der geringe Wartungsaufwände verspricht (sehr wichtig bei kommerziellem Einsatz im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen), außerdem lässt sich die Software einfach umkonfigurieren bei Änderung der Gesetzgebung (<250W etc.). Wichtig auch Rückwärtsgang und automatische Schaltung (elektronisch). Der Pedalantrieb befindet sich einigermaßen vorne zwischen den Vorderrädern, was die Raumausnutzung signifikant verbessert (im Vergleich zur Konkurrenz).
    Sehr gut das Dach, dass unbedingt erforderlich ist bei ungünstigem Wetter (Lastenräder sind nur etwas für Idealisten). Ganz toll auch, dass alle 4 Räder gefedert sind. Fraglich ist, wie gut ohne aktive Verstellung das extreme Leergewicht zu Nutzlast-Verhältnis bewältigt werden kann. Sehr gut die Rekuperation mit elektrischer Bremse vor allem in bergigen Gegenden und 2,4 Kwh Batterien (2), aufladbar an jeder Haushaltsteckdose. Man kann ja zur Sicherheit noch eine dritte Batterie mitnehmen. Das Fahrzeug sollte so leise wie Fahrräder fahren.
    Negativ sind natürlich die freistehenden Vorderräder (gefährlich für Fußgänger) und insbesondere die erforderlichen Schutzbleche mit den bekannten Nachteilen beim Fahrrad. Da die Verkehrsfläche ohnehin durch die Räder definiert wird, müssen die Räder, wie bei einem Auto in die Karosserie intergriert werden, wie etwa bei der Cargo-Variante mit der breiten Box hinten. Genauso muss beim Duo die gesamte Länge genutzt werden und die Box hinten in die Karosserie integriert werden, was dann zu der Flexibilität eines Laderaums wie bei einem Auto führt. Das Duo könnte so lang wie das Cargo werden. Als Räder nimmt man vielleicht auch besser 20" Räder mit 62-406-Bereifung (115 kg Tragkraft) und dann etwa gleichem Durchmesser, da dort die Auswahl an Reifen größer ist.

    Wenn man das Fahrzeug 1 m breit konstruieren würde, könnten beim Duo sogar 2 Passagiere etwas längs versetzt nebeneinander sitzen, was dann die Flexibilität eines Kleinwagens erreichen würde.

Kommentare sind geschlossen.