nici_walde_dudenhofen_160
Sport Über'n Tellerrand Velomobil

Weltrekord: Nici Walde fährt in 24h 1.088 km!

[at] Neuer Weltrekord: Nicola Walde fuhr am 28./29. Juli 2018 auf dem Opel-Testgelände in Dudenhofen bei Frankfurt mit reiner Muskelkraft in 24 Stunden 1.088 km! Sie überbot damit den seit drei Jahren bestehenden Weltrekord für Frauen um 77 km.

nici_walde_dudenhofen
Nici Walde mit dem Velomobil auf der Teststrecke des Hauptsponsors Opel (Klicken zum Vergrößern).

Eine Fahrt, die in die Geschichte eingeht: Auf dem Opel Test Center in Rodgau-Dudenhofen trat Nici Walde am 28.7.2018 zur Weltrekordfahrt an. Die gebürtige Hamburgerin hatte die Einstellung des 24-Stunden-Weltrekords für Frauen (1.012 km) und den der Männer (1.219 km) im Blick – mit reiner Muskelkraft!

Nici startete in einem aerodynamisch ausgefeilten Velomobil “DF M”, ein Unikat, das Daniel Fenn entwickelt und gebaut hat. Daniel ist in der Velomobilszene kein Unbekannter, er entwickelte mit dem DF eines der derzeit meistverkauften Velomobile.

Bei hauptberufliche Musikerin Nicola Walde ist erst seit wenigen Jahren mit dem Velomobil sportlich unterwegs und hält seit 2015 den 12-Stunden-Weltrekord des HPV (Human Powered Vehicle e.V.) für Damen.

Eine solche Weltrekordfahrt muss unter kontrollierten Bedingungen stattfinden. Hauptsponsor Opel, in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrtausends größter Fahrradhersteller der Welt, stellte dafür die 4,8 km lange Hochgeschwindigkeitsrundbahn des Opel Test Centers in Dudenhofen bereit. 

Leider konnte die 44jährige Nici, ihr Ziel, auch den Rekord der Männer einzustellen, nicht realisieren: Sturmböen und ein durchziehendes Gewitter zwangen sie teilweise dazu, das Tempo auf dem Oval deutlich zu reduzieren. Dazu kamen Blätter und Strohhalme auf der Strecke, die für nicht mehr ganz optimale Bedingungen sorgten.

Nicola Walde hatte am Ende der 24 Stunden 1.088 km auf dem Tacho stehen und damit mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45,4 km/h (inkl. Pausen) neuen 24-Weltrekord für Frauen aufgestellt!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen sportlichen Leistung!

Es ist zu wünschen, dass diese außergewöhnliche Demonstration der Leistungsfähigkeit von Mensch und Fahrrad (denn nichts anderes ist ein Velomobil) dem Velomobil als hocheffizientem Fahrrad für das ganze Jahr einen höheren Bekanntheitsgrad verschafft. 

[Quelle: FLEVÒ/Polypress Lübeck, Foto & Video: Opel]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis