weihachtmann_auf_lastenrad_160
Ra(d)tgeber

Zu Nikolaus: Geschenkideen für Radler

Lesezeit etwa 6 Minuten

[at] Heute ist Nikolaus, Weihnachten naht! Hier kommen ausgewählte Geschenkideen für Radler in vielen Preislagen.

Wer einen Radfahrer mit einem passenden Geschenk erfreuen will hat eine reichhaltige Auswahl in allen Preisregionen. Hier sechs Vorschläge:

1. Silca Italian Army Knife

silca_italian_army_knife
Immer das passende Werkzeug dabei: Silca Italian Army Knife (Klicken zum Vergrößern).

Klein aber oho und noch dazu gut verarbeitet: Seit Beginn des Jahres haben wir das Silca-Miniwerkzeug im Einsatz.

Es hat bisher unbeschadet seinen Dienst versehen und glänzt mit einer sinnvollen Auswahl an Werkzeugen: Innensechskant 2/2.5/3/4/5/6/8, Torx T10/25/30, Kreuzschlitz- und Schlitzschraubendreher, Tool zum Zurückdrücken der Bremskolben und integrierter Kettenschloßaufbwahrung.

Die Namensgebung “Italian Army Knife” zeugt von Humor – auch wenn ein kleines Messer fehlt. Das wäre aber auch schon der einzige Kritikpunkt. Preis: Rund 40€

2. Sealskinz Helvellyn XP Glove

sealskinz_helvellyn_glove
Warme Finger mit den Helvellyn Gloves von Sealskinz (Klicken zum Vergrößern).

Wer auch im Winter mit dem Rad unterwegs ist, und die Warscheinlichkeit ist gerade bei Pedelec-Fahrern hoch, der freut sich immer über warme Hände.

Die Helvellyn XP Gloves vom britishen Hersteller Sealskinz überzeugten schon 2016 im VeloStrom-Test:

“Die Membran hielt auch in starkem Regen 100% dicht, was bei den vielen Nähten des Handschuhs ein deutliches Zeichen für die hervorragende Verarbeitungsqualität und Fertigungsroutine ist. Und auch beim Kälte- und Windschutzschutz leistet sich der Handschuh keinerlei Schwächen: Das flauschige, angenehme Futter sorgte auch bei Minustemperaturen für angenehm warme Finger. Das Einsatzgebiet des Handschuhs beginnt aber ganz eindeutig erst ab null Grad; darüber ist er schlicht zu warm.”

Frisch überarbeitet halten die Helvellyn XP Gloves für rund 65€ die Hände mollig warm.

 

3. Trelock Lampenset LS 760 I-GO® VISION

trelock_ls-760_i-go-vison-packing

“Mehr Licht!” Dem berühmten Ausruf Goethes kommt Trelock gerne und sehr beeindruckend nach.

Das Lampenset LS 760 I-GO® VISION, bestehend aus Front- und Heck-LED überzeugte beim Praxistest von VeloStrom: “Durch den breiten und in der höchsten Stufe enorm hellen Lichtkegel ist die LS 760 I-GO® VISION ideal für alle, die im Dunkeln auf Wegen abseits des Straßenverkehrs unterwegs sein müssen – oder wollen.”

Zum Preis von etwa 139,90€ (UPE) bietet das Set mit Ausrichtungshilfe und Powerbank noch sinnvolle Zusatzfunktionen.

 

4. Ein trockener Rücken kann auch entzücken

ass-saver-alleHinterrad-Mudguards sollen bei sportlich-minimalistischen Rädern Fahrerin oder Fahrer vor den ärgsten Unbilden der Witterung schützen.

Umgangssprachlich werden die Teile auch “Ass Saver” genannt sind leicht und einfach zu montieren bieten erstaunlich guten Schutz wie der Vergleichtest von Rapid Racer Products Rear Guard Road, SKS S-Guard Hinterrad,  Ass Savers Regular, Medienkraftwerk Splash-Guard, Mucky Nutz Butt Fender zeigte.

Der finanzielle Einsatz hält sich bei einem Mudguard außerdem in erfreulichen Grenzen.

 

 

5. Ein Pedelec unter’m Baum: Ampler Stout

ampler_blumenFür alle, die mit einem etwas dickeren Portemonnaie vielleicht sich selbst ein Geschenk machen wollen: Das Ampler Stout ist ein ideales Pedelec für designbewusste Radfahrer, die Wert auf Understatement liegen.

Denn das Bike ist erst auf den zweiten Blick als Pedelec zu erkennen. Auf den ersten Blick fällt aber das blitzsaubere Design und die sehr gute Verarbeitung des Rades aus der estnischen Hauptstadt Tallinn auf.

Im Test konnte das Ampler Stout mit sinnvollem Zubehör als Commuter, aber auch als Pedelec für gemäßigte Touren überzeugen. Zu haben ist es ab 2.290€, auch in einer Damenversion, online unter amplerbikes.com oder im Flagshipstore in der Kollwitzstraße in Berlin.

 

6. Sicherheit schenken zum Ersten: Fahrradhelm DBX 2.0 von LEATT

leatt-helm-dbx20-seitenansichtIm Winter kann ein Helm kaum warm genug sein, doch der nächste Sommer kommt bestimmt. Und wenn der ähnlich warm wird wie der des Jahres 2018 ist ein luftiger Helm gefragt. 

Ein solcher ist der DBX 2.0 von LEATT aus Südafrika. Die Ursprünge von LEATT liegen im Motocross-Bereich. Doch mittlerweile entwickeln die Fachleute vom Kap auch Fahrradhelme. Und die müssen sich weder technisch noch optisch verstecken, wie der DBX 2.0 im Test bei VeloStrom zeigte:

“Die wirklich sehr wirksame Belüftung des Leatt DBX 2.0 hat mich voll überzeugt, und im heißen Sommer 2018 gab es wirklich reichlich Gelegenheiten, das zu genießen. […] Von der Definition her ein MTB-Helm ist er aber auch auf Touren oder im Commuting-Einsatz und besonders natürlich bei warmen Witterungsbedingungen wirklich gut zu tragen.”

UVP: 119,95 €

7. Sicherheit schenken zum Zweiten: Hinterbauschloß I Lock It

i_lock_itSeit Monaten problemlos an verschiedenen Testbikes, zum Beispiel dem QWIC RD10, zuverlässig im Einsatz empfiehlt sich das innovative Hinterbauschloss I Lock It als Weihnachtsgeschenk für alle technikaffinen Radler. Denn es vereint komfortable Bedienung mit App oder Signalgeber und Alarmfunktion in einem.

Passend zur Weihnachtszeit gibt es zur Zeit außerdem Einpackservice, verlängertes Rückgaberecht und ab 25€ Bestellwert wärmende Handschuhe im Online-Shop bei I Lock It dazu.

Übrigens: Das Testexemplar geht demnächst, montiert am Langzeittester Stevens E-Triton 45, in seinen ersten Wintereinsatz. Im Frühjahr gibt’s dann den Abschlußbericht zu I Lock It.

[Fotos: VeloStrom (7), PD-F (1)]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis