cargo-m-letzte-meile
Lastenrad

Cargobike mit 355 kg Zuladung? Das Cargo M schafft’s!

Lesezeit etwa 6 Minuten

[at] Das Cargobike CARGO M des eBike-Herstellers VOWAG aus Plauen schafft gigantische 355 kg Zuladung!

Moderne Lastenräder sind für Handwerker, Lieferdienste und Unternehmen ideal für Transporte in der Stadt und auf dem Betriebsgelände. Insbesondere der industrielle Sektor mit seinen vielfältigen innerbetrieblichen Prozessen bietet zahllose Einsatzmöglichkeiten für schwere eLastenPedelecs. Sie machen Spaß, sind gut für die Gesundheit und günstiger als konventionelle Kraftfahr- bzw. Nutzförderzeuge.

Ein Beispiel ist CARGO M des eBike-Herstellers VOWAG. Das vierrädrige Lastenrad ist ein robuster Hecklader mit 355 Kilo Zuladungskapazität (inkl. Fahrer) auf Palettenmaß. Mit modernster, langlebiger und wartungsarmer Technik ausgerüstet, ist das CARGO M die optimale Ergänzung des Fuhrparks von kleinen und großen Firmen sowie Handwerksbetrieben.

Hersteller VOWAG (Vogtländische Wagenbau-Gesellschaft) ist eine Tochter der S.A.M. (Sächsische Automobil Manufaktur), die Spezialfahrzeuge, unter anderem für den Rally-Sport, produziert.

Neue Transport- bzw. Zustellkonzepte

cargo-m-letzte-meileDas Aufkommen im Waren- und Gütertransport wächst stetig. Neue Transport- bzw. Zustellkonzepte für die Logistikbranche (KEP = Kurier-Express-Paket-Dienste) wie auch in Industrieunternehmen sind notwendig – zweifellos ein ideales Einsatzgebiet für Lastenräder wie das CARGO M.

Sven Knorr, Geschäftsführer der VOWAG GmbH: „Insbesondere eCargoBikes haben ein großes, bislang wenig genutztes Potenzial für den privaten und gewerblichen Transport, können aber einen erheblichen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität – insbesondere im urbanen Raum – leisten.”

cargo-m-leiterrahmen
Klassischer Leiterrahmen, sogar mit Reserveradhalterung.

Mit den Maßen 2.315 mm x 980 mm x 1.460 mm (LxBxH) ist das Cargo M optimal für den Lieferverkehr im innerstädtischen Bereich wie auch auf dem Betriebsgelände geeignet. Die Heckladefläche von 1,27 m x 0,98 m hat das Standardmaß einer Euro- oder Gitterboxpalette und kann vielseitig beladen werden.

Der 48 V Lithium-Ionen Akku mit 1,72 kWh Kapazität ist in vier Stunden an der normalen Steckdose aufgeladen und soll eine Reichweite von bis zu 75 km bieten. Selbstverständlich abhängig von Beladung, Temperatur, Fahrstil, Topographie.

Angetrieben wird das wendige, leicht manövrierbare Pedelec mit einem Wendekreis von 6,15 m von einem 115 Nm bürstenlosen Motor mit 1.200 W Spitzenleistung und einer gesetzeskonformen Dauerleistung von 250 Watt. Die Unterstützungsstufe ist in drei Stufen wählbar und wird bei 25 km/h abgeregelt. Eine Schiebehilfe ohne Treten – vor- und rückwärts – reicht bis 6 km/h. Zusätzlich gibt es einen Rückwärtsgang.


Weiterlesen

Marktumfrage: Cargobike-Verkäufe steigen jährlich über 50 Prozent


 

Sicherheit durch Technik aus dem Automobilbereich

cargo-m-hinterachse
Mächtige, starre Hinterachse und robuste Blattfederung.

Bei einer Zuladung von 355 kg und einem zulässigen Gesamtgewicht von enormen 550 kg ist klar, das beim CARGO M keine Fahrradtechnik mehr zum Einsatz kommt: Das Fahrwerk glänzt mit McPherson-Federbeinen und Einzelradaufhängung, starrer Hinterachse mit Differenzial und Blattfedern. Für sichere Verzögerung sorgt ein Zweikreis-Bremssystem, Bremsscheiben rundum sowie die hydraulische Feststellbremse. 

cargo-m-fahrwerk
Doppelkolben-Bremssättel.

Ein Start-Stop-Knopf mit Transponder als Keyless Go System sorgt für Diebstahlschutz. Besonders für Paketzussteller, bei denen es auf jede Minute ankommt, ist dies sicher enorm praktisch. Die robustes Auslegung macht das CARGO M so interessant für den betrieblichen bzw. innerbetrieblichen Güterverkehr.

Christian Lademann: „Viele Werksgelände sind weitläufig, und oft müssen Werkzeug, Ersatzteile oder Materialien in Bereiche gebracht werden, in denen keine Kraftfahrzeuge zulässig sind. Hier kann CARGO M punkten, insbesondere weil es so wendig ist und für den Transport von Europaletten geeignet ist. Transportfahrten von und zu Lagern und Produktionsstätten sind weitere Beispiele der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.“

Blickfang

cargo-m-kaffeebarMit der Suppenküche schnell zum Gemeindefest, in den Park oder zum Festival? Zur Produktvorstellung direkt vor ein Einkaufszentrum oder an den Messestand? Das Cargo M als FoodTruck oder mobiler Shop ist faszinierend und “eye catcher” für etablierte Unternehmen und Start-ups gleichermaßen.

Es bietet zahlreiche Optionen unter anderem für die Straßengastronomie oder im Promotion- bzw. Event-Bereich: Markeneinführung, Fundraising, Kampagnen – mit dem CARGO M können Locations unkompliziert angefahren werden und fallen dort mit Sicherheit auf.

Förderung und geringer Kostenfaktor 

Christian Lademann: „Lastenräder sind auch politisch gewollt und werden attraktiv durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in der Anschaffung gefördert. Pedelecs erhöhen die Lebensqualität in Städten und stellen eine attraktive, umweltfreundliche Ergänzung für den betrieblichen Fuhrpark dar. Der Verkehrsclub Deutschland VCD bietet beispielsweise einen Online-Kostenrechner an, mit dem sich bequem die Kosten-Unterschiede zwischen Lastenrädern und ausgewählten Kfz-Modellen ausrechnen lassen. Die Links zum Kostenvergleich und zur Förderung finden sich auf unserer Web-Site unter www.vowag.de.“


Weiterlesen

Lastenräder: Über 60 Cargobike-Kaufprämien in Deutschland und Österreich


Ein wichtiger Pluspunkt ist neben der Umweltfreundlichkeit der Kostenfaktor: Es liegt auf der Hand, dass ein spezialisiertes ePedelec in Unterhalt und in der Energie/Kraftstoffbilanz im Vergleich zum Kraftfahrzeug vorne liegt. Weiterhin ist der Bedarf an Stellflächen, etwa im Vergleich zu Firmen-Kfz, deutlich geringer, ebenso wie die Aufwendungen für Reparatur und Wartung. Auch entfällt beim CARGO M die Versicherungs- und Führerscheinpflicht.

“Als einer der Ersten möchten wir die Lücke zwischen E-Bike und Transporter mit unserem hochwertigen CARGO M ’Made in Germany’ in einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis ausfüllen. Mit dem CARGO M haben wir ein Lasten-Pedelec entwickelt, das als Allrounder im wachsenden Markt der schweren eCargoBikes Maßstäbe mit setzen kann. Technisch auf neuestem Stand ist es als Multitalent in vielen Bereichen einsetzbar und bietet das Potenzial, als täglicher, unverwüstlicher Begleiter auf der Straße oder dem Fahrradweg mit Spaß auch in der Steigung urbane Logistik autofreier sowie emissionsärmer zu gestalten.” sagt Geschäftsführer Sven Knorr.

Das Cargo M ist bis zum 31.12.2020 als “Founders Edition” zum Preis ab 7.300 Euro erhältlich. Nähere Infos gibt es online unter vowag.de.

[Text & Fotos: VOWAG]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis