sortimo_ct1_mit-hinterher
Lastenrad

Cargobike: Sortimo ProCargo CT1 jetzt auch mit Anhänger verfügbar

Lesezeit etwa 4 Minuten

Die Sortimo International GmbH hat ihr Sortiment erweitert und für interessierte Kunden das ProCargo CT1 ab sofort auch im Set mit einem Anhänger des Herstellers „hinterher.com” im Angebot. Handwerker profitieren so von erweiterten Einsatzmöglichkeiten des Lastenfahrrads sowie von zusätzlichen Ladekapazitäten im beruflichen Alltag.

sortimo_ct1_mit-hinterherIn Kombination mit einem Anhänger erfüllt das Lastenfahrrad von Sortimo die Richtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und ist damit förderfähig. Interessenten werden von Sortimo bei der Antragsstellung unterstützt.

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet Sortimo, Marktführer für Fahrzeugeinrichtungen und intelligente Mobilitätslösungen, seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, das innovative Lastenfahrrad ProCargo CT1 zusammen im Set mit einem praktischen Anhänger zu erwerben. Hierzu hat das Unternehmen den Anhänger „Hxxl” des Herstellers „hinterher.com” mit in sein Produktsortiment aufgenommen. Die Kombination aus Anhänger und Lastenfahrrad bietet für Handwerker und Servicetechniker im urbanen Raum den großen Vorteil einer zusätzlichen Transportfläche und erweitert die Einsatzmöglichkeiten im Handwerkeralltag.

Vielseitiger Hänger

Die Auflagefläche des Anhängers bietet die Möglichkeit zur Beförderung von größeren Transportgütern (Wannenmaß 85 x 62 x 8 cm) mit einem Ladevolumen von 775 Litern. Der Anhänger ist mit nur 80 cm Fahrbreite, inkl. Laufräder, schmaler als die meisten Kinderanhänger. So lassen sich sperrige und längere Gegenstände, wie beispielsweise Maschinen, Ersatzteile oder auch Leitern, staufrei und CO2-neutral in der Innenstadt befördern.

Darüber hinaus kann der Anhänger mobil auch als Handwagen im Gebäude genutzt werden. Für Handwerker und Servicetechniker im urbanen Raum ist das Lastenfahrrad in Kombination mit einem Anhänger daher die ideale Ergänzung zum bestehenden Fuhrpark.

Der robuste Fahrradanhänger mit nur 11,9 kg Gesamtgewicht verfügt über eine durchgängige Edelstahlachse sowie einen Edelstahlständer für ein sicheres Be- und Entladen und erlaubt eine Beladung bis 45 kg. Über Sortimo ist der Anhänger nur in Verbindung mit dem Kauf des Lastenfahrrads erhältlich.

Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Ein weiterer großer Vorteil: In Kombination mit dem Anhänger erfüllt das Lastenfahrrad mit Elektromotor nun den Fördergegenstand der BAFA und macht das ProCargo CT1 antragsberechtigt für die Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Dabei werden von der BAFA Ausgaben für die Anschaffung von elektrisch angetriebenen Schwerlastenfahrrädern und Schwerlastenanhängern mit elektrischer Antriebsunterstützung und einem Mindesttransportvolumen von 1 m³ sowie einer Nutzlast von 150 kg gefördert.

Die Förderhöhe beträgt 30 Prozent der Anschaffungskosten, maximal aber 2.500,00 Euro pro Lastenfahrrad, -anhänger oder Gespann. Antragsberechtigt sind laut BAFA private Unternehmen einschließlich Genossenschaften, freiberuflich Tätige, aber auch Kommunen sowie öffentliche Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Krankenhäuser.

Weitere Informationen zur BAFA-Förderung finden Sie unter www.bafa.de. Darüber hinaus steht der ProCargo CT1 Sales Manager von Sortimo, Sascha Auer, interessierten Handwerkern für sämtliche Fragen rund um diese und weitere Fördermöglichkeiten unter SAuer@sortimo.de zur Verfügung.

Vorteile des ProCargo CT1 im innerstädtischen Verkehr

Das ProCargo CT1 bietet für Handwerksbetriebe im urbanen Raum neben einer höheren Effizienz in der Auftrags- und Tourenplanung viele Vorteile: Verkehrschaos, lange Staus und die lästige Parkplatzsuche entfallen, wodurch sich Handwerker und Servicetechniker wichtige Zeit sparen, die sie gewinnbringender bei ihren Kunden einsetzen können. Die so verbesserte Termintreue führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit.

Auch stellen Umweltzonen mit dem emissionsfreien Lastenfahrrad mit Elektromotor ab sofort kein Hindernis mehr dar. Durch seine schmale Abmessung werden enge Gassen oder Einfahrten in Innenhöfe einfach passiert und für den Radverkehr freigegebene Wege wie Einbahnstraßen, Parks oder Fußgängerzonen als Abkürzungen genutzt. Mitarbeiter ohne Führerschein sind mit dem ProCargo CT1 mobil und können so ab sofort selbständig zum Kunden fahren.

Interessierte haben die Möglichkeit, das Lastenfahrrad in einer der Sortimo Niederlassungen Probe zu fahren. Für Terminvereinbarungen steht ebenfalls ProCargo CT1 Sales Manager Sascha Auer unter SAuer@sortimo.de zur Verfügung.

[Text & Foto: Sortimo International GmbH]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar: Ich konnte das Sortimo ProCargo CT1 ja schon vor einiger Zeit probefahren und war überrascht, wie agil sich ein Lastenrad fahren kann. Mit dem Hänger von hinterher.com wird das Bike dann noch praxistauglicher, besonders für das Handwerk. 

Alexander Theis

Experte für alles Rund ums Thema Pedelec und E-Bike. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis