sortimo_pro_cargo_ct1
Lastenrad Neues aus der Szene

Cargopedelec: ProCargo CT1 von Sortimo, erste Probefahrt

[at] Das ProCargo CT1 ist ein Kooperationsprojekt von HNF Heisenberg, Hersteller und Entwickler von Premium-Pedelecs, und Sortimo, Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen, Ladungssicherungssystemen und mobilen Transportlösungen

Die einzigartige Mobilitätslösung ist aus einer Bündelung der jeweiligen Kernkompetenzen beider Unternehmen entstanden – Sortimo als Spezialist für Aufbauten und Ladungssicherung und HNF Heisenberg als Experte in Sachen Fahrrädern.

 

Mit dem ProCargo CT1 eröffnet die Sortimo International GmbH eine neue Dimension der Mobilität.

Das innovative Lastenfahrrad ist nicht nur das leichteste, sondern auch das umweltfreundlichste Nutzfahrzeug, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Für Flottenkunden übernimmt Sortimo das Projektmanagement hinsichtlich individueller Anpassungen, Schulungskonzepten und Servicepaketen. Auch bei der Beantragung von Fördergeldern steht Sortimo seinen Kunden beratend zur Seite.

Sortimos Antwort auf die Transportprobleme im urbanen Raum

 Mit dem ProCargo CT1 zeigt Sortimo , dass der Marktführer weitaus mehr kann, als Fahrzeugeinrichtungen. Denn das Pedelec ist Sortimos Antwort auf den Megatrend der Urbanisierung und der damit einhergehenden Forderung nach alternativen Antrieben.

Das wendige und kraftvolle Lastenbike mit Elektromotor stellt für Servicetechniker, Kuriere, Kommunen und Lieferdienste eine kostengünstige, zeitsparende wie auch gesundheitsfördernde Ergänzung zum Fuhrpark dar.sortimo_pro_cargo_ct1

Denn es verbraucht keinen Kraftstoff, ist emissionsfrei und benötigt keine Fahrerlaubnis oder Zulassung, sodass es alternativ zum Nutzfahrzeug und PKW im urbanen Raum sowie im Werkverkehr oder in der Hauspostzustellung genutzt werden kann.

Servicepakete für das ProCargo CT1

Speziell für das Flottengeschäft bietet Sortimo dabei besondere Dienstleistungen an:

Um insbesondere Flottenkunden eine stetige Verfügbarkeit ihres ProCargo CT1 zu garantieren, bietet Sortimo über seine Dependancen ein deutschlandweit flächendeckendes Service- und Wartungsnetz für das Lastenfahrrad. So lassen sich Ausfallzeiten auf ein Minimum reduzieren.

Flottenkunden profitieren ferner von gesonderten Servicepaketen und Pauschalen, bestehend aus Nutzerschulungen und regelmäßigen Wartungsintervallen. Darüber hinaus bietet Sortimo individuelle Fahrtrainings für die Mitarbeiter an.

Des Weiteren berät Sortimo seine Kunden bei der Beantragung von Fördergeldern von Bund und Kommunen, die sich wiederum kostensparend auf den Anschaffungspreis des ProCargo CT1 auswirken.

In den Sortimo Niederlassungen können Interessierte Termine für Probefahrten mit dem ProCargo CT1 vereinbaren und sich ein eigenes Bild vom flexiblen Laderaum, der einfachen Ladungssicherung und dem wendigen Fahrverhalten machen.

Bereit umzusteigen?

Sortimo hat eine eine interessante Umfrage gestaltet, bei der man schnell überprüfen kann, ob sich das CT1 für die Anforderungen des eigenen Betriebs eignet. 

Zukunftsweisende Mobilität mit dem ProCargo CT1

Mit dem ProCargo CT1 bietet Sortimo eine CO2-neutrale Lösung für die zunehmende Verkehrsbelastung und kann somit zu einer erhöhten Nachhaltigkeit in der Stadtlogistik beitragen.

Durch seine schmale Abmessung können enge Gassen, Einfahrten in Innenhöfe oder in sensible Bereiche von Produktionsanlagen einfach passiert und für den Radverkehr freigegebene Wege wie Einbahnstraßen, Parks oder Fußgängerzonen als Abkürzungen genutzt werden.

ct1_verschraenkung
Große Achsverschränkung und damit auch für unwegsameres Terrain geeignet.

Das ProCargo CT1 vereint eine hohe Zuladungsmöglichkeit mit der Wendigkeit und Flexibilität eines Fahrrades. Das Fassungsvermögen auf dem ProCargo CT1 ist vergleichbar mit dem Kofferraumvolumen eines Kompaktklassefahrzeuges.

Darüber hinaus ermöglicht die patentierte Neigetechnik es dem Servicetechniker, schnell beim Kunden einzutreffen, denn der geringe Wendekreis macht eine hohe Kurvengeschwindigkeit auch in beladenem Zustand möglich. Ob im urbanen Raum oder auf dem Werkgelände, die Neigetechnik bietet höchste Stabilität und ein völlig neues Fahrvergnügen.

Ab sofort erhältlich

Das ProCargo CT1 ist ab sofort im Sortimo Online-Shop (sortimo.de/shop) sowie in allen Sortimo Niederlassungen und Sortimo Stationen ab 6.895€ (Stand08/2017) erhältlich.

Direkt zum Verkaufsstart ist auch zahlreiches und vor allem praxisorientiertes Zubehör verfügbar.

Ausführliche Informationen zum ProCargo CT1 sind auf https://www.sortimo.de/procargo/ zu finden.

Hands on

Basis für das ProCargo CT1 ist das Cargopedelec CD1 Cargo von HNF Heisenberg.

ct1_schloss_bosch_und_gates
Alles da: Gates-Riemen, Bosch-Antrieb, Abus-Schloß, Schwalbe Super Moto-Reifen

Es wird von einem Bosch Performance-Line CX-Motor angetrieben, der von einem Akku mit 500 Wh mit Strom versorgt wird. Die Antriebskraft wird via Gates-Riemen auf eine NuVinci N380 Harmony ans Hinterrad übertragen. Sowohl der Riemenantrieb als auch die Nabenschaltung sorgen für Wartungsarmut.

Gebremst wird mit Scheibenbremsen von Tektro Auriga (Twin vorne, Tune hinten) mit je 180mm Durchmessern. Eine Feststellfunktion sorgt als Sicherung gegen das Wegrollen im Stand.

Die weitere Ausstattung ist sehr praxisgerecht: Die Bereifung von Schwalbe (Big Ben Plus 55-406  bzw. Super Moto X 62-584) sorgt für Pannensicherheit, die Beleuchtung Supernova E3 für gutes Sehen und gesehen werden und das serienmäßige Rahmenschloss Abus Shield 5650 für die nötige Basissicherheit beim Abstellen.

Besonders gelungen, sowohl von Design als auch Funktion, finde ich die wetterfeste und abschließbare Frontbox. In der kann man bequem und sicher Zubehör wie z.B. einen Fahrradhelm, Pannenkit, eine Warnweste, oder -leuchte oder den Zweitakku vor fremden Zugriff geschützt unterbringen.

ct_1_kofferrraum
Sicher verriegelbares Fach im „Vorderwagen“ (Klicken zum Vergößern).

Das CT1 ist in zwei Ladeflächenlängen (690mm oder 928mm) erhältlich und passt mit einer Spurbreite von rund 80 cm prima durch eine Normtür. Es wiegt nach Angabe von Sortimo in der Basisversion 48 kg und erlaubt eine Zuladung von 240 kg, wobei 100 kg auf den Fahrer entfallen dürfen.

Erster Fahreindruck

ct1_schwenk_kinematik
Beeindruckend: Schwenkkinematik

Bevor ich losfahre kommt von Sascha Auer (Sortimo) noch ein guter Tipp: „Am besten die Verriegelung für den Schwenk-Mechanismus erst lösen, wenn man etwas in Fahrt gekommen ist.“ Hintergrund: Als Radfahrer versucht man unbewusst beim Losfahren die Balance mit minimalen Lenkbewegungen zu halten, was bei einem Dreirad eben nicht nötig ist. Und bei aktivierte Kinematik führt das zu ein wenig Unruhe beim Losfahren.

Also erstmal losfahren und wie es sich für einen Dreispurer (ein Rad hinten, zwei Räder vorn) gehört, fährt das CT1 stabil. Bei ca. 6 km/h löse ich mit dem Hebel am linken Lenkerende die Verriegelung der Kinematik, und es passiert erstmal nichts. Das CT1 läuft weiter ruhig und sauber geradeaus. Doch als ich Einlenke passiert es: Beide Vorderräder legen sich in die Kurve und die Plattform mit!

ct1_stabiler_unterbau
Vertrauenserweckend stabil: Ladeplattform des Sortimo CT1 von unten

Das ist, ich gebe es zu, am Anfang etwas ungewohnt, macht aber schnell Spaß. Soviel Spaß, das man fast nur noch Kurven fahren will. Die Neigung ermöglicht es dabei sehr enge Radien zu fahren, und das auch bei langsamer Fahrt. So langsam, das man unwillkürlich den kurveninneren Fuß vom Pedal nimmt, weil man meint sich vor dem Umkippen schützen zu müssen. Doch das CT1 kippt nicht, sondern folgt willig den Lenkbewegungen.

Das Einleiten der Lenkbewegung fordert etwas mehr Kraft als gewohnt, vermutlich weil mehr Masse (zwei Räder vorne, Lenkgestänge usw.) bewegt werden muss als bei einem Einspurer. Doch dafür kommt mit dem dritten Rad auch die besondere Stabilität, die es auch ungeübten Fahrern ermöglicht, mit hohen Gewichten auf dem Rad umzugehen.

Der Bosch-Antrieb hat mit dem unbeladenen CT1 wenig Mühe, bei voller Zuladung ist vermutlich aber seitens des Fahrers oder der Fahrerin etwas mehr Kraftaufwand nötig. Doch die stufenlose NuVinci-Nabe macht es einfach, intuitiv die passende Übersetzung zu finden. Außerdem: Am Sortimo ProCargo CT1 ist darüber hinaus die Harmony-Version der NuVinci verbaut, so dass man einfach bei der gewünschte Pedaldrehzahl (Kadenz) einen Knopf drücken muss und die Schaltung hält selbsttätig diese Kadenz bei. Egal ob auf der Geraden oder bergauf.

Das passt ideal zur Philosophie des Sortimo ProCargo CT1: Bedienung und Betrieb möglichst einfach und komfortabel zu halten.

Ich habe ein paar Runden auf dem Parkplatz gedreht, und es beginnt zu regnen. Und sofort fällt auf, das die (metallenen!) Schutzbleche vorne ganz besonders weit um das Rad herumgreifen: Das verhindert wirksam das Hochspritzen des vom Rad aufgewirbelten Wassers auf die Ladung. Auch hier ist zu sehen: Da hat man sich bei Sortimo und HNF Heisenberg viele Gedanken gemacht.

Beim Ausrollen verriegele ich mit einem Tritt auf ein Fußpedal den Schwenkmechanismus und komme mit einem breiten Grinsen vor Sascha Auer zu stehen. Und seinem Gesichtsausruck ist anzusehen: Ich bin nicht der erste, der so schaut. „Wir haben bisher nur sehr positives Feedback von den Interessenten erhalten.“ bestätigt er meine Vermutung.

Fazit:

Auch wenn ich das Sortimo ProCargo CT1 nur unbeladen fahren konnte, hat es meiner Meinung nach das Zeug, dem Lastenrad im Stadverkehr einen weitere Schub zu geben. Denn durch die zwei Vorderräder nimmt es die Unsicherheit beim langsamen Fahren mit schwerer Ladung, gleichzeitig sorgt es mit der NuVinci Harmony für viel Komfort sowie mit dem Pedelec-Antrieb und dem Schwenkmechanismus für viel Fahrspaß.

Ich könnte mir vorstellen, das in manchem Handwerkerbetrieb der Schlüssel für den Transporter künftig öfter am Schlüsselbrett hängen bleibt.

[Text: Sortimo/Alexander Theis, Fotos: Sortimo (1)/VeloStrom (5)]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.