makumono-e-bike
Makumono

E-Bike Mokumono Delta C aus den Niederlanden

Lesezeit etwa 6 Minuten

Zweites E-Bike “Made-in-the-Netherlands”: Das Mokumono Delta C.

Gegründet von den Zwillingsbrüdern Bob und Tom Schiller, hat sich Mokumono (“Mokum” ist der lokale Begriff für Amsterdam, und “mono” ist ihr einzigartiger Monocoque-Rahmen) vorgenommen, die Fahrradindustrie zu verändern.

makumono-e-bike

Die Idee: Sie wollen beweisen, dass die Niederlande mit dem richtigen Design und der richtigen Technologie auf der Weltbühne mithalten können. Und mit jedem Schritt bringen sie ihren Traum von einem 100 % europäischen Fahrrad näher an die Realität.

Das E-Bike Mokumono Delta C

Bereits im vergangenen Jahr kam ihr sportliches Delta S auf den Markt und bot mit nur 16 kg eine der leichtesten Alternativen für E-Bike-Nutzer – sowie ein nachhaltigeres Produktionsmodell, da der Rahmen und viele Komponenten innerhalb Europas hergestellt und geliefert werden.

Jetzt sind die Brüder mit ihrem zweiten E-Bike zurück: dem Delta C, einem leichten E-Bike, das speziell für den täglichen Pendlerverkehr entwickelt wurde, ohne dabei auf Stil und Komfort zu verzichten. 

Made in the Netherlands

Der Herstellungsprozess des Rahmens findet komplett in den Niederlanden statt: Die Rahmenhälften werden in Eindhoven gepresst, in Bergeijk geschweißt, in Heerenveen lackiert und in Diemen montiert. Derzeit werden 65% der Komponenten, die für die Montage des Delta C verwendet werden, in Europa hergestellt – ein deutlich höherer Prozentsatz als bei der Standard-E-Bike-Produktion, die fast ausschließlich in Asien angesiedelt ist.

makumono-gruender-Tom-und-Bob-Schiller
Tom (links) und Bob Schiller, Gründer von Makumono.

Mit einem Gewicht von nur 18 kg ist das Delta C eines der leichteren E-Bikes auf dem Markt, angetrieben von einem kompakten 250-Watt-Motor an der Hinterradnabe. Der 250-Wh-Akku ist sicher im Rahmen untergebracht und liefert genug Energie für eine Reichweite von 60 Kilometern – ganz zu schweigen davon, dass er in weniger als zwei Stunden vollständig aufgeladen werden kann, um den täglichen Stadtverkehr stressfrei zu bewältigen.

Stadttaugliches E-Bike

Das Delta C ist mit hochwertigen Komponenten ausgestattet, die höchsten Komfort bieten. Ein Beispiel sind etwa die erhöhte Lenker-Vorbau-Kombination, der Brooks Cambium C67 Sattel und Griffe, die speziell für das E-Bike entwickelt wurden, stabile Gepäckträger an Vorder- und Hinterrad, hydraulische Formula Cura Scheibenbremsen, Supernova Beleuchtung und die breiten Continental Contact Urban Reifen auf 27,5″-Felgen.

E-Bike-Mokumono_Delta-commuting

Das Makumono Delta C ist ein Single-Speed-E-Bike. Die Kraft wird durch einen Gates Carbon Drive Riemen ans Hinterrad weitergeleitet – für sanfte und wartungsfreie Fahrten. Der im Tretlager untergebrachte Thun X-Cell 3.0 Drehmomentsensor liefert das perfekte Maß an Tretunterstützung durch den 250-W-Motor in der Hinterradnabe.

Intelligente Konnektivität und GPS-Diebstahlschutz

Das Delta C kann nahtlos mit der Mokumono App verbunden werden verbunden werden, um Einblicke in den Batteriestand, den Leistungsmodus und die Routennavigation zu erhalten. Mit einer zusätzlichen Option im Wert von 149 € bietet Mokumono auch ein aktives GPS-Tracking und einen Bewegungsalarm.

Über die Mokumono App kann man jederzeit den Standort des Pedelecs sehen. Ist es digital gesperrtwird man benachrichtigt, wenn das E-Bike bewegt wird. Das Delta C-E-Bike kann direkt über den Online-Shop von Mokumono für € 3.090 (inklusive Versand) bestellt werden. Es ist ab sofort lieferbar und wird fahrfertig geliefert.

Es sind zwei verschiedenen Rahmengrößen (S/M und M/L) verfügbar. Erhältlich ist das Rad in Metallic-Schwarz oder, mit 250€ Aufpreis, einer schwindelerregenden Auswahl (mehr als 60!) an individuellen Farboptionen. Im Falle eines Kundendienstes können sich die Kunden auf eine Partnerschaft zwischen Mokumono und Get Bike Service verlassen, um von einem umfassenden Service zu profitieren, egal wo sie sich in Deutschland befinden. Außerdem stehen das neueste Delta C und das allererste Mokumono-Modell, das Delta S, für Probefahrten zur Verfügung unter den List-n-ride Standorten in Berlin, Hamburg und München. Weitere Städte kommen hinzu.

Werbung

Über Mokumono

Der Klimawandel hat dazu geführt, dass sich die Fahrradindustrie mit den Problemen der ausgelagerten Produktion auseinandersetzen muss. Mokumono hat sich verpflichtet, eine führende Rolle innerhalb der Branche zu spielen, indem sie ihre Rahmen vor Ort produzieren: Die Herstellung, Lackierung und Montage der Mokumono-Räder wird komplett in den Niederlanden durchgeführt.

makumono-e-bike-rahmen-gepresst-seite
Frisch aus der Stahlpresse: Linkes Rahmenteil des Makumono C.

Im Jahr 2017 beschlossen die Zwillingsbrüder Bob und Tom Schiller, ihre eigene Fahrradmarke zu gründen. Die Initialzündung für die Idee war Bobs Abschlussprojekt an der Design Academy in Eindhoven: die Anwendung von 3D-automatisierter Technologie für die Rahmenherstellung auf nachhaltige Weise. Der Name Mokumono entstand in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam – “Mokum” ist der Spitzname der Einheimischen, und “Mono” bezieht sich auf den Monocoque-Rahmen, der durch das Pressen von Aluminiumschichten in Form gebracht und mit einem 3D-Laserschweißroboter zusammengeschweißt wird. Das Ergebnis ist ein stabiler, aber dennoch leichter und komfortabler Rahmen, perfekt für moderne E-Bike-Anwendungen.

Derzeit sind 65% der Komponenten in Mokumono Fahrrädern “Made in Europe”, was Mokumono an die Spitze der Nachhaltigkeit in der Fahrradindustrie stellt. Dennoch ist es das Ziel von Mokumono, ein 100% europäisches Fahrrad anzubieten, bei dem alle Teile in Europa produziert werden. Die Strategie zur Erreichung dieses Ziels beinhaltet auch den Plan, mit der Herstellung von Komponenten wie Sattelstützen, Vorbauten, Lenkern und Pedalen in den Niederlanden zu beginnen.

Diese Vision war der Schlüssel zu prestigeträchtigen Auszeichnungen in den letzten Jahren, wie dem Gold Award auf der Eurobike 2017, einer GIO-Auszeichnung im Jahr 2018 und einer Erwähnung innerhalb der neun innovativsten Unternehmen, die von der niederländischen Handelskammer Innovation im Jahr 2019 veröffentlicht wurden.

[Text&Fotos: Makumono]

Alexander Theis