woom-gf-guido-dohm-mit-klingel
Markt & Hersteller

Geschenketipp: Bells for a Better Life – Klingeln für eine bessere Zukunft

Lesezeit etwa 3 Minuten

Ab sofort bis 31. Dezember 2020 eine woom Fahrradklingel kaufen und damit benachteiligten Kindern im ländlichen Kambodscha die Chance auf eine bessere Zukunft geben: das ist die Idee der diesjährigen woom Weihnachtsspendenaktion “Bells for a Better Life”.

woom-gf-guido-dohm-mit-klingel
Woom-Geschäftsführer Guido Dohm mit Fahrradklingel.

Fahrräder können Leben verändern: In Kambodscha erleichtern sie Schülerinnen und Schülern im ländlichen Kambodscha den oft sehr weiten Weg zur Schule. Dadurch können sie häufiger und ausgeruhter am Unterricht teilnehmen und verbessern ihre schulischen Leistungen und mehr Mädchen machen einen Schulabschluss.

Ein Fahrrad hilft so, den Kreislauf der Armut langfristig zu durchbrechen, denn gebildete Mädchen nutzen ihr späteres Einkommen für ihre Familien und achten wiederum auf die Schulbildung ihrer eigenen Kinder.

Werbung

Du kaufst, wir spenden

Von 1. November bis 31. Dezember 2020 spendet woom für jede verkaufte Fahrradklingel fünf Euro an die Schweizer Hilfsorganisation Kamboo Project. Mit dieser Spende werden Fahrräder für benachteiligte Schülerinnen und Schüler in den kambodschanischen Provinzen Siem Reap und Bantey Meanchey finanziert.

“Mit woom haben wir den idealen Partner für unser ehrenamtliches Engagement gefunden”, so der ehrenamtliche Kamboo Projektleiter Thomas Gilbert. “woom kümmert sich um Kinder und Jugendliche – Kamboo Project auch! Die woom-Philosophie kreist um Mobilität mit dem Fahrrad – unsere bei Kamboo Project auch. Wir freuen uns sehr über diesen Schulterschluss.”

Warum kein woom Bike?

Mit der Unterstützung von Kamboo Project und dem Einsatz günstiger, robuster und lokal erhältlicher Räder kann woom viel mehr Kinder und ihre Familien unterstützen als mit der Bereitstellung von woom bikes, die viel teurer in der Produktion sind und mehr Wartung und spezielle Ersatzteile benötigen. Die lokal erworbenen Räder können mit lokal verfügbaren Werkzeugen und Ersatzteilen gewartet und repariert werden. Wer keine Klingel kaufen möchte, kann selbstverständlich auch direkt an Kamboo Project spenden.

Für woom Kunden entstehen dabei keine Zusatzkosten. woom hatte bereits 2019 eine ähnliche Spendenaktion in Sambia ins Leben gerufen, dieses Jahr wandert die Fahrrad-Spendenaktion nach Asien.


Weiterlesen

Bells for a Better Life: Zu Weihnachten läutet woom die Fahrradglocken


Kamboo: Hilfe zu Selbsthilfe

Kamboo Project ist eine Schweizer Hilfsorganisation, die Menschen Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Alle Spenden an Kamboo Project kommen direkt der ländlichen Bevölkerung in ihren jeweiligen Hilfsprojekten zu Gute, da alle MitarbeiterInnen von Kamboo Project ehrenamtlich tätig sind. Oft sind es schon sehr kleine Geldbeträge, die – sinnvoll und gezielt eingesetzt – einen großen Unterschied für die betroffenen Kinder machen. So kann beispielsweise mit einem Betrag von 50 US-Dollar ein lokal erhältliches Fahrrad finanziert werden.

Weitere Infos über Kamboo Project hier.

Die Klingel kann man hier kaufen.

Werbung

Über woom

Gegründet 2013 in einer Wiener Garage, Pionier für sehr leichte, ergonomisch an die Proportionen von Kindern angepasste Fahrräder, möchte woom Kinder für die Bewegung im Freien mit dem Bike begeistern. Dafür wird die woom Welt ständig erweitert. Neben den Rädern für Kinder von 1,5 bis 14 Jahren gibt es Zubehör, nützliche Accessoires, seit August 2019 ein Mountainbike und seit Oktober 2019 ein Outdoor Modelabel, das Radfahren und Alltag vereint. Heute ist woom vielfach mit Preisen ausgezeichnet und in 30 Ländern weltweit präsent, neben der DACH-Region auch in den USA.

www.woombikes.com

[Text & Foto: woombikes]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis