Trelock_COB_Line_LS_650_Carrier
Fahrradschloss Zubehör

Neues von Trelock: Sichern unterwegs dank Licht und Schloss

Lesezeit etwa 7 Minuten

Neue COB-Rücklichtserie und zwei neue Schlösser für das Einstiegs- bzw. High-End-Segment.

Schlank, formschön und auffallend hell, so präsentiert sich die neue COB-Rücklichtserie von TRELOCK. Dank innovativer Multi-Lens-Technologie erzeugen die Leuchten für Gepäckträger und Schutzblech ein überaus homogenes Licht und erweitern das Sortiment an Rückleuchten im hochwertigen High-End-Segment.

Nach dem FS 480 COPS für erhöhte Ansprüche folgen von TRELOCK nun zwei neue Schlösser für das Einstiegs- bzw. High-End-Segment, inklusive innovativer Haltersysteme für E-Bikes. Mit insgesamt sieben Modellen in den Sicherheitsstufen 2 bis 5 bringt der Münsteraner Fahrrad-Sicherheitsexperte Diebe ins Schwitzen, schont aber die Nerven des Fahrers.

Werbung

COB-Linie von TRELOCK: Aufregendes Heck

Trelock_COB_Line_LS_650_Carrier

Bei der neuen COB-Linie von TRELOCK ist den Münsteranern ein echtes Highlight deutscher Ingenieurskunst gelungen, das sich nicht nur formschön, sondern auch überaus funktional in das Design des Fahrrads einfügt.

Glanzpunkt der neuen Serie ist das homogene und helle Lichtbild, das durch COB-LEDs in Kombination mit der innovativen Multi-Lens-Technologie erreicht wird. Das bedeutet, dass die Leuchtenoptik aus einem hocheffizienten, UV- und temperaturunempfindlichen Linsensystem besteht, das für eine breit strahlende Lichtverteilung sorgt. So sind viele kleine Leuchteinheiten auf einer vergleichsweisen kleinen Fläche untergebracht, die ein helles und vor allem ausgewogenes Licht in einem ziemlich kompakten Design erzeugen. Dank dieser Technologie verschmilzt die Rückleuchte mit dem Bike und wertet zusätzlich die Optik auf.

Für OEM und zum Nachrüsten

Die COB-Linie, die in europäischer Fertigung ab Juli 2021 sowohl für OEMs als auch für den After Market erhältlich ist, besteht insgesamt aus drei Varianten: Einerseits aus der LS 65X, die sehr schlank für die Montage am Gepäckträger (50 Millimeter) konzipiert ist und optional um einen dazugehörigen Reflektor ergänzt werden kann. Andererseits gibt es zwei Varianten für das Schutzblech, die LS 41X für die einfache Montage auf dem Schutzblech und die LS 42X, bei der die Rückleuchte direkt integriert ist.

Trelock_COB_Line_LS_420_Fender

Alle drei Varianten sind für Dynamo-Fahrräder oder alternativ für E-Bikes zu haben, ebenso wahlweise mit oder ohne Bremslichtfunktion. Die Bremslichtfunktion beruht auf einer speziellen Sensortechnologie und kommt daher ohne aufwendige Verkabelung aus. Über 600 Meter weit sind die kleinen, aber starken Rücklichter im Verkehr zu sehen, so dass in Kombination mit einem guten Frontlicht für bestmögliche Sicherheit im Dunkeln gesorgt ist.

Speziell bei der EBike- Variante haben sich die Ingenieure von TRELOCK noch ein weiteres Goodie einfallen lassen: Beim Einschalten des E-Bikes zeigt sich eine durchlaufende Startsequenz, bei der die einzelnen LEDs zu einer markanten Reihung geschaltet sind. Das kennt man sonst aus der Automobilbranche. Alle Leuchten der COB-Linie tragen zur Sicherheit im Straßenverkehr bei und sind selbstredend StVZO-zertifiziert.

Preise

  • LS 410 mit Bremslichtfunktion: UVP 24,90 Euro
  • LS 410 ohne Bremslichtfunktion: UVP 17,90 Euro
  • LS 420 mit & ohne Bremslichtfunktion: Nur OEM

Neue Schlösser von Trelock

Immer mehr Menschen entdecken das Fahrrad als ideales Verkehrsmittel, ob im morgendlichen Berufsverkehr, bei den täglichen Wegen oder entspannt mit der Familie am Wochenende: Fahrradfahren liegt im Trend, und zwar mehr denn je.

Ganze 77 Prozent aller Deutschen fahren Fahrrad, und fast jeder dritte Radfahrer fährt mehr Fahrrad als noch vor zwei Jahren. Gerade Fahrräder gelten als besonders beliebtes Diebesgut – allein im letzten Jahr sind fast 300.000 Räder gestohlen worden. Immer gut abschließen ist daher die Devise, wobei Faltschlösser durch ihre kompakte Form und den hohen Sicherheitsstandard eine ausgezeichnete Lösung bieten.

Der Münsteraner Fahrradsicherheitsexperte TRELOCK hält ab Juli 2021 einen ganzen Strauß von nunmehr insgesamt sieben hochwertigen Faltschlössern in verschiedenen Größen, Längen und Sicherheitslevel bereit. Nachdem im letzten Jahr das FS 480 COPS eingeführt und von der Stiftung Warentest mit „gut“ prämiert wurde, haben die Münsteraner nun mit zwei neuen Schlössern ihre Produktpalette sowohl im Einstiegs- als auch im High-End-Bereich abgerundet.

Trelock_FS_280_XMove

FS 280 TWO.GO

So bietet sich handlich und im Pocket-Format einerseits das neue FS 280 TWO.GO als kleinstes Faltschloss an, wenn es beispielsweise um den kurzen Stopp an der Eisdiele geht oder das Schloss platzsparend bei einer ambitionierten Fahrradtour verstaut werden muss.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Alternativ eignet sich das kleine Kraftpaket übrigens auch als sicherheitsverstärkendes Zusatzschloss für teure Fahrräder, E-Bikes oder auch „Langzeitparker“.

Komfortabel sind beim FS 280 auch die beiden Schließlängen von 80 bzw. 100 Zentimetern, die viel Flexibilität zulassen.

FS 580 TORO X-PRESS

Trelock_FS_580_XPRESS

Andererseits lehrt TRELOCK mit dem FS 580 TORO X-PRESS als jüngstem und zugleich robustestem Bruder unter seinen Faltschlössern Dieben das Fürchten. Gerade bei der Sicherung von E-Bikes spielt das 90 Zentimetern lange FS 580 seine Trümpfe aus und ist mit Sicherheitslevel 5 das sicherste Faltschloss im TRELOCK-Sortiment.

Schon auf den ersten Blick wirkt das Schloss kompakt und sicher, denn die starken Faltschlossglieder lassen den gehärteten Spezialstahl deutlich erahnen. Nicht nur besonders widerstandsfähige Stäbe, sondern auch starke und flexible Gelenkbolzen machen das bei zahlreichen Testinstituten anerkannte Schloss besonders knacksicher.

Als besonders praktisch erweist sich die spezielle X-PRESS-Halterung: Per Knopfdruck lässt sich das Schloss schnell entnehmen und für die Weiterfahrt fix wieder in die Halterung einklicken.

Werbung

Durchdachte Ingenieurskunst aus Münster

Herausragende hauseigene Ingenieurskunst vereint jedoch alle TRELOCK-Faltschlösser: Mit dem um 360 Grad drehbaren Schlosskopf ist das bequeme An- und Abschließen selbst in umständlichen Situationen möglich, und mittels des IN-X®-Schließzylinders lässt sich der Schlüssel beidseitig „in einem Rutsch“ verwenden. Lästiges Herumprobieren bleibt so insbesondere bei Dunkelheit erspart.

Der integrierte Zylinderschutz hält Feuchtigkeit, Staub und Schmutz fern, ohne den Komfort beim Auf- und Abschließen zu beeinflussen. Wenn mal wieder die Eile der Sorgfalt obliegt, schützt die Gummierung an den Schließstäben des Schlosses die empfindliche Lackschicht des Fahrrades. Damit bleibt der Rahmen von hässlichen Kratzern verschont.

lineup-trelock-schloesser-2021

Während man beim FS 480 und FS 580 mit der X-PRESS®-Halterung das Schloss am Rahmen befestigt, bietet sich für alle anderen TRELOCK-Faltschlösser die XMOVE ®-Halterlösung an, die einfaches Handling auch bei engen Rahmen bietet. Sowohl der schlanke X-PRESS®- also auch der XMOVE ®-Halter haben sogar beim Durchschütteln auf Kopfsteinpflaster das Schloss fest im Griff – und zwar egal, wo sich die Anbringung am Rahmen befindet.

Trotz aller Funktionalität bleibt aber das Design nicht auf der Strecke: Ganz in Schwarz gehalten, wirken Faltschloss und Halter edel und schmiegen sich dezent in das Gesamtbild ein. Übrigens: Sollte der Schlüssel zum Schloss einmal verloren gehen, bietet TRELOCK über seine Webseite einen Ersatz- und Nachschlüssel-Service an.

[Text & Fotos: Trelock]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)