suedmyanmar_radreise_160
Urlaub

Radreise Myanmar: Die mit Spannung erwartete Radtour im Norden von Myanmar ist fertig geplant

Lesezeit etwa 4 Minuten

Endlich ist es soweit, die mit Spannung erwartete Radtour im Norden von Myanmar ist fertig geplant und der Preis ist kalkuliert. Es verspricht eine ganz besondere Radreise zu werden, in einem Teil von Myanmar, in dem bis jetzt noch keine Radtour angeboten oder durchgeführt wird.

suedmyanmar_radreiseDer erste Teil der Reise führt bei angenehmen Temperaturen entlang zauberhafter Seen im Shanhochland, der zweite Teil erhält seinen Reiz u.a. durch die Unterbringung auf einem wunderschönen Schiff, da in der Region bis jetzt keine touristische Infrastruktur vorhanden ist.

Begleitet werden die Nordtouren wieder vom bewährten Team: Yadana als durchsprechende burmesische Tourguide, Aung als Bikeguide, Kyaw Ko als Mechaniker. Klaus Baldner wird als Veranstalter und Reiseleiter persönlich mit dabei sein.

“NORDMYANMAR MIT DEM RAD”20-tägige Radreise von Loikaw nach Bhamo

Diese Reise verspricht ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis zu werden, da die Tour durch die schönsten Gegenden von Myanmar führt und zum ersten Mal dort überhaupt eine Radtour mit einer Gruppe stattfindet. Außerdem verbindet die Unterbringung auf einem luxuriösen Boot sportliche Betätigung mit entspannter Erholung. Diese Radreise eignet sich auch besonders für Paare, bei denen der eine Partner gerne viel mit dem Rad unterwegs ist und der andere lieber den einen oder anderen Tag auf dem Schiff genießen will.

Diese Reise führt durch touristisch wenig erschlossene Gebiete, die unter Kennern des Landes zu den interessantesten und schönsten Regionen Myanmars zählen. Sie beginnt im südlichen Shan-Hochland, in dem noch ursprünglichen Loikaw, das wegen der vielen indigenen Bergstämme immer noch ein Geheimtipp ist. Es geht dann weiter zum Pekon See und dem zauberhaften Samkar See, wo man Ruhe und Abgeschiedenheit genießen kann. In Taunggyi der Hauptstadt des Shan Reiches ist bei der Tour 1 ein Besuch beim berühmte Heißluftballonfestival vorgesehen.

Hier im Hochland herrschen sehr angenehme Temperaturen zum Radfahren. Wie immer begleitet ein Fahrzeug die Reisegruppe, das bei Müdigkeit oder Unpässlichkeit von den Teilnehmern zum Transport benutzt werden kann.

Nach dem Flug von Heho nach Mandalay fährt die Gruppe dann entlang des Irrawaddy-Flusses, der die Lebensader von Myanmar ist. Die Teilnehmer lernen einen der landschaftlich reizvollsten Teile Myanmars kennen. Bei der Fahrt durch viele noch sehr ursprüngliche Dörfer wir das Land des Volkstammes der Kachin durchquert, das bis heute kaum von Touristen besucht wird. Kachin ist die Sammelbezeichnung für eine Vielzahl von Ethnien tibetobirmanischen Ursprungs, die hier leben. Da es auf dieser Strecke noch keine touristische Infrastruktur gibt, wird für Übernachtungen ein Hotelschiff genutzt. Ein Teil der Strecken wird mit dem Schiff zurückgelegt, auf dem Reisenden die vorbeiziehende Landschaft genießen können.

Hier ein paar Eindrücke vom Schiff:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf dem Schiff stehen nur Doppelkabinen zur Verfügung,in den übrigen Unterkünften sind auch Einzelzimmer buchbar

Der wieder knapp kalkulierte Preis ist jedoch bei dieser Tour deutlich höher als bei der Südtour, was sich aus folgenden Gründen ergibt:

  • Die Reise ist 2 Tage länger
  • Das gesamte Begleitteam und Fahrzeuge müssen 7 Tage länger bezahlt werden
  • Die Räder müssen 7 Tage länger gemietet werden
  • Insgesamt sind 4 Flugstrecken in der Reise (RGN – Loikaw; Heho – MDL; Bhamo – MDL und MDL – RGN), bei der Südtour nur eine Flugstrecke
  • Die Unterkunft mit Halbpension auf dem Flusskreuzfahrtschiff ist wesentlich teurer als die Unterkunft im Hotel
  • Beim Termin im November ist mit dem Besuch des einmaligen Heißluftballonfestival in Taunggyi noch ein Höhepunkt der Extraklasse vorgesehen.

Neben der Nordtour ist aber auch wieder die erfolgreiche Tour „Das unbekannte Südmyanmar“ zum günstigen Preis ab 2259 € im Dezember 2020 im Angebot.

Folgende Reisetermine sind momentan noch buchbar:

Saison 2019 -2020

14.11. – 01.12.2019 „Das Unbekannte Südmyanmar“
05.12. – 22.12.2019 „Das Unbekannte Südmyanmar“
16.01. – 02.02.2020 „Das Unbekannte Südmyanmar“ (nur noch wenige Plätze).

Saison 2020 – 2021

15.11. – 04.12.2020 „Nordmyanmar mit dem Rad“
03.12. – 20.12.2020 „Das Unbekannte Südmyanmar“
12.01. – 31.01.2021 „Nordmyanmar mit dem Rad“

Da bei der Nordtour eine limitierte Zahl von 10 bzw. 16 Teilnehmern vorgesehen ist und das Schiff sehr frühzeitig gebucht werden muss, ist eine frühe Buchung ratsam.

Mehr Informationen gibt es direkt bei:

Klaus Baldner
Tel: 069 95638550 oder 0178 1495638
Email: klausbaldner@web.de
Tel. in Myanmar:+95 9445338835

[Text & Fotos: Klaus Baldner]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis