coboc_ten-torino
Neue Pedelecs und E-Bikes

Sensationell: Coboc stellt Gravel-Pedelec TEN Torino vor

Lesezeit etwa 5 Minuten

[at] Die Heidelberger stellen ein Gravelbike vor: Das Coboc TEN Torino – benannt nach der italienischen Metropole zwischen Westalpen und Piemont.

coboc_ten-torino
Neu von Coboc: Das TEN Torino, ein Gravel-Pedelec (unbedingt Klicken zum Vergrößern!).

Die Bikes von Coboc waren bei VeloStrom schon öfter zu Gast, allesamt hochwertig verarbeitete Räder, messerscharf auf die Belange urbaner Radler zugeschnitten.

Das Seven Montreal zeigte im März letzten Jahres aber überzeugend, dass man mit Coboc-Bikes durchaus auch touren kann. Und das dieses Konzept des Seven Montreal auch bei den Lesern von VeloStrom gut ankam zeigt der achte Platz bei den beliebtesten Artikel des Jahres 2018.

Das Coboc TEN Torino setzt da noch einen drauf – und zaubert mir direkt ein Glitzern in die Augen.

coboc_ten-torino-lenkerDank der komfortablen, neu entwickelten Rahmengeometrie und den vielen möglichen Griffpositionen an der Dropbar verspricht die Mischung aus Trekking- und Rennrad ein angenehmer Begleiter auf längeren Touren zu sein – die auch gerne über die Stadtgrenzen hinaus führen dürfen.

Doch auch in der Stadt verlieren Wurzelaufbrüche oder Schlaglöcher, auf den meisten Radwegen deutsche Städte leider eher die Regel als die Ausnahme, dank breiter Schwalbe G-One Speed Bereifung ihren Schrecken.

Wie für Coboc typisch verschwinden der Akku sowie das Gros der Kabel im Rahmen, der E-Motor entzieht sich zwischen Schaltkranz und Bremsscheibe dem ersten Blick.

Ebenso diskret wie bei allen Modellen des Herstellers verhalten sich die Alltagskomponenten:

Der von Coboc speziell für das Torino konzipierte, abnehmbare Gepäckträger schmiegt sich wie die Schutzbleche eng an die Linie des Hinterrads, die winzige, aber 235-Lumen-starke Supernova-Frontleuchte verschmilzt mit dem Vorbau, das patentierte LED-Rücklicht aus Eigenentwicklung ist in das Sitzrohr integriert.

„All-Urban-Bike“

Denn das Torino will als „All-Urban-Bike“ den Spagat zwischen sportlichem Gravel-Bike und einem Alltagsrad mit der Option auf alltägliche Abenteuer schaffen. Angefangen bei der Optik, über den Komfort bis zum Antrieb. So erlaubt die neu entwickelte Rahmengeometrie eine aufrechtere Sitzhaltung als beim reinrassigen Rennrad. Wer aber dem Gegenwind entschlüpfen und die Geschwindigkeit maximieren möchte, findet am bequemen Rennlenker auch dafür die passenden Positionen.

coboc_ten-torino-lifestyle
Ob puristisch oder alltagstauglich: Das Coboc TEN Torino lässt die Wahl (Klicken zum Vergrößern).

Schläge und Unebenheit auf und abseits des Asphalts bügeln vor allem die großvolumigen, 50 mm breiten Schwalbe G-One Speed Reifen weg. Doch nicht nur im Dienste des Komforts sind die „Reifen für die ganz harten Jobs“ (Hersteller Schwalbe) im Einsatz – durch ihr spezielles Profil rollen die Pneus auch gut.

Die Steckachse sollte gemeinsam mit der Carbon-Gabel für ordentliche Stabilität sorgen. 

Zusammen mit der Sram Apex 1 11-fach-Schaltung lassen sich mit dem Torino bequem lange Touren meistern, Höhenmeter ssamlen oder hohe Geschwindigkeiten halten – ob mit oder ohne eingeschaltetem Motor und auch jenseits der elektrisch unterstützten 25 km/h.

Der Coboc-Antrieb verspricht mit Leistungsspitzen von bis zu 500 Watt gewohnt kraftvoll und überaus harmonischen Vortrieb, dem, im Fall der Fälle von den Sram-Scheibenbremsen energisch Einhalt geboten wird.

Technische Details:

  • Rahmen: Aluminium

    coboc_ten-torino-gepaecktraeger
    Gepäckträger am TEN Torino mit spannender Aufnahme in der Sattelstrebe (Klicken zum Vergrößern).
  • Farbe: Silent-Green mit Metallic-Hochglanz-Effekt
  • Gabel: Carbon, gerades Design
  • Größe: S/49,8 cm, M/53 cm, L/56 cm, XL/55 cm
  • Akku: Li-Ion, 36 V, 352 Wh
  • Ladedauer: 2 Stunden
  • Mittlere Reichweite: 80 km
  • Elektrischer Antrieb: 250 W / 500 W Peak
  • Mechanischer Antrieb: SRAM APEX 1, 11-fach, X-Horizon, Type 3
  • Bremsen: SRAM APEX 1 hydraulic disc, 160 mm
  • Vorderlicht: Supernova E-Bike Mini 2
  • Rücklicht: Rahmenintegrierte LED Beleuchtung
  • Gepäckträger: Coboc-Design, abnehmbar (Sonderausstattung)
  • Schutzblech: Curana C-Lite, 55 mm (Sonderausstattung)
  • Reifen: Schwalbe G-One Speed 55-584 (27,5 x 2,00, 650B)
  • Pedale: Coboc URBs, CNC Aluminium
  • Gewicht: 14,5 kg

Das Coboc TEN Torino ist ab Mai 2019 in Deutschland zum Preis von 4.999,-€ (UVP) erhältlich. Nähere Informationen zum TEN Torino sind online bei coboc.biz zu finden.

Über Coboc

Die Coboc GmbH und Co. KG mit Firmensitz in Heidelberg entwickelt, produziert und verkauft Avantgarde-
Elektrofahrzeuge für den stark wachsenden E-Mobility-Markt. Mit außergewöhnlichem Design schafft das 2011
gegründete Unternehmen bei seinen E-Bikes den Spagat zwischen komplexer Technologie und simpler
Bedienung, ohne den Fokus auf das Wesentliche zu verlieren: die Freude am Fahren. Dabei bildet die breite und interdisziplinäre Technologiekompetenz das Fundament von Coboc. Nicht nur die Konstruktion und der Fahrzeugbau, auch sämtliche elektrischen Antriebskomponenten und die Software sind Eigenentwicklungen. Mit der nahtlosen Integration des Antriebs hat Coboc mehrere Preise gewonnen, unter anderem sogar zweimal die wichtigste Auszeichnung der Fahrradbranche, den Eurobike Gold Award. Leidenschaft für das Produkt, Nachhaltigkeit und Fertigungstiefe machen die Coboc-Flotte zu einem bemerkenswerten und technisch ausgereiften Meisterstück, das derzeit auf dem Markt seinesgleichen sucht.

[Fotos: Coboc]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

 

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)