velo_berlin_beteiligte_160
Messen & Veranstaltungen

VeloBerlin 2018: Premiere am Flughafen Tempelhof mit mehr als 16.000 Besuchern

Lesezeit etwa 6 Minuten

velo_berlin_beteiligte[at] Die Premiere des Fahrradfestivals am Flughafen Tempelhof begeisterte mit 276 Ausstellern und 500 Marken die Hauptstadt.

Am tollen Frühlingswochenende lockte die zweitägige Leistungsschau der Fahrradbranche am 14. und 15. April über 16.000 Besucherinnen und Besucher in die zwei Hangars und das riesige, zu großen Teile überdachte Außengelände: So konnten die Besucher, trotz teilweise starken Regens am Samstag, ungehindert ihre Runden auf dem Testparcours drehen.

velo_berlin_testareal
Geschützt aber trotzdem im Freien: Überdachtes Testareal auf der VeloBerlin (Klicken zum Vergrößern)

„Der Flughafen Tempelhof als neuer Veranstaltungsort der VELOBerlin hat bei Ausstellern wie Besuchern voll eingeschlagen. Wir sind fasziniert von der Fahrradbegeisterung, die wir auf der VELO und generell in Berlin erleben” bilanziert Dirk Heidrich, Projektleiter der EUROBIKE an der Messe Friedrichshafen und auch Veranstalter der VELOBerlin.”

Robert Burkhardt, Bereichsleiter beim Organisator Velokonzept ergänzt: „Das angrenzende und seit der Öffnung bei Radfahrenden beliebte Tempelhofer Feld und die seltene Möglichkeit, das Gelände und die Hangars des alten Hauptstadtflughafens zu besuchen, hat zur Attraktivität der VELOBerlin deutlich beigetragen. Wir sind unglaublich glücklich, dass das neue Konzept so gut aufgegangen ist. Das positive Feedback von Besuchern und Ausstellern übertrifft unserer kühnsten Hoffnungen. Natürlich gibt es noch ein paar Stellschrauben, an denen wir fürs nächste Jahr drehen müssen, aber insgesamt bin ich sehr stolz darauf, was wir hier auf die Beine gestellt haben.”

Flughafen Tempelhof und Fahrradboom begeistern Berlin

veloberlin_lastenrad_kargon
Leicht, innovativ und Made in Germany: Lastenrad von Kargon (Klicken zum Vergrößern).

Fahrradfans strömten von früh bis spät durch die Ausstellungen in den Hangars 5 und 6 mit den Themen Urban & Lifestyle, Sports & Adventure sowie Bike & Travel. Besonders das in die VELOBerlin integrierte International Cargo Bike Festival lockte über Berlin-Brandenburg hinaus auch deutschland- und sogar europaweit Gäste an.

Nicht nur seit “Diesel-Gate” gewinnt das Thema Lastenrad immer mehr an Bedeutung, sowohl für den Endverbraucher als auch für Logistikdienstleister. Das führte zu einem spannenden Mix aus Lastenradlösungen, wie zum Beispiel das eher für den Endvebraucher konzipierte innovativen und leichten Lastenrad von Kargon oder die “Auflieger-Version” bei Radkutsche für den Logistikdienstleister.

velo_berlin_auflieger_radkutsche
Für Logistiker interessant: Auflieger-Lastenrad von Radkutsche (Klicken zum Vergrößern)

Gleichzeitig wurde das Veranstaltungskonzept erweitert – mehr Lifestyle, mehr sportliche Themen und vor allem mehr Side Events wie Rennen und Shows gab es zum Bestaunen und Mitmachen. Gleichzeitig wurden klassische Themen der Fahrradmesse wie Beratung, Information und Verkauf keineswegs vernachlässigt.

Die Fahrradbegeisterung trägt auch bei der “Fahrradstadt Berlin” Früchte: mit dem kommenden Mobilitätsgesetz und der Ankündigung der Förderung von Lastenrädern im Rahmen der Fahrradlogistik-Konferenz am Freitagabend spricht die Senatorin und VELOBerlin-Schirmherrin Regine Günther für die Verkehrswende in der Hauptstadt.

Open Air Fahrraderlebnis

velo_berlin_trialrad
Atemberaubendes Radtrial: Wenn die Gesetzte der Physik aufgehoben scheinen (Klicken zum Vergrößern)

Im teilweise überdachten Außenbereich zählten die Aussteller und Anbieter tausende Testfahrten auf dem Airfield Test Track sowie den diversen Parcours von Mountainbike über Mini-Velodrom bis Trialbike. Der einmalige Racetrack – rund um den historischen Rosinenbomber und vor dem bekannten Berlin-Tempelhof Schriftzug – kannte dieses Wochenende keine Pause.

Beim Airfield Race des Berliner Radsportverbands konkurrierten die Altersklassen U11 bis Senioren in Kriterien-, Zeitfahr- und Ausscheidungsrennen. Das 8bar crit der Kreuzberger Fahrradmanufaktur lockte internationale Stars der Fixed Gear Rennszene, beim Spring Race der Cargo Bike Fans Berlin mussten Lasten verladen und schnell von A nach B gebracht werden, beim E-Bike-Sprint des Extra Energy e.V. war eindrucksvoll zu sehen was unter Rennbedingungen geht und auch die Kleinsten brillierten beim Kids Race des Berliner Sechstagerennens. 

 

Ausstellerstimmen:

Alexander Hülsmann, Brandmanager Kalkhoff, Derby Cycle Werke GmbH

Das war eine geniale Premiere der VELOBerlin auf dem Flughafen Tempelhof mit guten Besucherzahlen und idealen Testmöglichkeiten auf dem Vorfeld. Kalkhoff kommt definitiv wieder!

Marcel Hollenberg, Marketing- und Retailsmanager Giant Deutschland GmbH

“Wir sind sehr zufrieden mit der VELOBerlin 2018. Drinnen war es sehr gut und die Kollegen an der Teststrecke im Außenbereich hatten unglaublich viel zu tun. Es müssen noch ein paar kleine Schrauben justiert werden, aber das ist ja beim ersten Mal in einer neuen Location klar. Giant ist nächstes Jahr wieder dabei!”

Dennis Pleuger, Vertrieb Mobile Sicherheit, ABUS

Wir sind sehr zufrieden mit der VELOBerlin. Wir hatten durchgehend richtig viel zu tun. Es war eine gelungene Premiere in einer tollen Location.

Daniel Zellmer, Kommunikation/Marketing IKEA

Wir wussten ja nicht, was uns erwartet und waren deswegen in diesem Jahr noch etwas zurückhaltend. Aber die VELOBerlin hat unglaublichen Spaß gemacht. Es war ein Event für die ganze Familie. Wir werden uns bald daran setzen, um zu schauen, wie wir uns nächster Jahr als Partner auf der Veranstaltung noch stärker einbringen können.

VELOBerlin 2019

Die VELOBerlin 2019 findet vom 27.-28. April am Flughafen Tempelhof statt.

[Fotos: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis