Radfahrer fahren durch eine blühende Landschaft.
Urlaub

Von Südtirol bis Apulien Italien auf zwei Rädern entdecken.

Lesezeit etwa 6 Minuten

Ob Apulien, Sardinien, Toskana oder Venetien, einmal über die Alpen, in Südtirol durch Sonnentäler oder auf Pilgerpfaden von Florenz nach Rom.

Mit der Landpartie Radeln und Reisen lässt sich Italien per Rad oder E-Bike auf bestens ausgearbeiteten Reiserouten am schönsten entdecken.

Schöne und vielseitige Landschaften, einmalige Kulturdenkmäler, gastfreundliche Bewohner und eine köstliche mediterrane Küche. Italien hat alles, was das Herz begehrt. Sieben Italien-Reisen bietet der Oldenburger Spezialveranstalter Landpartie Radeln und Reisen 2022 an. Landpartie Radeln und Reisen versteht es, einmalige Wege und Menschen zu finden, mit denen sich die wundervollen versteckten Seiten Italiens auf zwei Rädern entdecken lassen.

Venetien und Sardinien sind neu dabei. Für die Reise von Florenz nach Rom hat das Landpartie-Team eine neue Route ausgearbeitet. Sehr beliebt sind auch in diesem Jahr Apulien und das Sternradeln in der südlichen Toskana und Maremma. 

Auf dem E-Bike Sardinien „anders entdecken“

Sie ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und seit Jahrtausenden Heimat unzähliger Kulturen. Deren Spuren lassen sich bis heute in gut erhaltenen, oft ungewöhnlichen Bauwerken finden. Einige von ihnen sind Teil der neuen E-Bike Reise „Sardinien ist anders“.

Radfahrer fahren durch eine blühende Landschaft.

So führt zum Beispiel der Besuch der Grabanlage Sant’Andrea Priu bis ins 4. Jahrtausend vor Christus zurück. 18 in den Fels gehauene Räume lassen auf 250 Quadratmetern mit fantastischen Fresken ein lebendiges Bild der Bronzezeit und des frühen Christentums bis zu den Benediktinern entstehen. 

Auf bronzezeitlichem Fundament errichtet ist auch die Felskirche San Salvatore. Phönizischen Ursprung haben die Ruinen von Tharros. Die Festungsanlage Su Nuraxi aus dem 2. Jahrhundert vor Christus ist mit ihrer Ansammlung von runden Türmen einzigartig. Ebenso wie die vielen Spezialitäten der sardischen Küche. Auf dem Weg lassen sie sich wie der Vernaccia oder der Erdbeerbau Honig der Imkerei in Barumini bei einer Einkehr verkosten oder bereichern täglich das Abendbrot.

Weitere Höhepunkte dieser neuen Reise sind der weiß-rosa Strand Maimoni oder auch eine Bootsfahrt hinein in die Grotte di Nettuno, ein filigranes unterirdisches vier Kilometer langes „Bauwerk“.

Die neue E-Bike Reise „Sardinien ist anders“ dauert acht Tage und kostet ab 2.165 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Halbpension und weiterer Leistungen. Noch buchbare Starttermine sind der 15. Mai, 4. und 18. September sowie der 2. Oktober 2022.

Detaillierte Routen- und Preisinformationen gibt es online.

Die Toskana: Liebliche Hügel, herrliche Städte und die Heimat berühmter Weine

Eine der beliebten Landpartie-Reiseformen, das Sternradeln rund um einen festen Standort, führt in die südliche Toskana und Maremma.

Vello mit Zehus-Antrieb: Falten und...
Vello mit Zehus-Antrieb: Falten und entfalten auf der Eurobike 2017

Das Hotel Tenuta del Fontino, ein ehemaliges Gutshaus mit Pool, großem Garten und See, atmet umgeben von grünen Hügeln, Olivenhainen und Weinbergen die Atmosphäre der wunderschönen Landschaft. Von hier aus zu entdecken sind etruskische Städte wie Massa Marittima, die „Wächterin der Maremma“, mit der asymmetrischen Piazza Garibaldi, dem Dom San Cerbone und den mittelalterlichen Palazzi.

Oder der Artenreichtum eines Naturschutzgebietes in Castiglione della Pescaia. Die Bootstour durch die Sümpfe des Flussdeltas endet mit einem erfrischenden Bad im Tyrrhenischen Meer und fangfrischem Fisch in einem urigen Fischrestaurant mit Hafenblick.

Siena, Grosseto, Pisa, der fantastische Tarotgarten der Künstlerin Niki de Saint Phalle mit seinen überlebensgroßen Nanas, eine Verkostung im Weingut Campetti bei Montemassi oder ein Spaziergang durch das an den Fels geklammerte mittelalterliche Bergdorf Roccatederighi sind weitere Stationen, die diese Reise so beliebt machen.

Die E-Bike Reise Sternradeln „Radurlaub in der südlichen Toskana und Maremma“ dauert acht Tage und kostet ab 2.095 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Halbpension und weiterer Leistungen. Noch buchbar sind die Starttermine 7. Mai sowie 10., 17. und 24. September 2022.

Detaillierte Routen- und Preisinformationen gibt es hier online.

Apulien – Traumhafte Region am Stiefelabsatz Italiens

Eine kurze Fahrt über das Ionische Meer trennt Apulien von den Nachbarn im Osten. Seit Jahrtausenden findet hier ein reger Austausch zwischen Orient und Okzident statt. Er hat Apulien bereichert und geprägt.

Wie sehr, wird auf der Radreise „Apulien – Italiens schönster Süden“ in vielen Details deutlich. Angefangen in der viertausend Jahre alten Hauptstadt Bari mit ihren kleinen Gassen und Kathedralen über die verwinkelten Hafenstädte Monopoli oder das ursprünglich griechische Brindisi bis zur Stadt der Trulli und UNESCO-Weltkulturerbe Alberobello.

Blick vom Meer auf eine Hafenstadt.

Mal säumen ländliche Idylle mal schroffe Felslandschaften und dann wieder herrliche maritime Landstriche wie der Küstensee Lago Alimini den Weg. Weitere Höhepunkte der Reise sind die Grotte von Castellana, die schneeweißen Würfelhäuser mit der mächtigen Kathedrale von Ostuni, die faszinierende Höhlenstadt Massafra mit ihren altorientalischen Gebetsgrotten, das Küstenreservat Naturale Le Cesine, die Renaissancefeste Acaia, die prachtvolle Perle des apulischen Barocks Lecce sowie das berühmte Castel del Monte, Festung Friedrichs II.

Die Radreise „Apulien – Italiens schönster Süden“ dauert acht Tage und kostet ab 1.995 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Halbpension und weiterer Leistungen.

Noch freie Termine sind der 11. September und der 2. Oktober 2022. Detaillierte Routen- und Preisinformationen sind hier online zu finden.

Vier weitere Routen durch Italien

Neben Sardinien ebenfalls neu im Katalog ist die Radreise „Venetien – Vom Gardasee zur Biennale Venedig“ mit Start in Riva. Sie ist ab 2.095 Euro pro Person im Doppelzimmer noch an vier Terminen zwischen dem 1. Mai und dem 2. Oktober 2022 buchbar. Hier gibt es die Infos dazu.

Neu ist auch die Route der Reise „Mit dem Rad auf Pilgerpfaden nach Rom“. Andreas Englisch, Journalist, Autor und intimer Kenner des Vatikans, führt die Gäste exklusiv durch „seine“ ewige Stadt. Drei Termine zwischen dem 15. Mai und 18. September 2022 sind ab 2.245 Euro pro Person im Doppelzimmer noch frei. Zur Buchung gehts hier.

Mit dem E-Bike über die Alpen „Von Landsberg bis zum Gardasee“ ist mit neun Tagen und 473 Kilometern in beiden Fällen die längste Italien-Reise der Landpartie. Alle sechs Termine zwischen dem 21. Mai und 1. September 2022 ab 2.085 Euro pro Person im Doppelzimmer stehen hier noch zur Auswahl.

Die Radreise „Südtirol Sonnentäler und Tiroler Bauernstuben“ wartet im Herbst auf die Landpartie-Gäste. Wo Italien beginnt und Österreich noch nicht endet, vermischt sich das Beste beider Welten zu einer lebendigen Einheit. Erlebbar ab dem 4. September oder 3. Oktober in acht Tagen ab 1.735 Euro pro Person im Doppelzimmer. Mehr zu dieser Reise hier online.

[Text & Fotos: Landpartie]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.