bh_revo_cargo_160
Messen & Veranstaltungen Neues aus der Szene

Für jeden etwas dabei: Innovative Pedelecs vom spanischen Hersteller BH-Bikes

bh_revo_cargo
Das Revo Cargo Pro ER317 mit Brose-Antrieb von BH-Bikes (Klicken zum Vergrößern)

[at] Der spanische Hersteller BH-Bikes hat eine beeindruckende Pedelec-Modellpalette. Doch das ist noch nicht alles, wie mein Besuch am Stand der Spanier anlässlich der Eurobike zeigte.

In Deutschland  noch relativ wenig bekannt, ist BH-Bikes in Spanien Marktführer im Fahrradsektor. Bereits 1909 gegründet, ist die Firma der „Beisteigui Hermanos „, daher die Abkürzung „BH“- zu deutsch Gebrüder Beistegui – nach wie vor in Familienbesitz. Unzählige Kinder haben auf Fahrrädern von BH-Bikes das Radfahren gelernt, viele Radprofis verdanken dem Sportgerät von BH-Bikes ihre sportlichen Erfolge.

Fokus auf dem Pedelec

Für Deutschland setzt BH-Bikes vor allem auf das Pedelec und ist mit einer beeindruckenden Modellpalette am Start: Bikes mit Mittelmotoren von Brose, Yamaha oder Bosch sind genauso dabei wie Hinterradnabenmotoren oder ein Modell mit Allradantrieb, E-MTB’s genauso vertreten wie City-Pedelecs, Falträder, Lastenräder oder S-Pedelecs. Damit die Übersicht gewahrt bleibt, listen die Spanier auf den ersten Seiten des Prospektes die einzelnen Antriebskonzepte inklusive der spezifischen Eigenschaften tabellarisch auf, um dem Kunden den Vergleich und die Suche nach dem perfekten Pedelec für den eigenen Anwendungsbereich zu erleichtern.

Integration und Connectivity

bh_pedelecs
Ein kleiner Auszug aus der beeindruckenden Pedelec-Modellpalette von BH-Bikes

Auch das Thema Integration und Connectivity wird bei BH-Bikes konsequent umgesetzt, so gibt es Modelle mit im Rahmen integriertem Akku oder einen speziellen Bluetooth-Kit inklusive ensprechender App. Diese App ist ein wahres Multifunktionswerkzeug, denn mehr als 40 Parameter (z.B. Geschwindigkeit, Entfernung, Kalorienverbrauch, Stromverbrauch oder Höhenmeter) werden erfasst und können angezeigt oder ausgewertet werden. Die Anzeige der Parameter ist selbstverständlich individuell anpassbar, es gibt eine topografische Anzeige, eine Navigationskarte oder die Anzeige virtueller Gegner. Bei letzterer können die eigenen Strecken aufgezeichnet werden um bei späterem Abfahren der gleichen Route gegen sich selbst fahren zu können. Eine Strava-Anbindung ist ebenfalls möglich. Ganz besonders interessant finde ich persönlich die Möglichkeit, die Leistung des Antriebs manuell, automatisch an der Topografie oder der Herzfrequenz zu regeln bzw. regeln zu lassen. Beim der topgrafischen Variante wird die Unterstützungsleistung des Antrieb so geregelt das der Akkuladung auf jeden Fall bis zum gewählten Ziel  ausreicht.

Daneben wird für die Modelle Nitro, Revo, Evo und Evo AWD ein GPS-Tracker, der bei Diebstahl des Pedelecs helfen soll, sowie ein Diagnostic-Kit angeboten um den Kunden bei der eventuellen Fehlersuche zu unterstützen. Weiteres Zubehör wie Akku-Abdeckungen für frostige Temperaturen, Beleuchtungs-Sets, Helme, Bekleidung oder Werkzeug sind ebenfalls erhältlich.

bh_easy_volt
Leichtes Pedelec mit innovativem Faltmechanismus: Easygo Volt EG207

Kurze Strecken = kleiner Akku = geringes Gewicht

Während viele Hersteller auf immer größere Akkukapazitäten setzen, die natürlich mit einem höheren Gewicht einhergehen, verfolgt BH-Bikes einen anderen Ansatz: Für Fahrräder die eher im Kurzstreckenverkehr (z.B. Falträder oder Citybikes) verwendet werden oder bei denen der Antrieb nur bei kurzen Anstiegen benutzt wird, setzen die Spanier kleinere Akkus ein, die teilweise, ähnlich einer Satteltasche, am Sattelrohr befestigt werden. Auf diese Weise kommt das Faltrad Easygo Volt EG207 auf nur 17,2 kg Gewicht.

Elegantes Lastenrad

Mein persönlicher Favorit am Stand von BH-Bikes auf der Eurobike war das Lastenrad „REVO Cargo Pro ER317“. In elegantem weiß bietet das Lastenpedelec eine rahmenfeste Ladefläche über dem Vorderrad sowie eine Ladefläche über dem Hinterrad. Natürlich ist das Cargobike damit nicht für exorbitant schwere oder sehr voluminöse Lasten gedacht, aber nicht jeder braucht gleich einen Long Harry. Der kräftige Brose-Antrieb des „REVO Cargo Pro ER317“ ist mit dem Akku sehr unauffällig in das Rahmendesign integriert, die Kette wird vom Chainglider geschützt. Gebremst wird per Scheibe, der Antrieb via Shimano Alfine prädestiniert das Rad für den städtischen Einsatz, z.B. mit Kindersitz hinten und Einkäufen vorne.

bh_revo_cargo
Das Revo Cargo Pro ER317 (Klicken zum Vergrößern)

Oder als Liefer-Pedelec für Unternehmen, die eher leichte und weniger voluminöse Produkte ausliefern, aber dafür das einfach Handling eines „normal langen“ Rades schätzen.

Viele weitere Informationen über die interessanten Pedelecs von BH-Bike sind online unter www.bh-bikes.com, auch in deutscher Sprache, zu finden.

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.