weihachtmann_auf_lastenrad_160
Zubehör

10 Geschenktipps für Radlers Weihnachtsfest

Lesezeit etwa 8 Minuten

[at] Alle Jahre wieder kommt Weihnachten plötzlich und unerwartet. Für alle, die noch etwas Inspiration brauchen habe ich hier 10 weihachtmann_auf_lastenradGeschenkideen für Radfahrer zusammengestellt.

Eigentlich ist schenken einfach, wenn es um Radler geht. Denn es findet sich eigentlich immer etwas schönes, nützliches oder praktisches, mit dem man gerade zu Weihnachten eine Freude machen kann. Ich habe mich mal für euch umgeschaut.

Multitool

nanobike_lezyne_v-10Was früher der “Fahrradknochen” und sein flacher Kumpel der “Mehrzweckschlüssel” war, ist dem heutigen Radler das Multitool. Auf kleinstem Raum finden praktisch alle relevanten Werkzeuge Platz um unterwegs kleinere Pannen zu beheben und meist das Weiterfahren zu sichern. Ein Beispiel ist das “V-10” von Lezyne (29,95 €).

Mit den Seitenplatten aus eloxiertem Aluminium liegt es gut in der Hand. Die Bits aus geschmiedetem Chrom-Vanadium versprechen eine hohe Haltbarkeit und das Sortiment aus Kreuzschlitz, T25, T30 Torx, 2, 3, 4, 5, 6 und 8 mm Inbusschlüssel einen hohen Gebrauchsnutzen. Dazu kommt noch ein Bremsbelagsspreizer sowie ein Kettentrenner das alles bei nur 102 g Gewicht.

 

SKS Rennkompressor

nanobike_rennkompressorDie Zeiten, bei denen die Daumenprüfung über den richtigen Druck am Fahrradreifen Auskunft gab, ist lange vorbei. Denn gerade bei Reifen mit Pannenschutz führt dessen dicke Lage das taktile Empfinden in die Irre. Und wem schon mal, wie dem Autoren dieser Zeilen, zwei Schläuche geplatzt sind, weil das Manometer der billigen Standpumpe “nach dem Mond” ging, der ist froh um ein präzise funktionierendes Teil.

Der fast schon legendäre “Rennkompressor” von SKS (44,45 €) zeigt den Reifendruck präzise an, das große Hubvolumen füllt auch 29er-Reifen zügig und der stählerne Zylinder sorgt auch für gleichbleibende Performance wenn alle Räder der Familie aufgepumpt werden sollen. Kurz: Qualität “Made in Germany”, die ich persönlich empfehlen kann.

Reifen

nanobike_schwalbe_winter_spikesWenn es so wirklich winterlich auf den Radwegen wird, schlägt die Stunde der Spikes-Reifen. Ein Beispiel dafür ist der Schwalbe Winter Spike-Reifen, (z.B. 39,90 € in 26 Zoll x 1.75 (47-559)) der mit nur 50 Spikes und der besonderen Winter-Mischung der Lauffläche eine gute Kontrolle auf glatten Straßen ermöglichen soll.

Die halbe Menge an Spikes im Vergleich zu anderen Spikes-Reifen sorgt für ein komfortableres Fahrgefühl auf trockenen Strecken, Kevlar® Guard und Reflexstreifen für ein sicheres Fahrgefühl.

Beleuchtung

nanobike_cube_beleuchtungssetZum Glück sind seit ein paar Jahren auch akkubetriebene Leuchten StVZO konform. So kann man ohne schlechtes Gewissen beispielsweise das Cube RFR Beleuchtungsset Tour 35 (44,95 €) am Rad montiere. Sowohl Rücklicht als auch Frontlicht sind gesetzteskonform, das Frontlicht umschaltbar von 15 auf 35 Lux. In beiden Leuchten ist ein Li-Polymer-Akku integriert, der per USB geladen werden kann. Und bei einem Gewicht von nur 89 g (vorne) bzw. 39 g (hinten) zählt auch das Argument “Lampen sind viel zu schwer” nicht wirklich.

 

nanobike_ergon_griffeGriffe

Egal im Sommer oder im Winter, bei Regen oder Sonnenschein: Ein guter, ergonimscher Griff am Lenker sorgt für das gewisse Quäntchen Sicherheit und Vergnügen beim Radfahren. Die “Ergon GS2 MTB Griffe mit Barends” (49,95€) sind dafür ein gutes Beispiel.

Mit einer weiter entwickelten Klemmung lassen sie sich jetzt auch an Carbon-Lenkern montieren. Das Hörnchen bietet, gerade bei längeren Touren, eine weitere komfortable Griffposition, die Handballenauflage beugt tauben Fingern wirksam vor. Seit Jahren habe ich die Griffe an meinem Reiserad montiert, und zuletzt auf der Tour von Frankfurt nach Berlin haben sie sich erneut bewährt.

Klingel

nanobike_knogNicht nur im Winter sorgt eine Klingel am Rad für die manchmal nötige Aufmerksamkeit. Gerade sportliche Radfahrer verzichten aber gerne auf das aus meiner Sicht wichtige Teil. Oftmals werden Gewicht und ästhetische Gründe dafür angeführt.

Mit der Knog Oi Classic Fahrradklingel (19,90€) gibt es für beides eigentlich keine stichhaltigen Argumente mehr. Denn mit einem Gewicht zwischen 18 g und 25 g und mit ihrem eleganten Design schmückt sie jedes Rad, beispielsweise hier an einem City-Bike mit Copenhagen-Wheel. Und erst der Klang dieser Klingel… 

 

 

Handschuhe

nanobike_roeckel_riminiGerade Allwetterradler brauchen einen zuverlässigen Kälte- und Nässeschutz für die Hände. Mit kalten, klammen Fingern bremst und schaltet sich einfach nicht gut.

Der Roeckl “Rimini” (49,95€) verhindert beides und glänzt mit einer Ausstattungsliste, die Staunen lässt: ROECK-TEX MEMBRANE, COMFORT-INNOVATION, ERGONOMIC CUT, Schaumstoffpolsterung, Neoprenbund mit Klettverschluss, SILICONE-GRIP, REFLECT Druck, vorgekrümmte Finger, aufgerauter Fleece Daumen, Futter, TOUCHSCREEN COMPATIBLE . Donnerwetter! Warum sie ihn aber gerade “Rimini” genannt haben…?

Schuhe

nanobike_specialized_defrosterWas für die Hände gilt gilt natürlich auch für die Füße: Denn obwohl die sich beim Radfahren auf den ersten Blick mehr bewegen als die Hände stehe sie doch, bei näherer Betrachtung, nur auf den Pedalen und befinden sich  darüber hinaus direkt im Fahrtwind und im Spritzbereich von Wasser und Schneematsch. 

Die “Specialized Defroster Trail MTB Winter” Fahrradschuhe (199,90€) versprechen da mit 400g Thinsulate Isolationsmaterial hervorragenden Schutz gegen Auskühlung. Der Innenschuh ist versiegelt und bietet damit eine zusätzliche Barriere gegen Nässe und Schmutz, der eng anliegende Schaft aus Neopren hindert Wasser am ein- und Wärme am austreten. Ein spezielles Gummiprofil soll sicheres Gehen ermöglichen damit man sich weder auf dem Weg zum noch vom Rad lang macht. Und das vollständig reflektierende Obermaterial sorgt für gutes Gesehen-werden im Dunkeln. 

Pedale

nanobike_cube_plattformpedaleBeim Radfahren ist guter Halt auf den Pedalen wichtig, das weiß jeder, der mit nassen Sohlen schon einmal abgerutscht ist. Gerade bei Nässe, viel mehr noch bei Schnee sorgen gute Pedale für ein entscheidendes Sicherheitsgfühl.

Insbesondere Plattformpedale mit Pins bieten sich da an. Beispielsweise die Cube “RFR Pedale Flat CMPT” (24,95€), die mit austauschbaren Anti-Rutsch-Pins perfekten Halt bei jedem Wetter versprechen. Die Achse aus Cr-Mo-Stahl ist präszise CNC gefräst, das Set kommt auf ein Gewicht von 437g.

 

Ortlieb Commuter-Bag

nanobike_ortlieb_commuterbagWer wasserdichte Radtaschen meint sagt “Ortlieb”. Das Synonym für zuverlässigen Nässeschutz fürs Gepäck ist aber nicht jedermanns Sache, wenn es ins Büro geht. Denn, Hand aufs Herz: Das mit der Ordnung ist in herkömmlichen “Ortliebs” so eine Sache.

Nicht so mit dem Ortlieb Commuter Bag (129,45€). Ein durchdachtes Fächersystem mit separatem Notebookfach, Stiftehalter und Schlüsselband sorgt für Ordnung, die Steckschnallen für den schnellen Zugriff. Der Tragegriff, der abnehmbare Schultergurt und seitliche Reflektoren sind für Komfort und Sicherheit zuständig. Und wasserdicht ist sie natürlich auch.

Alle vorgestellten Produkte können beispielsweise bei meinem Kooperationspartner Nanobike.de bestellt werden. Beim Bestellen über den Link in der Beschreibung erhält VeloStrom eine kleine Provision, ohne dass es für den Käufer zu Mehrkosten kommt. 

Nicht die passende Geschenkidee dabei?

Dann schaut doch mal beim Geschenkefinder von Nanobike vorbei. Dort gibts noch mehr Inspiration in verschiedensten Preislagen für Damen, Herren und Kinder.

geschenkefinder_nanobike

 

Nanobike, 2007 gegründet, betreibt in Berlin-Köpenick ein stationäres Fahrrad-Geschäft mit 380 Quadratmetern Fläche sowie einen umfangreichen Online-Shop mit einer großen Auswahl namhafter Marken. Ein umfangreiches Lager sorgt für die schnelle Verfügbarkeit auch von Einzel- und Ersatzteilen.

[Fotos: Nanobike.de]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis