santini-tipa-kompostierbare-verpackung
Markt & Hersteller Zubehör

Santini: Fahrradbekleidung künftig in kompostierbarer Verpackung!

bannerwerbung-velostrom-728x90
Lesezeit etwa 4 Minuten

Santini aus Italien verabschiedet sich von Plastiktüten: Verpackung der Radsport-Funktionskleidung ist künftig kompostierbar.

santini-tipa-kompostierbare-verpackung

Santini hat sich mit Jahresbeginn 2021 für ein neues, umweltfreundliches Packaging entscheiden: Für die Verpackung seiner Radsport-Funktionsbekleidung verwendet Santini künftig die Produkte von TIPA, einem international hoch angesehenen Hersteller kompostierbarer Verpackungslösungen. Diese umweltfreundliche Entscheidung fügt sich perfekt in eine breitere Unternehmensstrategie ein, die von der der Wahl von Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung bis hin zur Verwendung recycelter Textilien für die Produktherstellung reicht.

So hat sich das Unternehmen beispielsweise für Textilhersteller entschieden, die aus der näheren Region stammen, wie die in Bergamo ansässigen Unternehmen Sitip und Carvico. Gleichzeitig setzt Santini bei der Produktion seiner Textilien immer stärker auf die Verwendung recycelter Garne. So werden nicht nur die Outfits für die Damen- und Herren-Profiteams Trek-Segafredo und das offizielle Trikot des Granfondo Stelvio Santini, sondern auch einige Kollektionen für den Sommer 2021 aus recycelten Geweben hergestellt, die aus der Verwertung von Abfallmaterialien gewonnen wurden. Außerdem werden mit Beginn der UCI-Weltmeisterschaften im Cyclocross 2021 die Trikots für die Weltmeisterschaften sämtlicher Disziplinen aus Recycling-Geweben aus dem Hause Polartec gearbeitet sein. 


Weiterlesen:

GF-STELVIO-SANTINI-2020_jersey_graphic

„Damit sind nicht mehr allein die Kleidungsstücke umweltfreundlich, sondern auch ihre Verpackung”, unterstreicht Paola Santini, Marketing-Managerin von Santini Cycling Wear. „Dank unserer Vereinbarung mit TIPA verwenden wir seit dem Januar 2021 kompostierbarem abbaubare Verpackungen. Das ist unser Beitrag, um immer umweltfreundlicher zu arbeiten und das Ökosystem so wenig wie möglich zu belasten.”

santini-tipa-kompost-kreislauf

TIPA ist ein international aufgestelltes Unternehmen, das seit 2010 eine Technik zur Herstellung von Tüten entwickelt hat, die plastikähnliche Eigenschaften besitzen, aufgrund einer Kombination kompostierbarer Polymere jedoch vollständig biologisch abbaubar sind.

„Die Verpackungen von TIPA sind eine wirklich nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Verpackungsmaterialien aus Wegwerf-Plastik, denn sie bieten den gleichen Schutz für den Inhalt, sind dabei aber komplett biologisch abbaubar und kehren in Form von Kompost zur Erde zurück”, erklärt Daphna Nissenbaum, Geschäftsführerin und Co-Gründerin von TIPA.

IPA-Verpackungen können ganz einfach in die Bio-Tonne oder auf dem hauseigenen Kompost entsorgt werden. Sie lösen sich dort innerhalb von sechs Monaten auf und haben sich nach einem Jahr vollständig biologisch abgebaut.

Über SMS Santini

Der vom Radsport und von Radrennen begeisterte Pietro Santini gründete Santini Maglificio Sportivo im Jahr 1965 mit dem Ziel, sich auf Funktionsbekleidung für die Fahrradwelt zu spezialisieren. Von Anfang an stand für das Unternehmen aus Bergamo fest: Das Entwerfen und die Produktion sämtlicher Kleidungsstücke sollte ausschließlich in Italien stattfinden. Eine Entscheidung, die angesichts heutiger Verhältnisse revolutionär und atypisch wirkt. Jedes einzelne Teil wird rigoros in Italien hergestellt. Entworfen und entwickelt wird es von einem Designer-Team, das eine tief verwurzelte Begeisterung für den Radsport teilt. Und es erfüllt vier Versprechen: Fit, Performance, Comfort und Durability.

Santini produziert heute mehr als 3.500 Artikel täglich und exportiert 80% seiner Produktion ins Ausland. Konstant investiert das Unternehmen in die Forschung und Entwicklung innovativer Materialien und Herstellungsmethoden. Doch im Mittelpunkt des Interesses steht immer der Mensch: Es ist und bleibt die Mission von Santini, Kleidungsstücke zu entwickeln, mit denen die Menschen in komfortablen Outfits ihre Sportleidenschaft ausleben können. Und dabei richtig gut aussehen. (www.santinicycling.com)

Werbung

Über TIPA®

  • Die von der Natur inspirierten, kompostierbaren Verpackungslösungen von TIPA® sind so entwickelt, dass sie sich wie jedes organische Material unter Kompostbedingungen in wenigen Monaten auflösen.
  • TIPA® bietet Verpackungslösungen für die Lebensmittel- und Modeindustrie, die so aufgebaut sind, dass sie sich an die existierenden Maschinerien und Produktionsketten anpassen.
  • Die Packaging-Lösungen des Unternehmens werden zurzeit weltweit von internationalen Spitzen-Markenunternehmen in Europa, Australien und den Vereinigten Staaten eingesetzt.
  • Nähere Informationen auf www.tipa-corp.com

[Text & Foto: Santini]

Alexander Theis

Ein Kommentar

  1. Es gibt Hersteller, die verpacken in Papier. Das ist dann einen Alternative. Der vorgestellte “Bio”-Kunststoffe darf nämlich nicht im Biomüll entsorgt werden. Auch verringert er die Qualität des recyelten Kunststoffgranulats, wenn er im Kunststoffmüll landet. Die einzig richtige Entsorgungsart ist daher leider im Restmüll. Der einzige Vorteil ist, dass er sich irgendwann auflöst, wenn er in der Umwelt landet.

Kommentare sind geschlossen.