Messen & Veranstaltungen

„VELOBerlin 2020. Presented by Brose.”

Lesezeit etwa 4 Minuten

Zum 10-jährigen Jubiläum der VELOBerlin präsentiert sich Brose erstmalig als exklusiver Hauptsponsor.

Ab 18. April werden bei Europas bedeutendstem Fahrradfestival über 20.000 Fahrradbegeisterte am Flughafen Tempelhof in Berlin erwartet. 300 Aussteller und 500 Marken sind der Rahmen, indem E-Bike-Interessierte die Brose Drive Systems live erleben können. Schirmherr der „VELOBerlin 2020. Presented by Brose” ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller.

Brose und VELOBerlin: Zwei Berliner tun sich zusammen

Brose wird exklusiver Hauptsponsor der VELOBerlin 2020. Ulrike Saade (CEO Velokonzept), Dr.-Ing. Thomas Leicht (Leiter Brose Antriebstechnik).

Mit dem Sponsorship der „VELOBerlin. Presented by Brose.” setzt sich das Familienunternehmen und E-Bike-Systemanbieter am Sitz der E-Bike Sparte in Szene.

Vor allem bekannt als viertgrößter Automobilzulieferer in Familienbesitz, hat Brose die langjährige Erfahrung in Elektromotoren auf das E-Bike übertragen und ein innovatives Antriebssystem für E-Bikes konzipiert. Seit 2014 wird dies in Berlin produziert. „Made in Berlin” ist Teil der Firmenphilosophie, weil Max Brose das Familienunternehmen 1908 hier gründete. Durch sein Engagement bei Veranstaltungen wie der VELOBerlin trägt Brose dazu bei die „grüne Mobilität” voranzubringen.

„Berlin ist die Heimat für unser E-Bike-Kompetenzzentrum und gleichzeitig ein perfektes Umfeld für die neue urbane Mobilität. Die VELOBerlin bietet den idealen Rahmen, unser E-Bike-Antriebssystem zu erleben”, erklärt Dr.-Ing. Thomas Leicht, Leiter Brose Antriebstechnik. In den zwei Hangars und dem riesigen Außengelände stehen neben den Neuheiten bei E-Bike und Urban, familiengerechte Cargobikes sowie Gravelbikes für sportives Radfahren in jedem Gelände im Fokus.


Mehr zu Brose

Brose_Drive_C_urbane_Mobilität-160Leise, leiser, Brose Drive C

 

fantic_detail_motoraufnahme

Dauertest Fantic FatSport GS 888: Halbzeit!

 


Testen, mitmachen und erleben auf dem „Brose Test Track”

E-Bikes mit Brose Antrieben haben eines gemeinsam: Sie sind exakt auf die jeweilige Anforderung ausgelegt: Der harmonische Brose Drive C für die Stadt, der effiziente Brose Drive T für längere Touren bis hin zum Brose Drive TF, der Geschwindigkeiten von bis zu 45 Stundenkilometer pro Stunde unterstützt. Für den sportlichen Einsatz – beispielsweise in den Bergen – der Brose Drive S.

Den nahezu geräuschlosen Lauf der Produktfamilie Brose Drive sowie das gut dosierbare Ansprechverhalten erleben E-Bike-Begeisterte am besten live. Auf dem großen „Brose Test Track” können alle Fahrräder und E-Bikes getestet werden. Für Fahrtechniktrainings und besondere Testeinheiten stehen jeweils ein MTB-, ein Biketrial-Parcour sowie ein Pumptrack bereit.

Brose Antriebe erleben: Events und Messen der Saison 2020

Weil das eigene Fahrerlebnis durch nichts zu ersetzen ist, wird das Brose Drive System im laufenden Jahr bei 15 Events und Messen in fünf Ländern zu erleben sein. E-Bike-Interessierte können die Produktfamilie Brose Drive in unterschiedlichen Fahrradmodellen namhafter Hersteller testen. Die genauen Termine sind auf der Webseite brose-ebike.com zu finden.

Über Brose Antriebstechnik

Brose beliefert die Automobilindustrie jährlich mit rund 200 Millionen Elektromotoren. Sein Know-how hat das Familienunternehmen auf das E-Bike übertragen. Brose Ingenieure haben ein neuartiges Antriebssystem für Elektrofahrräder konzipiert, das seit 2014 in Berlin produziert wird. Der Mittelmotor lässt sich vollständig in den Fahrradrahmen integrieren und vermittelt ein natürliches Fahrgefühl. Seit 2015 sind E-Bikes mit Brose System erhältlich. Die Antriebe sind „Made in Berlin”, sie werden im E-Bike Kompetenzzentrum in Berlin von 100 Mitarbeitern entwickelt und produziert. Weltweit vertrauen bereits rund 50 Hersteller den Brose E-Bike-Antrieben.

[Text: Brose, Foto: Sebastian Dörken/Velokonzept]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 
Alexander Theis