woom_UP5
Markt & Hersteller

woom UP E-Mountainbike – erweitert den Erlebnishorizont

Lesezeit etwa 6 Minuten

Auf die Pedale und UP geht’s! woom UP ist das erste E-Mountainbike des Klosterneuburger Fahrradherstellers und ermöglicht Kindern freudvolles Bergaufradeln.

woom_UP5Nach einjähriger Entwicklungszeit präsentiert woom CEO Christian Bezdeka das erste woom bike mit Elektroantrieb.

“Wir haben lange überlegt und schließlich mit voller Überzeugung “ja” gesagt, denn alle Trends weisen in Richtung E-Biking. In Deutschland und Österreich ist jedes dritte neu verkaufte Fahrrad ein E-Bike. Und wenn die Eltern E-Biken, sollen Kids mithalten und ebenso Spaß haben, um lange Touren gemeinsam zu bewältigen”, so der woom Gründer. 


Mehr zu woom

woom-off

 

woom: IF Design Award für MTB und Modelabel

 

 


E-Biken, perfekt für unterschiedliche Konditionslevels in einer Familie

woom_Christian_Bezdeka_Marcus_Ihlenfeld
woom- Gründer Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld auf der Eurobike 2019.

Gerade für Familien kann es herausfordernd sein, alle Anforderungen für eine kindertaugliche Tour unter einen Hut zu bringen. Hier kann ein E-Bike unterschiedliche Konditionslevels in der Familie ausgleichen.

Die norwegische Studie „A push for public health: the effect of e-bikes on physical activity levels” bestätigt, dass E-Biker sich regelmäßiger auf das E-Bike schwingen, größere Distanzen zurücklegen und selbst längere Anstiege nicht mehr meiden.

Das ist gesund: Das E-Bike heizt die Kalorienverbrennung an, das Kind wird Tritt für Tritt immer fitter, ohne sich die Seele aus dem Leib strampeln zu müssen. Das E-Bike ermöglicht dann neue Erlebnisse von Freiheit: Steil gelegene Outdoor-Ziele werden mit dem E-Bike erreichbar – von der Alm bis zum Bergsee.

Denn wenn Tablets und TV die größten Konkurrenten sind, braucht es eine spannende Alternative, die mindestens genauso viel Spaß macht.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sanftes Fazua Antriebssystem

Wie alle woom bikes ist das woom UP in Electric blue ein Leichtgewicht (ab 15,8 kg), Kinder können das Bike sicher und souverän manövrieren. Das ergonomische Design ist auf die kindliche Anatomie und das Fahren im Gelände ausgelegt.

Das woom UP ist mit dem innovativen Antriebssystem des Münchner Unternehmens Fazua ausgestattet. Motor und Akku wiegen schlanke 3,3 kg. Der sanfte Motor unterstützt die Muskelkraft von Kindern gleichmäßig beim Bergauf-Fahren ebenso wie bei Gegenwind und beim Anfahren, der Schub setzt fein dosiert ein. So erlebt das Kind ein ruhiges und natürliches Fahrgefühl wie auf einem unmotorisierten Bike. Die Motorunterstützung schaltet ab 20 km/h ab. Weiter beschleunigen kann man dann mit eigener sportlicher Beinkraft.


Mehr zu Fazua

logo-e-bikes-fs10_fazua_akku_driveunit

 

Test des FS10 von LOGO E-BIKES mit Fazua-Antrieb: Flotter Commuter für Sportliche

 

 


Herausnehmbarer Motor

Für die Stärke der Motorleistung hat das Kind vier Unterstützungsstufen zur Wahl. Sie werden durch dezente Leuchtdioden am Oberrohr angezeigt: aus (weiß), leicht (gelb), mittel (grün) und stark (rot). Die Bedienung ist intuitiv und leicht verständlich. Der Ladezustand des Akkus lässt sich ebenfalls durch die Anzahl der LEDs am Oberrohr ablesen, so hat das Kind den gewählten Fahrmodus und Akku-Ladestand stets gut im Blick.

Die kompakte Motor- und Akkueinheit ist kaum sichtbar im Unterrohr integriert – das Rahmendesign bleibt schlank und harmonisch. Sie lässt sich mit wenigen Handgriffen herausnehmen, so wird aus dem woom UP bei Bedarf ein “Mountainbike pur”.

Mit Fazua Rider App

Für zusätzlichen Spaß sorgt die kostenlose Fazua Rider App. Damit können Daten zum Antriebssystem (Motorleistung, verbleibende Reichweite, …) sowie Informationen zu Performance, Fahrt und Tour abgefragt werden. Die App enthält u.a. folgenden Funktionen:

  • GPS-Navigation, Tracking und Streckeninformationen
  • Motorleistung, Akku-Restkapazität, verbleibende Akku-Reichweite
  • Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Fahrerleistung, Fahrer-Drehmoment
  • Technische Übersicht und Informationen zum Akku-Ladezustand
  • Supportfunktionen, inkl. direktem Zugriff auf den Fazua-Service
  • Möglichkeit, die Fahrten mit Freunden zu teilen.
  • Zusammenfassungen und detaillierte Analysen der Daten nach der Fahrt

Variable Luftfedergabel und Lenker

Die leichte Luftfedergabel mit 80 mm (woom UP 5) beziehungsweise 90 mm (woom UP 6) Federweg lässt sich über den variablen Innendruck ausgezeichnet an das Kind und das Gelände anpassen. Sie arbeitet sensibel und schützt vor starken Schlägen auf holprigem Untergrund. Dadurch sorgt sie für mehr Stabilität und Komfort beim Fahren. Bei Bedarf kann die Federgabel einfach gesperrt werden. Dank des Flip-Flop-Vorbaus kann man den Lenker ganz einfach verstellen und die Lenkerhöhe an die Bedürfnisse des Kindes anpassen.

Schwalbe Reifen und Flat-Pedale

Die breiten, stark profilierten Reifen sind leicht und vielseitig: Maximaler Grip und ausgezeichnete Rolleigenschaften ermöglichen Kontrolle und Geschwindigkeit zugleich. Die robusten Flat-Pedale (Plattformpedale) mit großer Standfläche und kleinen Metall-Pins bieten Kindern guten Halt. Das ungebundene Treten speziell in brenzligen Situationen, wenn das Kind schnell die Füße von den Pedalen bekommen muss, ist ein Sicherheitsvorteil gegenüber Klick-Pedalen.

Scheibenbremsen und Trigger Schalthebel

Auch das Lenken ist rundum anpassbar: Die Lenkergriffe sind durch ihren geringen Durchmesser für Kinderhände optimiert. Das Silikon-Material passt sich den Händen gut an und bietet auch bei Regen optimalen Halt. Die Bremshebel sind verstellbar und somit für verschieden große Kinderhände gut zu erreichen. Die kraftvollen Scheibenbremsen sind wichtig, weil Kids mit E-Bikes meist weiter, schneller und länger fahren – um sicher zum Stehen zu kommen, ohne die Handkraft zu überfordern. Auch der Trigger-Schalthebel ist leicht zu bedienen, die elf Gänge des SRAM NX-Schaltwerks rasten zackig und spürbar ein.

E-Bike für den Klimaschutz

Auch für Kinder, die in bergigen Gegenden leben, kann das E-Bike ein gesunder Ersatz für das tägliche Elterntaxi werden. Wer das E-Bike als Ersatz für das Auto nutzt, reduziert Energieverbrauch und CO2-Emissionen. Die Langzeituntersuchung “E-bikes in the Mainstream: Reviewing a Decade of Research” bestätigt: Gerade auf kurzen Strecken (zwischen fünf und zwanzig Kilometer) sind E-Bikes Autos überlegen. Ab sofort heißt es also: mit Rückenwind den Berg woomen!

Das Bike ist in zwei Größen (24 Zoll und 26 Zoll) im Onlineshop von woom erhältlich und für Kinder von 7-14 Jahre geeignet. 

Spezifikationen

  • 250-Watt-Motor von Fazua
  • natürliches Fahrgefühl eines unmotorisierten Fahrrads dank sanftem Motor, der bis 20 km/h unterstützt und sich bei schnellerem Fahren entkoppelt
  • 2-in-1-MTB: ohne Motor und Akku fahrbar
  • Luftfedergabel
  • hochwertige, langlebige Schwalbe-Reifen mit Addix Speed Gummimischung für maximalen Grip bei minimalem Rollwiderstand
  • hydraulische Scheibenbremsen
  • All-Terrain-tauglich
  • Made in Europe

woom UP 5

  • Größe 24″
  • 15,8 kg
  • geeignet für Kinder von 7 bis 11 Jahren
  • € 2.890,-

woom UP 6

  • Größe 26″
  • 16,6 kg
  • geeignet für Kinder von 10 bis 14 Jahre
  • € 2.990,–

[Text & Fotos: woom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis