sealskinz_hybrid_overmitten_kombi_160
Neues aus der Szene Test & Technik Zubehör

SealSkinz: Die neuen Highlights für den Bike-Frühling

[at] Endlich: Langsam rückt für viele die Fahrt mit dem Pedelec zur Arbeit wieder ins Blickfeld. Hell genug wär’s ja. Wenn da nicht die morgendliche Kühle wäre.

Die Vögel zwitschern zwar morgens schon und es riecht allenthalben nach Frühling. Doch es ist noch nicht so warm wie es aussieht. Und der Windchill-Faktor sorgt überdies dafür, dass sich eine Lufttemperatur von 5 Grad Celsius beim Pedelec-Tempo von 25 km/h auf etwa 0,5 Grad Celsius reduziert. Deshalb bin ich persönlich momentan mit zwei paar Handschuhen unterwegs: Für morgendliche Pendelfahrt die etwas dickeren Helvellyn XP Gloves und für die Heimfahrt am Nachmittag die dünneren All-weather-cycle-gloves in der high-visibility-Ausführung, beides von SealSkinz.

Das Problem: Ich muss an zwei Handschuhe denken und ein Paar nimmt unnötig Platz in der Tasche weg. Das hat SealSkinz auch erkannt und dafür eine Lösung parat:

Hybrid Overmitten

sealskinz_hybrid_overmitten_faeustlingDieser leichte, einlagige Handschuh ist ein Hybridmodel. Mit einem leichten integrierten Überzug wird aus einem atmungsaktiven Langfingerhandschuh mit einem Handgriff ein winddichter Fäustling. Braucht man diesen nicht, wird er in einer kleinen Tasche am Handrücken verpackt. Ideal für Rennradfahrer oder Pendler, die bei unsicherem Wetter unterwegs sind. Sicherheitsaspekt: Der Überzieher ist aus in der Dunkelheit gut sichtbarem Neongelb.

 

• Langfingerhandschuh mit passgenauem Schnitt
• Schnelltrocknend und atmungsaktivsealskinz_hybrid_overmitten
• Leicht
• Enganliegend
• Leichter Überziehfäustling in hellgelb in Mini-Tasche am Handgelenk
• Elastische gedoppelte Ärmelbünde für bequeme Passform und Windschutz
• Touchscreenfähiger Zeigefinger und Daumen

Größen: S-XXL
Preis (UVP): 40,- €

Nicht nur im Frühling muss man mit der ein oder anderen Regenfahrt rechnen. Es gibt zwar wasserdichte Schuhe, doch die nutzen wenig, wenn das Wasser von oben durch die Socken kommt. Dafür bietet SealSkinz auch eine perfekte Lösung, nämlich wasserdichte Socken. Das diese wasserdichten Socken halten, was sie versprechen konnte ich beim Test der Hiking-Socke feststellen:

 

Die Hiking-Socke ist vielen aber schon im beginnenden Frühling einfach zu warm. Deshalb gibt es von SealSkinz auch etwas dünnere Socken:

Road Socklet

sealskinz_road-sockletDiese wasserdichte Socke ist das dünnste Modell der Kollektion und passt auch in Rennrad-, Anzug- oder Straßenschuhe. Die Socke besticht durch perfektes Feuchtigkeitsmanagement in beide Richtungen: Von außen geht nichts rein, aber der Schweiß wird nach außen abgeleitet.

• 100% wasserdicht, atmungsaktiv und winddicht
• Stretchdry-Technologie: dehnfähiges Garn in Kombination mit elastischer Membran garantiert geschmeidige Passform
• Merino-Innenfutter: saugt Schweiß auf, wärmt

Größen: S-XL
Preis (UVP): 38,- €

Road Ankle with Hydrostop

Diese wasserdichte Socke bietet das, was sich Radfahrer schon immer gewünscht haben: mit ihrer speziellen sealskinz_road-ankleHydrostop-Technologie verhindert sie zuverlässig das Eindringen von Wasser von oben. Am Innenrand des Bundes oben ist eine silikon- und latexfreie wasserhemmende Gummierung angebracht, die der Socke zudem einen perfekten Halt gibt. Das verwendete Material der britischen Marke „withme“ ist hautverträglich. Der dreilagige Aufbau (innen Merinolage, Membran als Zwischenlage, Außenlage aus schützendem Nylon) sorgt für perfektes Feuchtigkeitsmanagement und 100% Wetterschutz.

• 100% wasserdicht, atmungsaktiv und winddicht
• Stretchdry-Technologie: dehnfähiges Garn in Kombination mit elastischer Membran garantiert geschmeidige Passform
• Hydrostop-Technologie: silikon- und latexfreie Gummierung am Bund,
verhindert zuverlässig das Eindringen von Wasser von oben
• Merino-Innenfutter: saugt Schweiß auf, wärmt
• Auch als dünne, wadenlange Version erhältlich

Größen: S-M / L-XL
Preis (UVP): 47,25 € / Wadenlange Version Preis (UVP): 52,00 €

Die SealSkinz-Technologien

1. Stretchdry-Technologie: Eine patentierte Mikro-Schweiß-Technologie erlaubt es, Innenlage, hydrophile Membran und Außenseite so miteinander zu verbinden, dass ein elastisches und 100% wasserdichtes und atmungsaktives Gewebe entsteht.

2. Anti-Slip: Das Futter ist so befestigt, dass es nicht verrutschen kann, um in Handschuhen einen perfekten Grip zu gewährleisten. Das erleichtert auch das An- und Ausziehen.

3. Merinowolle: Die Innenlage aus Merinowolle leitet Schweiß ab und hält die Füße zuverlässig warm und trocken. Außerdem hat sie ein unschlagbares Geruchsmanagement.

4. Hydrostop: Hierbei handelt es sich um eine weltweit einzigartige, silikon- und latexfreie Wasserbarriere am Sockensaum, die das Eindringen von Wasser von oben wirkungsvoll verhindert.

5. Touchscreen friendly: Eine Applikation an Daumen und Zeigefinger von Handschuhen ermöglicht das Bedienen von Smartphone, GPS oder Kamera.

Weitere Informationen sind online unter www.sealskinz.com auch in deutscher Sprache zu finden.

[Fotos: SealSkinz, Montage: VeloStrom]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.