velostrom-neujahrswunsch-2021
Editorial

Danke an alle LeserInnen und gute Fahrt in ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr!

Lesezeit etwa 4 Minuten

Ein Jahr wie bisher wohl kaum ein anderes geht zu Ende. Trotzdem schaue ich mit großer Zuversicht ins Jahr 2021!

velostrom-neujahrswunsch-2021
Alexander Theis, Gründer und Herausgeber von VeloStrom, wünscht allen Lesern ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

Das Jahr 2020 war vor allem geprägt von der Corona-Pandemie. Diese Krise hat uns alle erschüttert und war von niemandem erwartet worden. Ich hoffe sehr, dass alle LeserInnen und Leser möglichst unbeschadet durch dieses Jahr gekommen sind und bedanke mich bei Ihnen für Ihr riesiges Interesse an VeloStrom!

Trotz aller, auch wirtschaftlicher Katastrophen, hat das Fahrrad, besonders auch das E-Bike, im vergangenen Jahr enorm an Fahrt aufgenommen. Schon im ersten Lockdown im Frühjahr sah ich unterwegs auf den Radwegen mehr Fahrräder als je zuvor. Bei vielen war zu sehen, dass sie jahrelang im Keller standen.

Damals ahnte ich fast schon, was kommen würde: Mit der Öffnung der Fahrradläden nach dem Lockdown wurden diese praktisch gestürmt! Gut, dass die Bike-Stores mit passenden Hygienekonzepten vorgesorgt hatten. Die Menschen hatten erkannt, dass Fahrradfahren, besonders mit dem E-Bike, unglaublich viel Spaß macht. Vor allem aber auch, daß es gut für die Gesundheit ist. Die Empfehlung von Ärzten, in der Pandemie aufs Fahrrad zu setzen, tat ein Übriges.


Weiterlesen

Corona-Krise: Fahrradverkäufe boomen


Das E-Bike, ein Profiteur der Corona-Krise, mit weitreichenden, positiven Folgen!

Die steigende Beliebtheit besonders des E-Bikes zeigte sich dann auch in den Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbands: Während der Absatz mit Fahrrädern, bis auf wenige Ausnahmen, seit Jahren einen leichten Rückgang zu verzeichnen hat, rechnete der Zweirad-Industrie-Verband für das ersten Halbjahr 2020 mit einem Absatzpuls von rund 6,1 % auf 2,1 Mio. Stück. Die Kategorie E-Bike konnte erneut zweistellig wachsen und beläuft sich auf geschätzte 1,1 Mio. Einheiten. Das entspräche einem Zuwachs von rund 15,8 %.


Weiterlesen

Zweirad-Industrie-Verband: Marktzahlen zeigen weiter steigendes Interesse am Pedelec


Das gestiegene Interesse am Fahrrad und besonders am E-Bike sorgte, gemeinsam mit der Corona-Krise, für Engpässe in den Lieferketten. Bereits jetzt sind innovative Änderungen bei den Lieferketten absehbar, die auch zu neuen Arbeitsplätzen in Deutschland führen können.

Besonders in den urbanen Räumen wird die weiter steigende Beliebtheit von Fahrrad und Pedelec die Verkehrswende merkbar beschleunigen. Das führt unmittelbar zu einer steigenden Lebensqualität. Besonders in Städten, in denen mutige politische Entscheidungen pro Fahrrad getroffen werden, wird sich das deutlich zeigen.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Nicht nur in Großstädten, wie beispielsweise Berlin, wurde das erkannt. Auch kleinere Städte sind ganz vorne mit dabei. Beispielsweise Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz, wo plötzlich ganze Fahrspuren dauerhaft in Radspuren umgewandelt oder kilometerlange Ausfallstraßen als Tempo 30-Zonen ausgewiesen werden. Der Bau des deutschlandweit als Vorbild dienenden Fahrradparkhaus mit Mobilitätszentrum direkt am Bahnhof ist da nur ein folgerichtiger Schritt in die richtige Richtung.


Weiterlesen

Pedelecs von Riese & Müller kaufen: OK move eröffnet Erlebnisstore in Bad Kreuznach


Werbung

Meine Prognose: Die Bedeutung besonders des E-Bikes wird auch im Jahr 2021 weiter zunehmen!

Die Fahrradbranche ist enorm innovativ, für das Jahr 2021 werden viele interessante Neuheiten erwartet.
Aktuell laufen die ersten Corona-Impfungen, das Licht am Ende des Tunnels wird größer. Jedoch wird uns Corona auch noch im neuen Jahr eine Weile beschäftigen. Ich persönlich gehe trotz der Impfungen davon aus, dass auch im nächsten Jahr noch viele Fahrradmessen coronabedingt ausfallen werden. Deshalb wird die Bedeutung von Online-Medien wie VeloStrom zur Informationsbeschaffung weiter steigen.

Seit der Gründung von VeloStrom im Jahr 2014 ist es meine Mission, durch aktuelle Informationen immer mehr Menschen vom E-Bike zu überzeugen. Das vergangene Jahr brachte VeloStrom steigende Leserzahlen. Das zeigt mir, dass das Konzept bei Ihnen, den LeserInnen und Lesern ankommt. Doch oich ruhe mich nicht auf den Lorbeeren aus. Ich freue ich mich darauf, im neuen Jahr der steigenden Bedeutung auch mit einem zusätzlichen, besonderen Informationsangebot auf VeloStrom, gerecht zu werden. Seien Sie gespannt! 

Ich schaue mit großer Zuversicht ins neue Jahr und wünsche allen Lesern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021!

[Text: [at], Foto: Velostrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis