alex-cimalp-regenjacke-landes
Alltag Kleidung Zubehör

Geheimtipp: Erfahrungen mit der neuen E-Bike-Regenkleidung von CimAlp

Lesezeit etwa 10 Minuten

Test der brandneue Urban-Cycling Regenjacke Landes und Regenhose Lacanau der Kollektion RAINPROTEKT von CimAlp.

Funktionskleidung von CimAlp ist besonders in Frankreich seit 1964 ein Begriff. Jetzt hat sich das französische Unternehmen das Ziel gesetzt, seinen Kunden mit alltagstauglicher Funktionskleidung auch bei schlechtem Wetter das Pendeln mit dem (e-Bike) zum Arbeitsplatz zu ermöglichen.

Kollektion RAINPROTEKT

Die Kollektion RAINPROTEKT richtet sich deshalb an alle, die ihren Alltag mit dem Fahrrad meistern. Die Urban-Cycling-Bekleidung soll die perfekte Kombination von Komfort, Schutz, Style und Sicherheit sein. Regenjacke und Regenhose der Kollektion sind beide mit der dehnbaren wasserdichten und atmungsaktiven CIMASHELL®-Membran von CIMALP ausgestattet und sollen auch in den kalten Wintermonaten den perfekten Schutz vor Regen bieten.

Vor allem sollen Jacke und Hose so geschnitten sein, dass sie bequem über der normalen Kleidung getragen werden können, ohne das es zwickt und zwackt. Genau deshalb habe ich die Jacke “Landes” und die Hose “Lacanau” zum Test gebeten. Beides sind Herrenmodelle, die Modelle für Damen tragen den Namen “Hendaye” (Jacke) bzw. “Pilat” (Hose).

Lieferung, Aufbewahrung und Material

Sowohl die CimAlp Jacke “Landes” (benannt nach einem waldreichen Gebiet in Frankreich) als auch die Hose “Lacanau” (benannt nach einer Stadt im französichen Departement Gironde), kommen je in einer dunkelblauen, fast schwarzen Tasche, die auch als Aufbewahrung bei Nichtgebrauch dient.

Beim Material der Tasche handelt es sich offenbar um das gleich Textil, das auch für die Kleidung benutzt wird: Es ist leicht dehnbar und fasst sich sehr angenehm an. Der Beutel wird mit einem zentralen Klettverschluß verschlossen. Eine eingenähte, aus reflektierendem Material gefertigte Lasche ermöglicht es, die Tasche z.B. an einem Karabiner zu befestigen.

cimalp-regenjacke-landes-verpackt

“Landes” als auch “Lacanau” füllen die Aufbewahrungstasche (Maße gefüllt ca. 29x20x8 cm) gut aus, es ist aber noch etwas “Luft”. Deshalb lassen sie sich, soviel sei vorweg genommen, auch wieder gut in dem Beutel verstauen. Praktischer Nebeneffekt, wenn auch vielleicht nicht passende zur Zielgruppe des Urbanen Bikers: Der Beutel mit Jacke oder Hose drin würde auch prima als Kopfkissen auf Reisen dienen – ein erstes Indiz auf die Erfahrungen des Herstelles bei Wanderausstattung.

Sowohl Jacke als auch Hose lassen sich leicht aus der Umhüllung ziehen, was bei Regenkleidung natürlich sehr sinnvoll ist. Das Verstauen erfordert etwas mehr Sorgfalt und Geduld, aber das liegt in der Natur der Sache.

Beim Material der beiden Kleidungsstücke setzt CimAlp auf CIMASHELL mit einem Gewicht von 160g/m2. Das Softshell-Material ist schnelltrocknend, bis zu einer Wassersäule von 10.000mm wasserdicht, die Atmungsaktivität ist mit 10.000g/m2 je Stunde angegeben. Ausserdem ist die Faser PFC-frei, mit der DWR Teflon EcoElite Veredelung aus nachwachsenden Rohstoffen versehen, “Öko-Tex 100” und “Bluesign” zertifiziert

cimalp-regenhose-detail-material-cimashell
Sieht gut aus und fühlt sich gut an: Gewebe CimAshell.

Regenjacke CimAlp “Landes”

cimalp-regenjacke-landes-ausgepackt

Die Regenjacke CimAlp “Landes” ist in einem dunklen blau gehalten, das Material greift sich sehr angenehm. Die Jacke ist relativ lang geschnitten, eher ein kurzer Mantel. Clever gemacht: Um die Bewegungsfreiheit beim Pedalieren nicht einzuschränken ist der Reißverschluß nicht ganz unten angesetzt, der Stoff bis zum Saum kann mit einem Drucknopf fixiert werden.

Der Reißverschluß schließt weit oben ab, ohne jedoch am Hals einzuengen und wird von einer breiten Lasche überlappt, die mit Klettverschlüssen fixiert wird.

Die Kapuze ist mit der Jacke durch einen Reißverschluss verbunden und kann mit einem Kordelzug am Hals sowie am Hinterkopf enger gestellt werden. Die unteren Seitenteile der Kapuze können mit einem Druckknopf verbunden werden. So wird der Kragen noch höher, das verbessert den Schutz vor Regen. Die Ärmel sind eher lang geschnitten, der Bereich um den Handrücken ist etwas länger, das verbessert den Schutz vor Regen und Fahrtwind. Die Bünchen können mit einem Klettverschluiß in der Weite angepasst werden. Der fahrradgerecht länger geschnittenen Rücken ist im unteren Bereich ebenfalls geteilt und gleich ein wenig einem Schwalbenschwanz. Beide Enden des Stoffs lassen sich mit einem Druckknopf fixieren.

cimalp-regenjacke-landes-detail-saum

Die “Landes” verfügt über zwei große Seitentaschen rechts und links vorne sowie über eine große, verschließbare Seitentasche auf der rechten hinteren Seite. Am unteren Saum von Ärmeln, Jacke Kapuze sind reflektierende Stoffe verabeitet, der CimAlp-Schriftzug auf der linken Brustseite reflektiert ebenso. Hier hatte offenbar das Styling gegenüber der Sicherheit vorrang, für meinen Geschmack könnten die Reflexzonen gerne etwas großzügiger sein.

cimalp-regenjacke-landes-detail-kapuze

Großzügig ist genau das richtige Stichwort. Die Regenjacke “Lacanau” ist, ebenso wie die Hose Lacanau zum drüberziehen über die normale Bürokleidung gedacht. Deshalb ist es auch sehr praktisch, dass sie bis zu Größe XXL verfügbar ist. CimAlp gibt die Passform mit “eher locker” an, verbunden mit dem Rat, im Zweifel die kleinere Größe zu bestellen.

Nun, ich habe die Jacke in XXL bestellt und kann bestätigen, dass es durchaus zutreffend ist. Allerdings habe ich es persönlich lieber etwas luftiger, vor allem, wenn man im Winter etwas dicker angezogen ist. Kurz: Für mich passt es so.

Durch das innere Netzfutter lässt sich die CimAlp “Landes” einfach über die Kleidung ziehen, auch wenn diese schon ein wenig feucht ist.

Die Passform ist tatsächlich eher weit und damit ideal dem Zweck angemessen. Die “Landes” trägt sich sehr angenehm, ohne, wie manch andere Regenkleidung, einzuengen. Der bekannte “Michelin-Männchen-Effekt” bleibt aus, sicher auch deshalb, weil der Stoff etwas dehnbar ist. Auch das ein Hinweis auf die langjährige Erfahrungen mit Wanderbekleidung und auf die Sorgfalt, mit der man bei der Entwicklung bei CimAlp auf die Bedürnisse von Radfahrern geachtet hat.

Regenhose “Lacanau”

cimalp-regenhose-lacanau

Für die Lacanau gilt, was Farbe und Griff des Materials angeht natürlich das, was oben bereits zur Jacke “Landes” gesagt wurde.

Dank des Innenfutters und besonders lange öffnender Zwei-Wege-Reißverschlüsse an den Beinen ist auch der Einstig mit großen Schuhen kein Problem. “Besonders lange” meine ich dabei wörtlich: Der Reißverschluss verläuft nahezu vom Bund bis zum Beinsaum!

Er ist von einer Lasche überdeckt die mit drei Klettriegeln stabil fixiert wird. Der, vom Bund aus gesehen, erste Klettriegel bildete eine Art Barriere, so dass der Reißverschluss, von oben geöffnet, als großzügiger Durchgriff zur Hosentasche erscheint. Mit dem zweiten und dritten Klettriegel kann die Beinweite verändert werden. Kurz unterhalb des Knies befinden sich auf der Rückseite der Wade reflektierendes Gewebe, das bis zum unteren Klettriegel reicht.

Der elastische Bund der Hose kann mit einem Kordelzug enger gestellt werden. Der Schnitt ist eher lang und hinten etwas höher als vorn. So überlappen Hose Lacanau und Jacke Landes perfekt.

Das Fußende der Regenhose “Lacanau” wartet mit einem besonderen Detail auf: Eine durch einen Druckkopf gesicherte Lasche verdeckt einen Haken an einem kurzen Gummizug. Hakt man diesen Haken an den Schnürsenkeln der Schuhe ein ergibt sich eine Art Gamasche! Ein sehr clevere Idee wie ich finde!

cimalp-regenhose-lacanau-detail-gamasche

Auch bei der Hose ist die Paßform eher locker, was ich ich bei dieser Art Kleidung, wie gesagt, bevorzuge.

“Landes” und “Lacanau” in der Praxis

Wie ebenfalls schon gesagt lassen sie beide Kleidungsstücke gut über die Bürokleidung ziehen. Durch die zurückhaltende Farbe ergibt sich ein fast schon distinguierter Eindruck. Das gilt besonders für die längere Jacke, die durchaus auch als normaler Mantel durchgeht.

Die Kapuze der Jacke passt wirklich gut über den Helm. Die CimAlp “Landes” ist die zweite Jacke nach der Parámo Men’s Velez, bei der ich den Kopf beim Fahren drehen kann und dabei nicht in die Kapuze schaue. Top!

cimalp-regenhose-lacanau-detail-einstieg
Weit öffnende Reißverschlüsse und Innenfutter für guten Einstieg in die Regenhose “Lacanau”

Der Einstieg in die Hose “Lacanau” gestaltet sich durch die langen seitlichen Reißverschlüsse ebenfalls sehe einfach. Besonders begeistert mich immer wieder das Detail der Gamasche: Auch beim schnellen Pedalieren hält der Haken gut im Schnürsenkel und schützt den oberen Teil des Schuhs vor eindringender Nässe und Schmutz. Prima!

Durch die weite Paßform und das leichte dehnbare Material stören beide Kleidungsstücke nicht beim Radfahren, es stellt sich nach kurzer Zeit das gleiche Gefühl der “flexiblen Rüstung” ein, wie es es von der Men’s Velez kenne: Egal wie stark der Wind ist oder es regnet, es bleibt alles draußen! Auch durch die Klett- und Reißverschlüsse kam bisher kein Tropfen Wasser.

Beim Thema Atmungsaktivität kommen die CimAlp Regenjacke “Landes” und die Regenhose “Lacanau” an die bekannten Grenzen: Hat man atmungsaktive Kleidung drunter, gibt es kaum Probleme. Doch wer trägt sowas im Büro? Deshalb gilt es, bei Regen einfach etwas langsamer zu fahren – was bei Regen allgemein anzuraten ist – um die Transpiration im Grenzen zu halten – dann bleibt man auch von innen her trocken.

Fazit: Kaufempfehlung!

alex-cimalp-regenjacke-landes
Die Kapuze passt auch über den Helm!

Die brandneue Urban-Cycling Regenjacke “Landes” und die Regenhose “Lacanau” der Kollektion RAINPROTEKT von CimAlp haben mich mit einwandfreier Funktion und sehr guter Verarbeitung überzeugt!

Details wie die versteckten Gamaschen, die riesigen, langen Reißverschlüsse an den Beinen der Hose und der lange Schnitt der Jacke mit Druckknopfsicherung begeistern in der Praxis immer wieder. Durch die absolute Wasser- und Windichtigkeit beider Teile macht das E-Biken auch bei widrigeren Bedingungen Spaß.

Als kleiner Kritikpunkt bleiben allenfalls die aus meiner Sicht, gerade bei der Jacke, eher sparsam eingesetzten reflektierenden Bereiche.

Durch den bequemen, urbanen Schnitt taugen beide Kleidungsstücke nicht nur zum Radfahren: Auch bei längeren Spaziergängen mit dem Hund bei Regen und Kälte bewähren sie sich prächtig.

Durch Material und Schnitt ist das Packmaß für Reiseradler, die auf besonders kompaktes Format achten, sicherlich etwas zu groß. Wer dagegen nicht auf jeden Kubikzentimeter achten muss und in der Büro-Radtasche noch etwas Platz hat, der ist mit den beiden Teilen von CimAlp hervorragend bedient.

Aktuell (Stand: 18.12.2021) sind die Regenjacke “Landes” mit 89,90€ (statt regulär 119€) und die Regenhose “Lacanau” mit 74,90€ (statt 99,90€) im Online-Shop von CimAlp gelistet.

Auch zum regulären Preis bekämen beide Teile der Regenbekleidung eine Kaufempfehlung, zum Angebotspreis aber auf jeden Fall!

Ergänzung, 20.12.2021: Auf die Frage eines Lesers, welche Zollformalitäten zu beachten sind, habe ich von CimAlp folgende Antwort bekommen:

“Es gibt keinerlei Formalitäten: Frankreich und Deutschland gehören beide zum europäischen Wirtschaftsraum. CimAlp liefert nach Deutschland und nimmt die Ware bei Reklamation (z.B. wenn die Größe nicht stimmt oder der Kunde seine Meinung aus irgendeinem Grund ändert) auf eigene Kosten zurück.”

Transparenzhinweis: Jacke und Hose wurden vom Hersteller kostenfrei und ohne Auflagen zum Test zur Verfügung gestellt.

[Text:[at], Fotos: VeloStrom]