frau-trägt-ampler-ebike-im-hausflur-160
Ampler Markt & Hersteller

E-Bikes von Ampler: 2021 neu in den Niederlanden und der Schweiz

Lesezeit etwa 3 Minuten

Ampler will schnelles Wachstumstempo in Deutschland beibehalten und in die Schweiz und die Niederlande expandieren.

Ampler E-Bikes lassen sich problemlos tragen.

Der E-Bike-Hersteller aus Estland wächst rasant: In seinem größte Markt Deutschland, erreichte er 2020 ein Umsatzwachstum von 136%! Insgesamt steigerte Ampler den Umsatz im Jahr vergangenen Jahr um 115% im Vergleich zum Vorjahr.

Das verwundert nicht, denn die E-Bikes von Ampler sind sowohl elegant als auch leicht, ohne dabei den Alltagsnutzen zu vernachlässigen. Das bewiesen die E-Bikes “Stout” und “Curt” bereits sehr beeindruckend im Test bei VeloStrom.

Werbung

Weiterlesen:


Neue Flagship-Stores

Da in der Corona-Pandemie immer mehr Menschen auf das Fahrrad statt auf den öffentlichen Personennahverkehr oder das Auto setzen ist dieses Umsatzwachstum nicht verwunderlich.

Im Frühjahr 2020 eröffnete Ampler einen zweiten Deutschland-Showroom in Köln.



Pandemiebedingt wurde der Showroom jedoch geschlossen und das landesweite Testfahrtenprogramm jedoch unterbrochen. Interessenten konnten sich jedoch online, beispielsweise bei VeloStrom, über die E-Bikes informieren. Durch den etablierten Direktvertrieb gelang es Ampler so, die Corona-Einschränkungen zu kompensieren: Der Online-Verkauf macht mehr als 90 % des Unternehmensumsatzes aus.

Ampler-Bikes-Cologne-Workplace-Portraits-Nina-Sebastian
Ampler Flagship-Store in Köln

Neben dem direkten Online-Vertriebsmodell, erwiesen sich für Ampler die eigene Fertigung in Estland sowie enge Partnerschaften zu Lieferanten als Vorteile in den schwierigen Zeiten.

Ampler hat zudem seine Mitarbeiterzahl im Jahr 2020 von 45 auf 85 erhöht und will diese Zahl 2021 verdoppeln, um das weitere Wachstum zu unterstützen. Im Dezember 2020 gab Ampler Pläne für eine neue CO2-neutrale Montagefabrik in Estland bekannt, deren Baubeginn für 2021 erwartet wird. Die derzeitige Fabrik in der Nähe von Tallinn wurde im November 2019 eröffnet.

Der E-Bike-Hersteller Estland plant, in anderen Regionen Europas eine stärkere Marktpräsenz zu entwickeln. In diesem Zuge wird Ampler jeweils in den Niederlanden und in der Schweiz einen Flagship-Store eröffnen.

Werbung

Amplers CEO und Mitgründer Ardo Kaurit blickt optimistisch auf das kommende Jahr: 

“Wir glauben an schnelles, aber nachhaltiges Wachstum. Obwohl die Fahrradindustrie im Allgemeinen auch im Jahr 2021 höchstwahrscheinlich mit Herausforderungen in Bezug auf die Verfügbarkeit von Rahmen und Komponenten konfrontiert sein wird, glauben wir an unser Set-Up.”



Ampler Pedelecs sind speziell für die Nutzung in urbanen Räumen und Ballungsgebieten konzipiert. Ihr sehr geringes Gewicht in Kombination mit ihrer Reichweite und StVO-konformen Ausstattung, macht sie zum idealen Autoersatz. Ampler wurde 2016 mit der Mission gegründet, bessere Pendlererfahrungen zu schaffen und Hürden für das Fahrradfahren zu beseitigen. Derzeit beschäftigt Ampler über 85 MitarbeiterInnen in den Büros in Berlin, Köln und Tallinn.

Die beiden Showrooms von Ampler Bikes befinden sich im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg in der Kollwitzstraße 47 , sowie in der Kölner Südstadt, in der Severinstraße 111. Diese sind – unter normalen Umständen – Dreh- und Angelpunkt für alle deutschen und Zentraleuropäischen Abwicklungen, außerdem Ort für Beratung, Bestellung und Abholung, Testfahrtencenter und Servicewerkstatt.

Mehr Infos zu Ampler gibt es online: https://amplerbikes.com/

[Text & Fotos: Ampler]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)