charger-3-gt-federsattelstuetze-faltpedal-by-schulz-niederlande
Alltag Alltag & Urlaub Test & Technik Urlaub Zubehör

Optimiere dein E-Bike: Faltpedal & Federstütze

Lesezeit etwa 7 Minuten

Meine Erfahrungen mit dem Z.1 Z-Line Fold Pedal und der G.2 LT Federsattelstütze von by.schulz

Seit einiger Zeit habe ich am Dauertest- E-Bike die Federsattelstütze G.2 LT und die preisgekrönten Z.1 Z-Line Fold Pedal im Einsatz. Lest hier von meinen ersten Erfahrungen.

charger-3-gt-federsattelstuetze-faltpedal-by-schulz-niederlande

Z.1 Z-Line Fold Pedal

Ich bin öfter mit dem Wohnmobil unterwegs, die E-Bikes reisen in der Garage mit. Dank des cleveren Fahrradhalters Easy-Bike Fix ist das Verladen und Sichern der Pedelecs in der Garage wirklich einfach und auch alleine machbar.

Noch einfacher wäre es aber, wenn man nicht immer darauf achten müsste, wie die Pedale zueinander stehen. Gerade wenn das erste Bike schon in der Garage steht, ist es mit etwas Gefrickel verbunden, das zweite daneben zu stellen, ohne dass sich die Pedale verhaken.

faltpedal-by-schulz-2-ebikes-in-wohnmobilgarage

Die Lösung liegt auf der Hand: Ein Faltpedal. Ich habe einige im Fundus. Jedoch habe ich bei allen das Gefühl, dass das Pedal beim Treten mit der äußeren Kante leicht nach unten neigt. Das fühlt sich nicht sehr effizient an – und ist es sicher auch nicht.

Bei der Suche stieß ich auf das Z.1 Z-Line Fold Pedal von by.schulz. Bei diesem Pedal soll das anders sein. Das Pedal wird platzsparend mit nur einem Daumendruck eingeklappt. Es fixiert sich damit automatisch an der Kurbel – ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Klapp-Pedalen. Die großzügige Trittfläche mit rutschsicherem Grip Tape soll für maximalen Komfort bei jedem Tritt sorgen.

Die Montage habe ich in diesem Artikel ausführlich beschrieben. Doch hält das Pedal das, was der Hersteller verspricht?

E-Bike Verladung im Wohnmobil

Die Handhabung des Z.1 Z-Line Fold Pedal von by.schulz ist wirklich sehr einfach: Auf Daumendruck wird eine Sperre gelöst und das Pedal kann eingelappt werden.

Danach schiebe ich das E-Bike über die faltbare Rampe in die Garage. Ja, heben geht auch, aber die Benutzung de Rampe ist einfach bequemer.

Schon beim Einladen fällt mir auch, dass nicht mehr wie vorher darauf achten muss, dass das (ausgeklappte) Pedal unter dem Vorsprung in der Wohnmobilgarage platziert ist, damit ich das Bike so nah wie möglich an die Wand bugsieren kann.

faltpedal-by-schulz-ebike-in-wohnmobilgarage

Das Verladen des zweiten Pedelecs ist auch wesentlich einfacher, das sich dessen Pedal nicht mit einem hervorstehenden Pedal des anderen Rades verhaken kann.

Tatsächlich macht das Z.1 Z-Line Fold Pedal das Verladen der E.-Bike soviel effizienter, dass ich sie abends auf dem Campingplatz einfach schnell in die Garage stelle – anstatt sie wie sonst üblich, draussen mit zwei Schlössern gesichert und durch eine Plane geschützt, stehen lasse.

Bei der letzten Tour in den Niederlanden hatten wir so auch stets am nächsten Tag trockene Räder, denn es regnet nahezu jede Nacht.

Urteil Handling Wohnmobilverladung:

10 von 10

Mit einem simplen Handgriff lassen sich die Pedale einklappen, und schon wird aus dem scheinbaren Platzräuber ein kompaktes Paket, das sich mühelos verstauen lässt. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil ist der Schutz vor unerwünschten Kratzern an der Wand oder an anderen Fahrrädern, der durch die hervorstehenden Pedale entstehen könnte.

Fahrgefühl

Das Z.1 Z-Line Fold Pedal ist innerhalb von Sekunden ausgeklappt. Tatsächlich funktioniert das sogar beim Aufsteigen mit einem sanften Kick mit dem Fuß an der Außenseite des Pedals. Das habe ich unfreiwillig ausprobiert, weil ich beim Losfahren nicht daran gedacht habe, das Pedal auszuklappen.

Die Aufstandsfläche für den Fuß ist groß und griffig, auch mit nassen Schuhsohlen finde ich guten Halt. Das Trittgefühl ist vertrauenserweckend stabil, das Pedal fühlt sich nicht an, als würde es nach außen kippen.

z-line-fold-pedal-vergleich-tretachse
Gut zu erkennen: Die Trittfläche des Z.1 Z-Line Fold Pedal liegt unter der Pedalachse.

Durch die Absenkung der Auftrittfläche auf die Null-Linie der Pedalachse ist der Abstand von Pedal zum Boden geringer. Beim Charger 3 GT ist das Tretlager schon serienmäßig recht niedrig, so dass ich mit dem kurveninneren Pedal noch eher als vorher aufsetze.

Aber man sollte in Kurvenfahrt das innere Pedal eh stets am oberen Totpunkt halten. Außerdem fällt das nur dann ins Gewicht, wenn man öfter auf wechselnden Rädern unterwegs ist.

Ob die abgesenkte Pedalachse biomechanisch ein Vorteil ist, kann ich aktuell nicht beurteilen. Vielleicht wird das erst bei längeren Strecken erfahrbar.

e-bike-moustache-j-vergleich-tretlager-moustache-j-charger-3
Vergleich Tretlagerhöhe: Links Moustache „J“, rechts Riese & Müller Charger 3 GT
Urteil Praxisnutzen im Alltag:

9 von 10

Ein- und ausklappen funktioniert einfach und zuverlässig. Der Grip dauf dem Pedal ist sehr gut, ein Punkt Abzug für die tiefere Position des Pedals, das dadurch eher zum Aufsetzen neigt. Allerdings: Das ist reine Gewohnheit.

Federsattelstütze G.2 LT

Vor der G.2 LT war eine Thudbuster am Charger3 GT montiert. Die nutzt zur Dämpfung ein Polymer, das mittlerweile spröde geworden war und hätte ausgetauscht werden müssen. Doch auch so sprach die Thudbuster nur auf gröbere Schläge an.

Nach der Montage der G.2 LT erlebte ich eine gänzlich andere Welt: Ein so sensibles Ansprechen, auch auf leichte Stöße, wie bei der G.2 LT habe ich höchstens bei einem Fully erlebt.

Besonders beeindruckend war das auf dem niederländischen Straßen mit schmalem Klinkerbelag. Aber auch Kopfsteinpflaster oder überraschen auftauchende Schlaglöcher heben den Federungskomfort auf ein neues Niveau!

federsattelstuetze-by-schulz-niederlande-1

Man hat fast das Gefühl, dass der Lenker federnd gelagert ist. Selbst auf meinen Touren über Stock und Stein bot die G.2 LT eine außerordentliche Dämpfung und sorgte mit der feinen Federungseinstellung dafür, dass ich auch nach Stunden noch entspannt im Sattel saß.

Um einen Vergleich zu haben, habe ich mir noch eine straffere Feder geordert, die ich demnächst in die G.2 LT einbauen werde. Ich bin gespannt, wie sich das Fahrgefühl verändert und werde natürlich berichten.

Urteil Praxisnutzen im Alltag:

10 von 10

Die Federwirkung und Vibrationsdämpfung der Parallelogramm-Federsattelstütze G.2 LT von by.schulz ist einfach phänomenal. Jeder Stoß, jede Unebenheit wird absorbiert – das fühlt sich so an, als würde das Pedelec über die Straße gleiten. Ein Traum für die Wirbelsäule und ein Segen für den Langstreckenkomfort!

Fazit

Zusammenfassend kann ich also sagen, dass das Z.1 Z-Line Fold Pedal meinen Transportalltag revolutioniert hat, während die G.2 LT Federsattelstütze meiner Fahrerfahrung ein neues Level an Komfort verliehen hat.

Liebe Leserinnen und Leser, ich kann euch wärmstens ans Herz legen, diese Innovationen von by.schulz auszuprobieren.

Nähere Infos zu Preisen und Verfügbarkeit findet ihr online: https://byschulz.com/

Ausblick

Der Lenker beim Pegasus Strong Evo baut doch sehr hoch und muss immer abgesenkt werden. Wie lange das die Klemmung mitmacht? Deshalb würde ein Speedlifter Twist das Verladen des zweiten Bikes noch einfacher machen. Doch an die Montage traue ich mich nicht ran – mal sehen, wie ich das löse.

[Text: [at], Fotos: VeloStrom]

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde vom Hersteller kostenfrei und ohne Auflagen zur Verfügung gestellt.

Newsletter-Abo-Motiv-Fatbike
Alexander Theis