Plakat der Ausstellung "Fahrtwind" in Cloppenburg
Messen & Veranstaltungen

Ausstellung: Kulturgeschichte des Rades im Nordwesten

Plakat der Ausstellung "Fahrtwind" in Cloppenburg[at] Im Museumsdorf in Cloppenburg zeigt eine Ausstellung die „Kulturgeschichte des Fahrrades im Nordwesten“, und auch das Pedelec findet Beachtung.

Fahrräder waren zu Beginn ihrer Entwicklung Spielzeuge für gut Betuchte, heute „early adopters“ genannt. Mit dem Siegeszug der industriellen Revolution änderte sich das zu Beginn des 20. Jahrhunderts jedoch, mit dem Fahrrad begann der Siegeszug der individuellen Mobilität.

Basis Sammlung Kalkhoff

Die Ausstellung „Fahrtwind – Kulturgeschichte des Fahrrads im Nordwesten“ zeichnet einen Teil dieser Entwicklung nach, basierend auf der Fahrradsammlung von Gaby und Kalle Kalkhoff. Im Jahr 2011 gelang es dem Museumsdorf Cloppenburg, mit Unterstützung von Derby Cycle und der Stadt Cloppenburg, die Sammlung zu erwerben.

Seit dem 15. Februar 2015 ist nun ein Teil der Sammlung für die Museumsbesucher im ersten Obergeschoss der Münchhausenscheune zugänglich. Bei der Kuratierung stand der kultugeschichtliche und sammlungsbasierte Aspekt im Vordergrund. Die Exponate decken dabei fast die gesamte technische Entwicklung von der Laufmaschine über das Hoch- und Niederrad bis hin zum Pedelec ab.

Teil des Ausstellungskonzepts sind auch Fragen zum Stand des Fahrrads in der aktuellen Kultur sowie zu Visionen der Zuklunft des Rades.

Führungen, Diskussionen und Filmvorführungen begleiten die Ausstellung, die noch bis zum 31.12.2015 in dieser Form zu sehen ist. Danach soll sie einen dauerhaften Platz innerhalb des Museumsdorfes finden.

Alternative

Wem der Weg nach Cloppenburg zu weit ist, für den empfiehlt sich das Buch „VELO EVOLUTION“ von Florian Freund, das sich ebenfalls der Fahrradgeschichte widmet, jedoch ohne das Pedelec.

Weitere Informationen sind unter www.museumsdorf.de zu finden.

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.