ktm-macina-race-274-lenkererhoehung-und-griffen-verpackt-160
Fertig-Pedelecs Test & Technik

Taube Hände beim Radfahren? Update beim Dauertest E-MTB KTM Macina Race 274

Lesezeit etwa 6 Minuten

[at] Mit kleinen Updates sollte das Problem mit tauben Händen beim Radfahren Doch in den Griff zu bekommen sein, oder?

ktm-macina-race-274-mit-lenkererhoehung-und-griffen
Helfen andere Griffe und eine Lenkererhöhung gegen wirklich gegen taube Hände beim Radfahren?

Vor einiger Zeit schrieb mir ein Leser von seinen Probleme beim Radfahren: Schon nach kurzer Zeit schlafen ihm die Hände ein. Zunächst wäre das eher selten passiert, dann aber immer öfter.

Der Arzt habe beim ihm einen Schnappfinger (Fachausdruck: Tendovaginitis stenosans) diagnostiziert und ihm zu einer Lenkererhöhung sowie ergonomischeren Griffen geraten. Der Leser wollte von mir wissen, was von beiden Maßnahmen zu halten sei.

Beide Maßnahmen sind mir natürlich bekannt, jedoch habe ich bisher nur mit ergonomische Griffen Erfahrungen sammeln können: Auf meiner Tour von Frankfurt/Main nach Berlin hatte ich solche Griffe am Rad und war damit sehr zufrieden. Doch mit einer Lenkererhöhung habe ich bisher keine Erfahrungen.


Weiterlesen

Radreise: Abenteuer E-Bikepacking auf dem CandyBGraveller

 


 Da solche Änderungen am S-Pedelec zum Erlöschen der Betriebserlaubnis (ein S-Pedelec ist ein Kraftfahrzeug) führen, schied das Dauertest S-Pedelec von Stevens für diese Modifikation aus. Also entschloss ich mich, das Dauertest-E-MTB KTM Macina Race 274 von Greenstorm dafür zu nutzen.

Greenstorm verkauft gebrauchte Pedelecs mit  einer zweijährigen Garantie auf Motor und Akku. Die Bikes sind meist gerade eine Saison alt und nur wenige Kilometer gelaufen, beim Testexemplar waren es gerade 66 km. Dazu kommen sie top gewartet, durchgesehen und zu günstigen Preisen zum Kunden.


Weiterlesen

Neues Dauertestbike: 2019er KTM Macina Race 274 10 PT-CX5i4

 


Das KTM Macina Race 274 verfügt über eine eher gemäßigte MTB-Geometrie, es handelt sich um ein ein Bike für „Leisure Cross Country“-Biken, also zum vergnüglichen Biken über Feld-, Wald- und Wiesenwege. Obwohl die Arme nicht zu sehr gestreckt werden, ist die Sitzgeometrie gemäßigt sportlich. Doch die Griffe mit “klassischer”, runder Kontur sind mir auf langen Strecken etwas zu unkomfortabel und sollten sowieso getauscht werden, jetzt hatte ich also eine passende Gelegenheit dazu.

Welche nehmen?

ktm-macina-race-274-lenkererhoehung-und-griffen-verpackt-160Bei den Griffen ist die Auswahl riesig, die Entscheidung fiel auf die Ergon GS1-L. Diese sind besonders für MTB gedacht, die Handballenauflage ist nicht so ausladend.

Die Lenkererhöhung kommt von Ergotec, das Modell “4” bietet eine in 5 Positionen anpassbare Höhenverstellung. Mittels verschiedener Spacer sind Lenkererhöhungen von 56mm, 61mm, 66mm, 74mm und 76mm möglich. 

Montage Griffe

Die Montage ist bei den Lenkergriffen am einfachsten: Das KTM Macina Race 274 verfügt serienmäßig zum Glück über geschraubte Griffe! Das erspart einem das “rumgewürge” am Lenker, einfach Schraube losdrehen, alten Griff vom Lenker ziehen, den neuen draufschieben, Schraube festdrehen, fertig. Das dauert an beiden Seiten kaum 5 Minuten, perfekt. Beim Festdrehen bitte die vom Hersteller vorgegebenen Drehmomente beachten!

Montage Lenkererhöhung

ktm-macina-race-274-ohne-lenkererhoehung-und-griffen
Vorher…

Bei der Lenkererhöhung ist die Montage ebenfalls recht einfach aber etwas aufwendiger: Vorbauklemmung lösen, Inbus der Gabelklemmung ausdrehen, Lenker samt Spacer abnehmen, Lenkererhöhung auf den Gabelschaft aufschieben, Spacer aufschieben, Vorbau anbringen und die Gabelklemmung mit der beiliegenden längeren Schraube der Lenkererhöhung wieder festdrehen. Fertig!

Auch hier gilt: Beim Festdrehen unbedingt die vom Hersteller vorgegebenen Drehmomente beachten! Wird zu fest geklemmt wird die Lenkung schwergängig, das Rad scheint zu taumeln. Wird zu leicht geklemmt bewegt sich die Gabel, zum Beispiel beim Bremsen, in der Lagerung. Das erhöht den Verschleiß der Lager enorm und ist darüber hinaus gefährlich. Wer sich also nicht sicher ist lässt am besten einen Fachmann ran.

Zusätzlich sollte man sich im Vorfeld Gedanken darum gemacht haben, dass die Züge bzw. Leitungen lang genug sind: Durch die höhere Montage des Lenkers könnte es da knapp werden. Beim KTM Macina Race 274 ist das kein Thema. Die Montage der Lenkererhöhung dauert in etwa 10 Minuten.


Weiterlesen

Bikefitting: Experte Sebastian Risse von RS Individual im Interview


Feintuning

Wenn auch die Montage schnell erledigt ist: Das Feintuning der Griffposition erfordert einiges an Zeit. Beim Lenker habe ich es mir einfach gemacht und ihn schlicht in der höchsten Position angebracht um möglichst aufrecht zu sitzen. Doch die richtige Position der Ergotec-Griffe zu finden dauert, trotz der erklärenden Skizze auf der Packung, länger. Nach meiner Erfahrung sind einige Fahrten notwendig, bis die individuell richtige Position gefunden ist.

Die erste Probefahrt

ktm-macina-race-274-mit-lenkererhoehung-und-griffen
…und nachher.

Was schon der bloßen Augenschein vermuten lässt bestätigt sich auf der ersten Fahrt. Das Sitzposition ist ungewohnt hoch und aufrecht, aber entspannt.

Jedoch ändert sich auch das Fahrverhalten merklich: Durch den geringeren Druck auf der Gabel scheint diese etwas weniger sensibel zu arbeiten.

An wirklich steilen Auffahrten verliert das Vorderrad eher den Bodenkontakt, da muss man mit dem Körpergewicht mehr gegensteuern. Mit viel Gepäck auf der Hinterhand ist das auch an steilen Asphaltstücken zu spüren. So extrem, das es beim Anfahren an leichten Steigungen zu einem steigenden Vorderrad führt ist es jedoch nicht.

Fazit

Die Modifikationen sind erst weniger Kilometer alt, für ein abschließendes Fazit ist es daher noch zu früh. Ich kann jedoch schon jetzt sagen, dass die aufrechte Sitzposition die Handgelenke deutlich spürbar entlastet. Insofern hat sich die überschaubare Investition von je rund 30€ für die Griffe und die Lenkererhöhung gelohnt.

Möglicherweise ist durch die geänderte Sitzhaltung aber der Sattel nicht mehr passend, weil die Sitzhöcker nun mehr belastet werden. Eventuell deutet sich hier der nächste Tuningbedarf an. Aber erst einmal abwarten und ein paar Kilometer mehr zurücklegen.


Weiterlesen

Ra(d)tgeber: Sattel und Hintern müssen zusammenpassen

 


Transparenzhinweis: Das Bike wird im Rahmen des Botschafter-Programms von Greenstorm gestellt.

[Fotos: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis