e-bike-charger3-gt-plattfuss-160
Alltag Riese & Müller

Das Dauertest E-Bike Charger3 GT Vario HD von Riese und Müller nervt!

Lesezeit etwa 4 Minuten

Ein Plattfuß nach dem nächsten: Ständige Reifenpannen am E-Bike sorgen für viel Frust.

Das Charger3 GT macht viel Spaß – wenn es fährt. Doch gerade in den letzten Wochen sorgt der Hinterreifen für enormen Frust: Fast jeden Tag habe ich hinten einen Plattfuß! Trotz Reifendruck am oberen Ende der empfohlenen Bandbreite.

Was ich im Mai noch für eine Seltenheit hielt, stellte sich in den letzten Wochen fast als Regel dar. Ein Plattfuß hinten nach dem anderen! Zuerst hatte ich das Ventil im Verdacht, doch es stellte sich heraus, das es tatsächlich ein Löchlein in der Nähe des Ventils, aber auf der Lauffläche war. Ist ja kein Problem, Flicken drauf und gut.

Werbung

Schwalbe Super-Moto X machen keinen Spaß!

ebike-charger-3-gt-parktool-selbstklebende-flicken

Am nächsten Tag wieder ein Platten. Diesmal hatte ich eine Montagefehler im Verdacht, vielleicht hatte ich den Splitter, Dorn oder was auch immer die Ursache für den vorigen Platten war, übersehen? Doch das Loch war an einer anderen Stelle als gestern. Geflickt, auf Dichtheit getestet, eingebaut losgefahren.

Der nächste Morgen: Schon wieder platt! Ob mir da ein Witzbold auf dem Campingplatz nachts die Luft raus lässt? Aber nein, wieder ein kleines Loch, wieder an einer anderen Stelle!

Dieses mal nehme ich sogar einen kleinen Staubsauger zur Hilfe um auch wirklich das letzte Krümelchen aus dem Reifen zu bekommen, fühle besonders gründlich mit den Fingerkuppen die Innenseite ab, bevor ich den mit meinem letzten Flicken reparierten Schlauch wieder einbaue. Für die Tour an diesem Tag reicht der Druck und ich schöpfe Hoffnung – bis am nächsten Tag der Reifen wieder platt ist!

Neue Luft im neuen Schlauch

Jetzt wird es kritisch, denn ich habe alle selbstklebenden Flicken aufgebraucht. Zum Glück hat der örtliche Radhändler einen Schlauch in der passenden Größe vorrätig, zwar von Conti, aber was solls. Vielleicht war der originale Schlauch in meinem Charger3 GT ein Montagsmodell? Und tatsächlich: Die Luft im neuen Schlauch hält – aber nur drei Tage!

Wie ich ja schon schrieb bin ich Fan von Schwalbes Marathon Plus und von den Reifen total verwöhnt. Denn ein Platten ist mir mit den Reifen noch an keinem Rad untergekommen. Wobei, doch: Am Velomobil hatte ich mal mehrere Reifenplatzer. Aber das lag am Felgenhorn, das einen Herstellungsfehler hatte. Nachdem eine neue Felge drauf war, war der Marathon Plus zuverlässig wie eh und je.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Werbung

Lösung Schwalbe Al Grounder?

schwalbe-al-grounder-profil

Man kann es auch positiv sehen: Auf die Art verlerne ich das Reifenflicken nicht. Aber von von einem E-Bike, das zum täglichen Pendeln eingesetzt wird, erwarte ich Zuverlässigkeit. Das Testbike Charger3 GT bietet die aktuell mit der Bereifung nicht.

Wobei es ja sein kann, das beim Reifen ein Produktionsfehler vorliegt, immerhin gab es nur hinten Platten. ..?

Um das auszuprobieren bemühe ich mich gerade um den brandneuen Schwalbe Al Grounder, der zudem besser zu meinem Einsatzzweck des Charger3 GT (befestigte und unbefestigte Wege) passt: Speziell für sogenannte SUV-E-Bikes entwickelt, soll der Reifen mit seinem großflächigen, aber groben Profil eine gute Balance aus Traktion auch abseits der Straße, Haltbarkeit und Leichtlauf bieten.

Ich kann mir nicht helfen, aber mich erinnert das Profilbild des Schwalbe Al Grounder sehr an den Metzler Tourance, den Allzweckreifen für schwere Reise-Enduros vom Schlage einer BMW GS. Geht das nur mir so?

Mal sehen, ob mit dem Al Grounder die ständigen Reifenpannen der Vergangenheit angehören.

[Text:[at], Fotos: VeloStrom]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich fahre seit Sommer 2014 meinen, damals noch, Blue Label Charger. Er macht mir immer noch sehr viel Freude und das ohne Plattfuß! Vorne fahre ich immer noch die Erstbereifung: Schwalbe Big Apple und hinten musste ich den Big Apple letztes Frühjahr tauschen – abgefahren!

    Vielleicht tatsächlich ein Produktionsfehler?
    Und ja der Al Grounder erinnert mich auch an den Metzler Tourance (lang, lang ist´s her).

    Viel Glück mit dem Al Grounder!
    SABiNE

    1. Hallo Sabine,

      danke für deinen Kommentar. Deine Erfahrungen sprechen dafür, dass es tatsächlich ein Produktionsfehler sein könnte. Mal sehen, was der AlGrounder kann.
      Ich wünsche dir noch viel Spaß und allzeit pannenfreie Fahrt mit deinem Blue Labe Charger!

      Gruß
      Alex

Kommentare sind geschlossen.