fantic-fat-bike-auf-hecktraeger-yakima-just-click-2-seitenansicht
Fertig-Pedelecs Test & Technik

Dauertester Fantic FatSport GS 888: Erstes kommt es anders…

Lesezeit etwa 4 Minuten

[at] …und zweitens als man denkt: Eigentlich sollte das Fantic FatSport GS 888 mit in den Urlaub. Aber es kam anders…

tern-vektron-am-strand
Statt Fatbike mit Faltrad am Strand (Klicken zum Vergößern).

Der Plan war: Mit dem Dauertester Fantic FatSport GS 888 wollte ich an die Ostsee. Das gebrauchte FatBike von Greenstorm sollte mit seinen fetten Sohlen mal endlich artgerecht am Sandstrand bewegt werden. Wenn es schon mit dem Schnee im letzten Winter nichts wurde. 

Aber leider musste das Fantic leider zu Hause bleiben, stattdessen kam das Testbike Tern Vektron Di7 mit Bafangantrieb mit an die wunderschönen, weiten Sandstrände an die Ostseeküste¹. Denn:

Ich hatte die Rechnung ohne den Fahrradträger gemacht!

fantic-fat-bike-auf-hecktraeger-yakima-just-click-2.
Was beim Westfalia Bikelander nicht klappt haut beim Yakima Just Click 2 hin: Fatbike und Normalbike auf einem Träger! (Klicken zum Vergrößern).

Den Westfalia Bikelander flugs an den Wagen montiert, das erste Rad drauf, alles prächtig.

Doch dann soll das Fatbike auf den Träger und, egal ob ich es vorwärts oder rückwärts, vorne oder hinten auf dem Träger montiere: Beide Räder gemeinsam passen nicht auf den Bikelander, denn die Radschienen sind nicht weit genug voneinander entfernt.

fantic-fat-bike-auf-hecktraeger-yakima-just-click-2-seitenansicht
Beim Yakima sind die Schienen weiter auseinander…(Klicken zum Vergrößern)

Durch die breiten Reifen sind natürlich auch Gabel, Tretlager und Hinterrad-aufnahme breiter als bei normalen Fahrrädern, was dafür sorgt, das zwei Räder nicht berührungslos auf dem Träger montiert werden können. Und angeschrägt montiert will ich das Fantic nicht transportieren.

Das die Ratschenriemen für die Reifenbefestigung des Westfalia Bikelander nicht für die breiten Reifen des Fatbikes ausgelegt sind, tröstet da wenig.

Leider war der ebenfalls als Dauertest-Fahrradträger vorhandene Yakima Just Click 2 gerade anderweitig unterwegs. Denn ein kurzer Versuch nach Ende des Urlaubs zeigte:

Auf den Yakima hätten beide Räder Platz gefunden!

fantic-fat-bike-auf-hecktraeger-yakima-just-click-2-schienen-ebenen
…und in der Ebene versetzt angeordnet. (Klicken zum Vergrößern).

Denn bei diesem Träger sind die Radschienen nicht nur weiter auseinander sonder auch in der Ebene versetzt zueinander montiert!  Außerdem stehen die dicken Reifen besser auf der Schiene auf, auch wenn sie nicht breit genug ist um das Format komplett aufzunehmen.

Vielleicht hängt das damit zusammen, das in Australien und den USA, wo die Yakima-Träger sehr verbreitet sind, mehr Fatbikes ebenfalls gängiger als in Europa sind?

Auf jeden Fall ist somit der Yakima Just Click 2 eine echte Empfehlung für alle Fatbike-Fahrer. Das die Ratschenriemen auch beim Yakima Just Click 2 durch Spanngurte ersetzt werden müssen tut dem grundsätzlich mal keinen Abbruch.

Mehr zum Fantic Fatbike findet ihr unter diesem Link.

[Fotos: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

urkunde_baumspende¹ Übrigens: Die bei den Fahrten entstandenen CO2-Emmissionen wurden durch einen Spende an Plant-for-Planet kompensiert. 

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis