extraEnergy-chart-ausgestellte-fahrraeder-eurobike-2019_160
Markt & Hersteller

ExtraEnergy e.V.: Neueste Erhebungen zur Pedelec Marktentwicklung und ihren Antrieben

Lesezeit etwa 4 Minuten

2019 wurde das Wort Pedelec 20 Jahre alt. Der Markt entwickelt sich schnell. Zur Erhöhung der Repräsentativität sind insbesondere Händler und Hersteller eingeladen, an einer Umfrage zur Marktrelevanz von Antriebssystemen teilzunehmen. Der Extra Energy e.V. legt nun eine erste Zwischenbilanz vor.

extraEnergy-chart-ausgestellte-fahrraeder-eurobike-2019Das Pedelec, oft auch als E-Bike betitelt, hat sich auf vielen Fahrradwegen schon eine wichtige Stellung erobert. Aber auch bei den meisten Fahrradhändlern ist das Pedelec beim Umsatz der dominante Faktor und auch der Treiber des Wachstums.

Das Fahrradfahren hat es, dank der elektrischen Unterstützung, für viele Menschen wieder in den Alltag geschafft. Eine Entwicklung, die ExtraEnergy seit 1992 mit unabhängigen Produkttests, Testparcours, Expertenschulungen, Sonderausstellungen von Komponenten und vielem mehr treibt und begleitet.

Der ExtraEnergy e.V. ist der Meinung, dass das Pedelec zwar schon an vielen Stellen sichtbar in den Alltag der Menschen eingezogen ist und gute Dienste leistet. Doch trotzdem steckt das Produkt als solches noch in den Kinderschuhen und viele technologische Entwicklungen stehen uns erst noch bevor. Diese Entwicklung versuchen wir durch unabhängige Informationen, die wir publizieren, zu beschleunigen.

Traditionell arbeitet die Fahrradindustrie sehr arbeitsteilig. Daher kommt den Antriebs- und Fahrradkomponentenherstellern eine zentrale Rolle bei dem Treiben der Innovationen und des Kundennutzens zu.
Da sich der Markt sehr schnell entwickelt, haben wir anlässlich der Eurobike 2019 verlässliche Daten zum Stand der Marktrelevanz der einzelnen Lieferanten auf den Ebenen Fahrzeughersteller, Fahrzeughändler und Fahrzeugkunden mittels einer Umfrage erhoben.

Marktrecherche während der Eurobike

extraEnergy_hannes-neupert-eurobike-2019Da insbesondere der Rücklauf seitens Fahrzeughersteller bisher zu gering war, um statistische Relevanz zu liefern, wurden zusätzlich Daten während der Eurobike 2019 erhoben. Diese Datensammlung wurde mit hohem personellem Einsatz seitens ExtraEnergy durchgeführt. Hierbei haben ExtraEnergy Mitarbeiter die Anzahl mechanischer Fahrräder, Pedelecs 25, Pedelecs 45 und Antriebsmarken direkt auf den Messeständen aller Fahrradhersteller erfasst und dokumentiert.

Das Zwischenergebnis wurde erstmals auf der diesjährigen VDI Konferenz „Leichte E-Mobilität und Mikromobilität – Für die Mobilität in der Stadt und im urbanen Raum“ in Bad Soden vorgestellt. 

Galerie mit den Umfrageergebnissen:

Eines der herausstechendsten Ergebnisse war, dass der Anteil der mechanischen Räder auf der Eurobike 2019 nur 40% betrug, während Pedelecs einen Anteil von 60% ausmachten. Ein Trend, der sich in den Niederlanden bereits seit 2018 abzeichnet. Dort war das Pedelec in 2018 mit 409.400 Einheiten (38% Anstieg gegenüber dem Vorjahr) der meistverkaufte Radtyp.

Mit der Datenerhebung auf der Eurobike konnten bereits Näherungswerte erzielt werden. Jedoch gibt die Zählung nur eine Momentaufnahme wieder. Grund ist, dass beispielsweise die meisten Räder bei einer Zählung am Messestand auf dem Testparcours gerade in diesem Moment unterwegs waren und nur die Fahrzeuge gezählt werden konnten, die in diesem Moment sichtbar waren.

Repräsentativität ausweiten und erhöhen

Auch ist die auf der Eurobike durchgeführte Marktrecherche, wenn man den europäischen oder weltweiten Markt betrachtet, nicht sehr repräsentativ, da dort in dieser Hinsicht viele Fahrzeughersteller fehlten. Mit dem Fortlaufen der Umfrage soll die Präzision der Ergebnisse erhöht und weltweit ausgeweitet werden.

Insbesondere in Bezug auf Hersteller und Händler werden zur Erhöhung der Repräsentativität weitere Daten benötigt. Diese können anonym über die unten stehenden Links abgegeben werden und sollen später frei im Internet verfügbar sein.

Zur Umfrage

[Text & Fotos/Abbildungen: Extra Energy e.V.]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis