Zentralmassiv_Mont Ventoux_160
Urlaub

Mit dem Rad durch das Zentralmassiv zum Giganten der Provence

Die Fahrt über den Mont Ventoux als „Gigant der Provence“ ist der Höhepunkt der beeindruckenden Radreise, die vom 25. August bis zum 3. September durch das Zentralmassiv führt.

Der Asphalt unter dem Rennrad glüht. Mont Ventoux bedeutet so viel wie windiger Berg. Eine frische Brise tut gut während der Fahrt über den 1909 Meter hohen „weißen Riesen der Provence“, der zu den bekanntesten Gipfeln der Tour de France zählt und allen Radlern einiges abverlangt.

Zentralmassiv_Mont VentouxWährend die Provenzalischen Alpen von Nordost nach Südwest abflachen und das Terrain von bergig über hügelig allmählich ins flache Rhônedelta übergeht, erhebt sich an ihrem westlichen Rand der Ventoux als letzter hoher Berg, der die gesamte Provence überragt.

Mit seinem markanten kahlen, weißen Gipfel, einer kargen Fels- und Geröllwüste, ist der Berg schon von weitem zu erkennen und bietet einen phantastischen Ausblick vom Mittelmeer bis zu den Hochalpen.

Deshalb darf der „Gigant der Provence“ auf der von Huerzeler Bicycle Holidays organisierten Radreise durchs Zentralmassiv nicht fehlen. Das Zentralmassiv ist ein außergewöhnlich vielfältiges Gebirge in der Mitte Südfrankreichs und nimmt mit einer Fläche von 85.000 Quadratkilometern ungefähr 15 Prozent des Landes ein.

Die reizvolle Radtour startet in Toulouse und führt über Albi und Millau mit der längsten Schrägseilbrücke der Welt nach Anduze und ins bezaubernde Avignon. Dort erkunden die Teilnehmer der Radreise am Ruhetag die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt mit dem gotischen Papstpalast aus dem 14. Jahrhundert, der Bischofsanlage, dem Rocher-des-Doms und der berühmten Brücke Pont Saint-Bénezet.

Der Mont Ventoux, Montelimar und Voiron sind die nächsten Stationen der Radreise, die am neunten Tag in Aix-les-Bains endet.

Die Teilnehmer betreiben das Radfahren regelmäßig und über größere Distanzen als Sport. Die Etappe im Hochgebirge über den Mont Ventoux kann abgekürzt werden. Es besteht eine limitierte Zusteige-Möglichkeit in das Begleitfahrzeug.

Mit neun Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Willkommens- und Abschlussdinner, Radsportpaket, Bustransfer von Aix les Bains nach Genf zum Schluss der Tour und erstklassiger Betreuung durch das Team von Huerzeler Bicycle Holidays kostet die Radreise 2.150 Euro pro Person im Doppelzimmer oder 2.690 Euro im Einzelzimmer. Mieträder sind gegen Aufpreis buchbar. Die Reise kann mit der Pyrenäen-Rundfahrt vom 17. bis 25. August kombiniert werden.

Information und Buchung

Mallorca-Aktiv, Tel.: 07033/692830 Fax: 07033/6928328, Internet: www.mallorca-aktiv.de, E-Mail: info@mallorca-aktiv.de.

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
Über Huerzeler Bicycle Holidays

Huerzeler Bicycle Holidays veranstaltet seit mehr als 25 Jahren Radsportferien in vielen Ländern. Das Angebot reicht von Radtraining über Radsportferien bis zu Rundreisen von Mallorca bis Amerika. Zu den Zielgruppen zählen ambitionierte Rennfahrer genauso wie Hobbyfahrer, Biker oder gemütliche Genussfahrer. Die Gäste trainieren wie die Profis oder genießen das intensive Naturerlebnis, die Schönheiten der Landschaften und das angenehme Klima, aber auch die Gastfreundschaft und Geselligkeit im Kreise Gleichgesinnter.

[Text & Foto: mallorca-aktiv.de]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.