Home_of_Trails_Engadin_St.Moritz_by_Martin_Bissig_LR_160
Urlaub

Home Of Trails: Mit Danny MacAskill und Claudio Caluori in Graubünden unterwegs

Lesezeit etwa 2 Minuten

Ein Schotte und ein Schweizer treffen sich auf einem Trail… Was wie der Anfang eines schlechten Witzes klingt, ist in der Tat der Beginn einer großartigen Begegnung.

Was tatsächlich passiert, wenn sich die Mountainbike-Profis Danny MacAskill und Claudio Caluori in Graubünden zum Mountainbiken verabreden, sieht man im neuen Video «Home of Trails». Kein Gipfel ist zu hoch, kein Trail zu steil, keine Schlucht zu tief. Wenn sich diese beiden auf allen fahrbaren Wegen durch Graubünden bewegen, gibt es natürlich viel Action und großartige Aussichten – gewohnt humorvoll kommentiert vom einheimischen Downhill-Weltcup-POV-Star:

In der Bike-Welt sind diese beiden Namen nicht wegzudenken: Danny MacAskill, der anfangs durch seine Street-Trial-Videos und mittlerweile mit seinen Mountainbike-Skills Millionen von Menschen auf YouTube begeistert und Claudio Caluori, der für seine temporeichen, lautstarken POV-Runs im Downhill-Weltcup regelmäßig für Furore sorgt. Beide entdecken im neuen Film «Home of Trails» die Bikeregion Graubünden, Claudios Heimat.

MacAskill interpretiert «Alles fahrbar» neu

Der Schweizer zeigt dem Schotten bei ihrer Tour einige der 17.000 Trail-Kilometer, die es in den fünf Top-Bike-Destinationen Graubündens zu entdecken gibt.

Egal ob in Arosa Lenzerheide, Davos Klosters, Engadin St. Moritz, Flims oder Scuol Samnaun Val Müstair, beide kosten die ihnen gebotenen Trails voll und ganz aus.

Die Tour startet dabei ganz oben auf dem Gipfel des Piz Nair, wo Danny in über 3.000 m ü. M. auf seinen enthusiastischen Tourguide wartet.

Nachdem Claudio ihn zum wilden Ritt durch die unterschiedlichen Destinationen Graubündens herausfordert, machen sie sich auf den Weg über die variantenreichen Singletrails der Region. Danny hebt dabei das Graubündner Motto «Alles fahrbar» auf ein neues Level und demonstriert Caluori die eine oder andere neue Linienwahl auf seinen heimischen Trails.

In den Spuren von Danny MacAskill und Claudio Caluori

Fast 1.000 Gipfel, 615 Seen, 150 Täler und drei unterschiedliche Sprachregionen machen Graubünden zu einem besonders vielfältigen Erlebnis und zu einer der attraktivsten Mountainbike-Regionen der Welt.

Für alle Flow-Liebhaber, Gravity-Fans und Mountainbike-Familien ist Graubünden der ideale Spielplatz in den Schweizer Alpen. Denn hier gilt: «Alles fahrbar» – praktisch jeder Weg ist ein Bike-Trail.

Tausende Kilometer erstklassiger Singletrails und die UCI Mountainbike Weltmeisterschaft in Lenzerheide im September sind nur zwei der unzähligen Highlights in diesem Jahr. Mit den eigens kreierten «Home of Trails»-Packages kann jeder in den Spuren von Danny MacAskill und Claudio Caluori fahren.

Noch besser: mit dem Angebot «Home of Trails Roadtrip» geniesst man ein Rundum-Sorglos-Paket mit persönlichem Guide, Shuttle, Übernachtungen und weiteren exklusiven Leistungen.

Informationen zu den gefahrenen Trails und den Angeboten gibt es auf www.homeoftrails.com.

 Edit: 02.05.2018: Spannend ist auch ein Blick “Behind the scenes”:

[Text:  graubündenBIKE Media, Foto: Martin Bissig]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar:
Bei mancher Streckenwahl stockt einem schier der Atem! Das wirklich toll und mit einem Augenzwinkern gemachte Video bringt den Spaß, den Danny MacAskill und Claudio Caluori bei den Dreharbeiten hatten, super rüber. Und macht Lust drauf, die Trails in Graubünden mal selbst zu erfahren.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis