neuigkeiten-hercules-rob-family-rob-fold-futura-fold-160
Markt & Hersteller

Neue Pedelecs von Hercules für 2021

Lesezeit etwa 5 Minuten

[at] Auf der Hausmesse der ZEG stellte auch Hercules die neuen Pedelecs für das nächste Modelljahr vor.

neuigkeiten-hercules-rob-family-rob-fold-futura-foldSeit mehr als 130 Jahren sind Hercules-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs, waren nach dem Krieg Teil des Wiederaufbaus und motorisierten in den 80iger Jahren mit den Mofas der Prima-Serie eine ganze Generation.

Heute schafft Hercules mit der Produktion einer breiten Palette von Fahrrädern und Pedelecs eine Tradition, die sich aus beständigem Fortschritt ergibt.

Die Neuigkeiten für das Modelljahr 2021 wurden auf der ZEG-Hausmesse in Köln präsentiert. 


Weiterlesen

Trotz Corona: ZEG legt mit erfolgreicher Ausstellung Grundstein für das kommende Fahrradjahr


Rob Family

Rob Family-dunkelblaumetallic-mattDie Zielgruppe des Bikes ist klar: Familien, die ein Auto durch ein Fahrrad ersetzen wollen. Im Gegensatz zum üblichen Lastenradlayout setzt das Rob Family jedoch auf einen gestrecken Rahmen (ein sogenanntes Longtail). Das Rahmenheck ist als Gitterrahmen ausgeführt, der direkt hinter dem Sattelrohr bis zu zwei Akkus zu je 504 Wh Kapazität aufnehmen kann.  Das sorgt beim beeindruckenden maximal zulässigen Gesamtgewicht von 200 kg (Fahrrad + Gewicht FahrerIn + Gewicht Zuladung) für genügend Power für einige Ampelstarts.

Apropos Gewicht: Bei 35 kg Fahrradgewicht bleibt noch 165 kg übrig, die sich auf den Sattel (maximal 135 kg), den Gepäckträger (maximal 70 kg) und einen Korb am Steuerrohr (maximal 10 kg) verteilen können. Damit das alles sicher transportiert werden kann gibt es im Zubehör passende Kindersitze und stabile Metallkörbe.

Rob Family-detail-frontTechnisch geht das Family einen eigenen Weg: Statt auf 20” steht das Bike auf 24” gro0en Reifen, die Stabilität und Laufruhe miteinander verbinden sollen. Das Rahmenschloß sitzt am Vorderrad und ist so auch bei Beladung gut erreichbar, der Doppelbeinständer stellt sicher, das dass beladene Bike sicher steht. Die Kraftübertragung vom Bosch Performance Cruise-Antrieb mit 65 Nm maximalem Drehmoment erfolgt über einen wartungsarmen Gates-Riemen zur Enviolo Cargo-Hinterradnabe. Und wo wir gerade am Hinterrad sind: Dort finde sich eine C-Link-Aufnahme für (Kinder-)Anhänger. 

Der tiefe Durchstieg, das für Größen von 1,65 m bis 1,90 m anpassbare Sattelrohr und der Vorbau, der einfach und schnell in der Höhe verstellt werden kann, garantieren, dass das Rob Family für viele Familienangehörige passt. 

Mit zwei Akkus liegt das Rob Family bei 5.499 € (UVP).

Rob Fold

Rob-Fold-F5Ebenfalls überarbeitet wurde das Rob Fold. Der Rahmen ist moderner und gleichzeitig eleganter gestaltet, der Griff in Schwerpunktnähe sorgt für einfach Transport auch im gefalteten Zustand. Um fettige Finger braucht man sich nicht zu sorgen, wenn man sich für die Variante mit Gates-Riemen entschieden hat. Wer eine größere Übersetzungsbandbreite braucht greift zur Kettenschaltung.

Der Akku sitzt gut geschützt hinter dem Sattelrohr, trotzdem bleibt das Rob Fold noch sehr kompakt und dank der Schwalbe Big-Apple auch komfortabel für mehr als nur den kurzen Weg von oder zum öffentlichen Nahverkehr.

Straßenverkehrstauglich ausgestattet mit Beleuchtung und Schutzblechen wird das Rob Fold ab 3.399 € (UVP) beim Händler stehen.

Futura Fold Carbon I-10

Futura-Fold-CarbonAuch ein Faltrad, aber ein ganz besonders: Mit Fazua-Antrieb, Shimano Deore-10fach Schaltung und Rahmen sowie Gabel aus Carbon spricht das Futura Fold Carbon I-10 die sportlichen Pendler an.

Statt wie sonst üblich im Unterrohr ist der bekannt sportliche Fazua-Antrieb hier im Sattelrohr untergebracht. Im Zusammenspiel mit dem per Schnellverstellung ganz unten fixierten Lenker ergibt sich eine sportliche Sitzhaltung, die förmlich dazu einlädt auf Bestzeitenjagt zu gehen. Und wenn alle Vorausfahrenden aufgeschnupft sind, stellt man den Vorbau einfach wieder in eine bequeme Höhe.

Trotz aller Sportlichkeit ist das Bike jedoch mit zierlichen Curana-Schutzblechen, Beleuchtung von Busch und Müller sowie Gepäckträger und Schloss voll alltagstauglich ausgestattet.

Das Futura Fold Carbon I-10 gibt es in schwarz-matt, weiß-glänzend oder rot-metallic für 5.999 € (UVP).


Weiterlesen

Test des FS10 von LOGO E-BIKES mit Fazua-Antrieb: Flotter Commuter für Sportliche

 


Futura Fold Carbon I-F5 Belt

Futura_Fold_I-F5 BeltAuch Futura Fold und ebenfalls Carbon, doch von anderem Kaliber ist das Futura Fold Carbon I-F5 Belt. Wie der Name nahelegt überträgt es maximal 65 Newtonmeter des Bosch PERFORMANCE Cruise per Gates-Riemen an das Hinterrad, wo man sie mit der Shimano-Nexus 5-Gang-Nabe den Fahrwiderständen anpasst.

Auch hier findet sich der Vorbau mit der “All-Up”-Höhenverstellung, doch die Geometrie ist eher auf der gemäßigten, tourentauglichen Seite. Dazu passen auch die Schwalbe Big-Apple im Format 50-406 sowie der Zweibeinständer, der auch beladen einen sicheren Stand verspricht.

Mit Beleuchtung (von Busch und Müller), Curana-Schutzblechen und Gepäckträger macht der elegante, weiß-glänzend lackierte Carbon-Rahmen das Futura Fold Carbon I-F5 Belt zu einem echten Hingucker, der für 3.999 € (UVP) den Besitzer wechselt.

[Fotos: Hercules]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis