impressionen-mv
Urlaub

Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern: Erstes Elektrorad-Informations-Center

Lesezeit etwa 3 Minuten

Das E-Bike boomt auch im Radreise-Bereich. Mecklenburg-Vorpommern hat das erkannt und reagiert mit einem innovativen Angebot für e-Bike-Reisende.

Wer in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub macht merkt schnell: Hier gibt es besonders mit dem Rad viel zu entdecken! Die Weite der Landschaft, viel Natur und wenig Verkehr machen das Bundesland zum idealen Radurlaubsziel für die ganze Familie.

Impressionen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Wer meint, es wäre im Nord-Osten Deutschlands so flach, das man kein E-Bike braucht, hat die Rechnung ohne die letzte Eiszeit gemacht: Denn diese hat vielerorts eine hügelige Landschaft hinterlassen – die Wege halten, oftmals auch an der Küste, zwar kurze, aber oftmals knackige Anstiege bereit. Die Wälder im Landesinneren stecken da auch nicht zurück, aber immerhin macht sich der Seewind dort nicht bemerkbar.

Kurz: Ein E-Bike macht auch in Mecklenburg-Vorpommern Sinn, denn es erweitert den Erlebnisradius enorm!

Durch die Corona-Pandemie haben im Jahr 2020 immer mehr Menschen den Urlaub im eigenen Land entdeckt, dementsprechend nahmen die Übernachtungszahlen auch in Mecklenburg-Vorpommern zu. Ich war im letzten Jahr mit dem Dauertest-Bike KTM Macina Race 274 in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs und habe selbst erlebt, dass viele Urlauber, gerade Campinggäste, in den Tourist-Informationen auch spezielle E-Bike-Touren nachfragten.

Werbung

Erstes Elektrorad-Informations-Center in Mecklenburg-Vorpommern

Dieser gestiegenen Nachfrage trägt der Tourismusverband mit dem ersten Elektrorad-Informations-Center des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern Rechnung. Das Elektrorad-Informations-Center befindet sich in der Touristinformation auf der Burg Wesenberg in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte.  

Im Info-Center bekommen Interessierte Tipps zu den touristischen Höhepunkten entlang der Strecken in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte und in der Mecklenburgischen Seenplatte sowie zur Nutzung der digitalen Portale, auf denen die Wege ausgewiesen sind.

Außerdem stehen E-Bikern ab sofort die ersten 13 digital ausgewiesenen Routen zur Verfügung. Diese zeigen Touristen den Weg zu Schönheiten und Sehenswürdigkeiten Abseits der touristischen Zentren Mecklenburg-Vorpommerns.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Über dieses sowie weitere Bewegungen im Radtourismus Mecklenburg-Vorpommerns informiert die Kleinseenplatte Touristik GmbH im Rahmen einer Digitalen Pressekonferenz am 16. April 2021 um 10.30 Uhr.

Als Gesprächspartner stehen

  • Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern,
  • Enrico Hackbarth, Geschäftsführer der Mecklenburgischen Kleinseenplatte Touristik GmbH und Leiter des neuen Elektorad-Informations-Centers Burg Wesenberg,
  • Brigitta Richter, Leiterin der Kurverwaltung Feldberger Seenlandschaft, sowie
  • Detlef Koepke, Initiator der Mecklenburger Seen Runde, der Velo Classico sowie des Elektrorad-Informations-Centers Burg Wesenberg

Moderation: Ingmar Nehls

zur Verfügung.

Die Anmeldung zur Teilnahme ist per Email bis zum 15. April 2021 an presse@mecklenburger-seen-runde.de bzw. an presse@auf-nach-mv.de möglich.

Zur individuellen Radreiseplanung bietet sich auch das MV Tourenportal an. Eine weitere Besonderheit: Vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommer wurden spezielle Radtouren für Handbiker ausgearbeitet.

[Text & Fotos: [at]]

Alexander Theis