shimano_steps_e-mtb_frame_160
Neues aus der Szene

SHIMANO mit brandneuem E -Mountainbike -Antriebssystem

shimano_steps_e-mtb_frameDie neue Saison beginnt gerade erst, das stellt Shimano schon Neuigkeiten für die nächste Saison vor.

Das brandneue SHIMANO STEPS MTB System wurde dafür entwickelt, für jeden Einsatzbereich und auf jedem Leistungsniveau maximalen Fahrspaß zu garantieren. Mithilfe dieses neuen Systems, das unter dem Produktcode E8000 an den Start geht, kann jeder Mountainbiker sein Potenzial und sein Einsatzspektrum erweitern, und sich buchstäblich ganz  neue Welten erschließen. Ganz dem englischsprachigen Slogan folgend: „Explore new grounds!“

Der Siegeszug von E-Mountainbikes scheint unaufhaltsam, verringern sie doch potenziell eine der zentralen Barrieren, diedem reinen MTB -Fahrvergnügen oft im Wege steht – das erforderliche hohe Fitnessniveau, um bestimmte Trails oder Gegenden überhaupt erst zu erreichen. Mithilfe der elektrischen Unterstützung werden die Bergauf-Passagen leichter, so dass sich einer Vielzahl von Mountainbike-Begeisterten buchstäblich neue Welten eröffnen. Schneller bergauf bedeutet aber auch, dass mehr Zeit für die in Sachen pure Fahrfreude ungleich wertvolleren Abfahrten bleibt.

Speziell für E-MTB’s entwickelt

All dies ermöglicht zukünftig SHIMANOs brandneues, von Grund auf und bis ins letzte Detail speziell für den Mountainbike-Einsatz entwickeltes SHIMANO STEPS MTB Antriebs- und Komponentensystem E8000. Allen voran ist es sicherlich die neue superleichte und kompakte Antriebseinheit DU-E8000, die mit ihrer Antriebsunterstützung zum gesteigerten Fahrspaß beiträgt. Sie wurde gezielt auf intuitive Bedienung und ein trotz ihrer beeindruckenden Leistung sehr natürliches Fahrgefühl optimiert. Durch ihre geringen Abmessungen ermöglicht sie es Rahmenherstellern, E-Mountainbikes mit kürzeren Kettenstreben herzustellen. Dies wiederum verbessert die Wendigkeit der Bikes im anspruchsvollen Gelände und trägt damit weiter zum natürlichen Fahrgefühl bei.shimano_steps_e-mtb-motor

Darüber hinaus hält sich die Antriebseinheit auch in der Breite vornehm zurück und ermöglicht einen Standard-Q-Faktor, der dem Fahrer das Gefühl vermittelt, auf einem „echten“ Mountainbike zu sitzen. Gesteuert wird die Leistung der Antriebseinheit auf intuitive Weise über einen FIREBOLT Schalter auf der linken Seite, über den zwischen den Unterstützungsmodi „Eco“, „Trail“ und „Boost“ ausgewählt und damit das für die jeweilige Geländeform adäquate Maß an Leistung abgerufen wird.

Die Eckpunkte

Im Jahr 2013 stellte SHIMANO mit der E6000 erstmals ein E-Bike Antriebs- und Komponentensystem für den City- und Touringbereich vor. Mit vielen Jahrzehnten Erfahrung in der Entwicklung von Mountainbike-Komponenten erfolgte nun der logische nächste Schritt. Und so präsentiert SHIMANO mit der E8000 nun ein System, das konsequent an die Anforderungen im harten und anspruchsvollen Mountainbike-Einsatz angepasst ist und Räder ermöglicht, die sich trotz der elektronischen Unterstützung wie „echte“ Mountainbikes anfühlen.

•Das SHIMANO STEPS E8000 MTB System verfügt über eine leistungsstarke Antriebseinheit mit 70 Nm Drehmoment, die für alle erdenklichen Einsatzbereiche genügend Leistungsreserven bereithält. Die optionale Kettenführung (SM-CDE80) lässt sich direkt an der Antriebseinheit montieren.

•Die Energie für diese Motorleistung stellt ein neuer Akku (BT-E8010) mit einer Kapazität von 500 Wh bereit. Passend dazu umfasst das E8000 System auch eine neue Akku-Halterung (BM-E8010).

•Die Kraft der Antriebseinheit wird übertragen auf eine Kurbelgarnitur mit wahlweise soliden oder HOLLOWTECH Kurbelarmen (FC-E8050/E8000) und Kettenblättern mit 34 oder 38 Zähnen (SM-CRE80-B/CRE80).

• Kontrolliert wird das System über ein elegantes Display am Lenker (SC-E8000), das neben den antriebsspezifischen Anzeigen auch umfangreiche Fahrradcomputerfunktionen liefert, sowie einen FIREBOLT Schalter (SW-E8000-L) für die Wahl der Unterstützungsstufen.

• Ergänzt werden diese Komponenten durch SHIMANOs 10- oder 11-fach Schalt- und Antriebskomponenten (XTR/DEORE XT) – sowohl mechanischer Art als auch in elektronischer Di2-Ausführung.

• Das neue SHIMANO STEPS MTB System kommuniziert kabellos via Bluetooth oder ANT Private mit der E-TUBE Software-Plattform, so dass das Ändern von Einstellungen und die individuelle Zuweisung von Tasten und Funktionen per Smartphone oder Tablet ebenso einfach vorzunehmen sind wie per klassischer PC-Verbindung.

•Die Aufnahmepunkte für die Montage der Antriebseinheit sind in einer Dreiecksform angeordnet, durch deren Mitte die Kurbelachse verläuft. Damit ist sichergestellt, dass die hohen Kräfte, die im Mountainbike-Segment einwirken nicht durch Hebelwirkung verstärkt werden und optimal aufgenommen werden können, sodass eine sichere und hoch effiziente Kraftübertragung gewährleistet ist.

•Trotz der geringen Abmessungen ist es den Ingenieuren gelungen, in das schlanke Gehäuse Kühlrippen zu integrieren, die nicht nur zur aggressiven, MTB-spezifischen Optik beitragen, sondern effektiv Wärme von der Antriebseinheit abführen.

Interessanter Bedienansatz

Eines der wichtigsten Features, das sich die Entwickler der E8000 Antriebseinheit ins Pflichtenheft geschrieben hatten, war ein möglichst natürliches Fahrgefühl. Zwar können die Fahrer mit dem linken FIREBOLT Schalter drei Stufen anshimano_steps_e-mtb-trigger Unterstützungsleistung zuschalten, ansonsten fühlt sich die Reaktion beim Tritt in die Pedale aber ähnlich an wie bei einem herkömmlichen MTB. Durch die Wahl der FIREBOLT Technologie für den Schalter der Motorunterstützung erfolgt diese ebenso intuitiv wie bislang das Schalten an der Kurbel. Anstatt im steilen Anstieg aufs kleine Kettenblatt zu wechseln, wird mit derselben Fingerbewegung in dieser Situation künftig einfach die Unterstützungsleistung erhöht. Auch das Schalten hinten erfolgt mit den optionalen 10-oder 11-fach Schaltkomponenten in mechanischer oder elektronischer Di2-Ausführung ganz natürlich.

Rank und schlank, elegant, aber leistungsstark, zeigt sich der neue Unterrohr-Akku für die E8000 Serie. Mit seinen 500 Wattstunden bietet er genügend Kapazität auch für ausgedehnte Mountainbike -Touren und zeigt sich dank der wassergeschützten Ausführung– insbesondere auch an der Schnittstelle zur Akkuhalterung– auch für Schlechtwettertouren bestens vorbereitet. Zudem wurde die Halterung bewusst so konstruiert, dass sie den Akku auch im gröbsten Gelände sicher hält, ihn zum Laden aber dennoch einfach und schnell freigibt.

shimano_steps_e-mtb-akkuDie Kettenblätter, die mit wahlweise 34 oder 38 Zähnen angemessene Übersetzungen für unterschiedlichste Einsatzgebiete ermöglichen, weisen die SHIMANO Dynamic Chain Engagement Technologie auf, also speziell geformte Zähne für 1-fach
-Kettenblätter, die die Kettenführung sowohl während des Pedalierens optimieren als auch im Gelände ein Abspringen der Kette erschweren. In Kombination mit der optionalen Kettenführung SM-CDE80 ist daher auch in härtestem Terrain maximale Zuverlässigkeit gewährleistet.

Auskunftsfreudig: Das Display

Schaltzentrale für das gesamte SHIMANO STEPS MTB System ist das farbige LCD Display, das nicht nur Informationen über den Ladezustand des Akkus und die Geschwindigkeit bereit hält, sondern auch farbcodiert über die Unterstützungsstufe informiert und zahlreiche Fahrradcomputerfunktionen wie Trittfrequenz, Leistung, Reichweite, Gesamt- und Tageskilometer und vieles mehr darstellt. Dabeiwurde das Display bewusst klein gehalten, da in anspruchsvollen MTB- Fahrsituationen die
Aufmerksamkeit stets dem Trail voraus gelten sollte und daher die wesentlichen Informationen ohne große Bewegung der Augen und ohne Suche auf einen Blick zur Verfügung stehen müssen.

Selbstverständlich zeigt das Display beim Einsatz eines Di2-Schaltsystmes auch den aktuell gewählten Gang an. Besonders shimano_steps_e-mtb-displayintensiv haben sich die Entwickler der E8000 auch der Motorsteuerung gewidmet und eine Software bereitgestellt, die den Anforderungen im Gelände in idealer Weise entspricht. So steht die Unterstützungsleistung nahezu verzögerungsfrei zur Verfügung, sobald der Fahrer den Druck aufs Pedal bringt, was eine zentrale Voraussetzung für Agilität und intuitives Fahrverhalten in schnell wechselndem Gelände ist. Ein mindestens ebenso bedeutsames Feature ist indes, dass die Motorunterstützung ebenso unverzüglich wieder aussetzt, sobald der Pedaldruck reduziert wird. Insbesondere in technisch anspruchsvollen Passagen und engen Kurven darf das Bike in diesen Situationen keinesfalls weiter schieben. Beide Eigenschaften erfüllt die Motorsteuerung der E8000 mit Bravour.

Mountainbike-spezifisch überarbeitet wurde auch die Schiebehilfe, die beim E8000 System jetzt auf den Namen „Power Walk Assist“ hört. Wenngleich auch in diesem Fall, wie gesetzlich vorgeschrieben, die Schiebehilfe nur bis 6 km/h bereit steht, ist sie beim SHIMANO STEPS MTB System ungleich kraftvoller und ermöglicht es so, das E -Mountainbike auch über steilste Schiebe-Passagen bewegen zu können.

Das SHIMANO STEPS MTB System wird ab Oktober 2016 verfügbar.

[Text & Fotos: Shimano]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.