Test & Technik Zubehör

Testzugang: Radkleidung von Páramo

Lesezeit etwa 6 Minuten

[at] Ganz neu zum Test bei VeloStrom: Windjacke Ostro UL Windproof und Fleecejacke Ostro Fleece von Páramo.

paramo_ostro_windproof_und_fleece
Ostro UL Windproof (li.) und Ostro Fleece (Klicken zum Vergrößern)

Wer viel mit dem Rad fährt braucht auch die passende Kleidung. Denn besonders wenn man, wie viele Pedelec-Fahrer, so nach und nach zum Ganzjahresfahrer wird, braucht man ein Outfit auf das man sich verlassen kann.

Doch die Hersteller sind zahlreich und die Auswahl ist riesig. Immer mal wieder locken Schnäppchen zum günstigen Kurs, doch meine Erfahrung zeigt: Wer billig kauft, kauft oft zweimal. 

Páramo? 

Vor kurzem habe ich mich im Regen mit einem Radler unterhalten, der vom Hersteller Páramo geschwärmt hat. Leicht, hochwertig, atmungsaktiv, gut zu reparieren, fair produziert. Das hat mich neugierig gemacht und ich begann mal ein wenig zu recherchieren.

Páramo hat den Firmensitz ist in Wadhurst, East Sussex, Groß-Britannien. Nick Brown, Nikwax & Páramo-Gründer, suchte 1992 nach einer Fabrik, um seine Idee einer neuen Outdoorbekleidung umzusetzen. Dabei traf er zufällig auf ein Projekt der Ordensschwester Esther Castaño vom Frauenorden „Las Religiosas Adoratrices“. In einer kleinen Werkstatt wurden, zunächst mit zwei gebrauchten Nähmaschinen, Frauen und Mädchen ein Ausweg aus der Gewalt und dem Missbrauch des Straßenstrichs geboten und Textilien gefertigt.

Aus dieser Begegnung erwuchs eine erfolgreiche Firmenpartnerschaft: In der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá werden seit 1992 in Partnerschaft mit der gemeinnützigen Miquelina-Stiftung von sozial gefährdeten Frauen und Mädchen Textilien fabriziert. 

Aus dem Projekt von Schwester Esther ist mittlerweile eine eingetragene Stiftung geworden und heute fertigt die Miquelina-Stiftung 80% des Páramo-Sortiments, beschäftigt 200 Frauen und bildet jedes Jahr 400 weitere aus. Die Erlöse aus der Fertigung werden in neue Maschinen und gemeinnützige Projekte investiert. Die Miquelina-Stiftung ist nach ISO 9001 zertifiziert und beweist damit, dass menschenwürdige Arbeit und Qualität keinen Widerspruch darstellen.

Páramo hat sich im Januar 2016 als erster Outdoorhersteller dazu verpflichtet, gefährliche Chemikalien wie beispielsweise PFC-Verbindungen nachweislich und nachhaltig aus der Lieferkette zu entfernen.

Die Produkte werden mit dem Ziel möglichst langer Haltbarkeit produziert, deshalb sind sie aus besonders widerstandsfähigen Materialien gefertigt. Außerdem wird Wert auf eine faire und umweltschonende Produktion gelegt. Die Regenjacken beispielsweise sind hoch atmungsaktiv und transportieren Feuchtigkeit sowohl als Dampf als auch in flüssigem Zustand vom Körper weg. Um das zu gewährleisten sind die Jacken, und übrigens auch alle anderen Páramo-Produkte, mit der PFC-freie Nikwax® Imprägnierung versehen, die unbegrenzt aufgefrischt und erneuert werden kann.

Passend dazu sollen die Páramo-Regenjacken mit Nadel und Faden reparierbar sein. Gerade unterwegs auf Reisen ist das ein unschätzbarer Vorteil. Darüber hinaus bietet der Hersteller eine lebenslange Garantie dafür, dass alle Herstellungsfehler kostenfrei behoben werden und versehentliche Beschädigungen oder normaler Verschleiß zu einem vernünftigen Preis repariert werden.

Übrigens: Páramo bezeichnet eine baumlose Vegetationsform, die typisch für die nördlichen Anden Südamerikas ist und nur in feuchten klimatischen Verhältnissen vorkommt (Wikipedia). 

Fair produzierte, lange haltbare und deshalb nachhaltige Kleidung, deren Namensgeber eine besonders feuchte Landschaft ist, das passt prima zu Fahrrad und Pedelec!

paramo_ostro_windproof_ul_freigestelltWindjacke Ostro UL Windproof

Die Ostro Ultra Light Windproof (UVP: 150€) ist ein Hauch von nichts! Im Ernst: Die Jacke ist so leicht, dass man sie kaum spürt. Kein Wunder, denn in Größe XL wiegt die Jacke gerade einmal 125g!

paramo_windproof_ul_verpacktTrotz des geringen Gewichts verfügt die UL Windproof über eine helmtaugliche Kapuze, Belüftungsreißverschlüsse und lässt sich in die integrierte Packtasche verstauen. Gefertigt ist sie aus ultraleichtem Nikwax Windproof®Material und schützt außerdem vor UV-Strahlung. 

 

paramo_ostro_windproof_ul_gewichtDie Ostro UL Windproof ist zurzeit bei den aktuell morgens etwas kühleren Temperaturen als Windschutz beim  Pendeln im Einsatz. Der Schnitt ist angenehm weit, so dass auch noch Platz für eine andere Kleidungsschicht bliebe. Die Atmungsaktivität ist wirklich super und lässt sich mit den großen Belüftungsreißverschlüssen prima kombinieren.

Apropos kombinieren: Kombinierbar ist die Ostro UL Windproof mit der 

Ostro Fleece

paramo_ostro_fleece_freigestelltDer Ostro-Fleece-Hoodie (UVP: 170€) ist aus imprägniertem Nikwax® Fleece, einem Fleecestoff mit besonders hoher Wärmeisolation, und Stretch gefertigt.

Der Hoodie hat sich sehr schnell in mein Herz geschmeichelt: Innen wunderbar flauschig und nicht zu warm, trotzdem nicht dick auftragend und dank des Stretchanteils sehr angenehm zu tragen. Zum Beispiel auch im Sommer für ein Nickerchen im ICE, wenn die Klimaanlage zu sehr kühlt. 

Mit sage und schreibe sechs Taschen ist genügend Platz für die Dinge, die man ständig dabei haben will oder muss, und der schräg verlaufenden Reißverschluss kommt dem Tragekomfort weiter entgegen. Die verlängerte Rückenpartie ist ideal für Radler und dank kleinem Packmaß und geringem Gewicht von 460g (Größe XL) passt die Ostro Fleece fast überall noch mit rein.

paramo_ostro_fleece_gewichtPáramo schreibt: “Wird das Fleece mit einer äußeren Kleidungsschicht aus Nikwax® Windproof Material kombiniert, bildet es ein vollständiges Wetterschutzsystem, das auch starkem Wind und Regen zuverlässig trotzt und in allen Wetterverhältnissen ein effektives Feuchtigkeitsmanagement bietet.” Ich bin gespannt.

Nähere Infos auch zu weiteren Produkten sind online unter www.paramo-clothing.com zu finden.

[Fotos: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis