TRB1 AM Yellow_160
Neues aus der Szene

bike-Festival in Riva: BESV präsentiert neue E-Mountainbikes „TRB1 AM“ und „TRB1 XC“

[at] Die junge E-Bike-Marke BESV des taiwanesischen Elektronikherstellers Darfon stellt auf dem bike-Festival in Riva am Gardasee vom 28. April – 1. Mai 2017 die neuen E-MTB „TRB1 AM“ und „TRB1 XC“ vor.

Wer hätte das gedacht: Noch vor nicht allzu langer Zeit waren Pedelecs im Kreis der Mountainbiker verpönt. Doch jetzt werde auf dem weltbekannte bike-Festival in Riva Produktpräsentationen von E-MTB vorgenommen. Dieses Jahr beispielsweise von BESV.

BESV?

BESV (gesprochen „Bess-Wie“) gehört zum taiwanesischen Elektronikhersteller Darfon und der wiederum zu BenQ, vielen als Hersteller von Computerperipherie bekannt. Mit den Pedelecs peilt BESV das Premiumsegment an, was auch im sehr aufwändig produzierten Produktvideo immer wieder deutlich wird:

Tobias Schweter, strategischer Vertriebsleiter bei BESV: „Wir wollten E-Mountainbikes der Zukunft schaffen. Fahrzeuge, die all unser Know-how in sich tragen“.

Modelle

 

TRB1 CX Blue
Das BESV Hardtail TRB1 XC Blue (Klicken zum Vergrößern)

Nachdem die aktuelle Modellpalette bereits mehrere urbane und Pendler-taugliche Pedelecs umfasst, wurden auf der Eurobike 2016 das E-MTB-Fully „TRB1 AM“ sowie das E-MTB-Hardtail „TRB1 XC“ vorgestellt.

Die beiden E-MTBs entsprechen den Prinzipien von BESV: der Einsatz von verschleißarmen Antrieben sowie funktional und gleichzeitig formschön integrierte Akkus. Dabei kommen Markenzellen zum Einsatz, die im eigenen Werk produziert werden.

TRB1 AM Yellow
Das Fully BESV TRB1 AM in gelb.

Gerade letzteres ist ein geschickter Schachzug. Denn dadurch wird BESV unabhängig von anderen Zellenherstellern, deren Produktionskapazitäten der stark steigenden Nachfrage zukünftig möglicherweise nicht gewachsen sind.

Brose-Antrieb

Der – asiatisch geprägte – Claim für die Performance der neuen Bikes „Move like a Tiger“ steht für kraftvoll, lautlos, elegant. Besonders gut zu diesem Claim passt, dass bei den E-MTBs der bewährte Mittelmotor von Brose zum Einsatz kommt.

Der Akku besitzt eine bemerkenswerte Kapazität von 756 Wattstunden. Damit dürfte auch bei stromzehrenden Bergauf -Trails genügend Kapazität bereitstehen.

Rahmen & Komponenten

Der innovative Doppelrohrrahmen bietet reichlich Platz und hervorragenden Schutz für den großen Akku, der ganz einfach nach oben aus der Befestigung gezogen werden kann. Der Deckel darüber erinnert deshalb wohl  nicht nur zufällig an einen Tankdeckel.

TRB1 AM_Battery Opened
Sieht aus wie ein Tankdeckel und ist irgendwie auch einer… (Klicken zum Vergrößern)

Gleichzeitig sorgt das Doppelrohr-Design auch für eine extreme Steifigkeit des Rahmens – damit jede Offroad-Herausforderung mit Bravour gemeistert werden kann.

Die Komponenten des TRB1 AM können sich sehen lassen: Hydraulische MT4-Scheibenbremsen von Magura, Deore XT-11fach-Schaltung, RockShox Yari 140mm-Federgabel, 27.5 Zoll Nobby Nic Plus-Bereifung von Schwalbe. Weitere Spezifikationen, auch zum TRB1 XC, sind unter http://de.besv.com/products/trb1-xc zu finden.

Vom 28. April – 1. Mai 2017 können die neuen E-MTBs sowie die gesamte Testflotte von BESV auf dem bike Festival in Riva am Gardasee am Stand E22 ausgiebig getestet werden.
 

Preise und Verfügbarkeit

Das TRB1-AM wird zum UVP von 4.499,- Euro, das TRB1-XS zum UVP von 3.499,- Euro bei den Händlern stehen.

Das deutschlandweite Händler-Netzwerk befindet sich aktuell im Aufbau. Aktuelle Informationen dazu sind unter http://www.besv.com/where-to-buy zu finden.

 

[Fotos: BESV]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.