radfahrer_am_elberadweg_in_dresden_160
Alltag & Urlaub Urlaub

Radreise: Der Elberadweg von der Quelle bis zur Mündung

radfahrer_am_elberadweg_in_dresden
Dresden, eine der vielen Attraktionen am Elberadweg.

Der Elberadweg wird seit Jahren ungebrochen zum beliebtesten Radweg Deutschlands gewählt. Eine Reise von der Quelle der Elbe in Tschechien bis zur Mündung in die Nordsee.

Seinen Ursprung nimmt der Radweg in Spindlermühle im tschechischen Riesengebirge. Unweit des Ortes befindet sich die Elbquelle, die jedoch nur zu Fuß besucht werden kann. Auf etwa 380 Kilometern führt der Elberadweg überwiegend bergab auf gut ausgebauten Radwegen durch die Tschechische Republik. Sehenswert sind vor allem die historischen Stadtzentren in Pardubice, Melník, Litomerice und Ústí nad Labem. Auch ein Ausflug in die „Goldene Stadt“ Prag bietet sich während der Radreise an.

Bei Schmilka überquert der Elberadweg die deutsch-tschechische Grenze und führt durch das beeindruckende Elbsandsteingebirge. Geformt von der Elbe und ihren Zuflüssen, bildet die zerklüftete Felsenwelt seit Jahren ein Paradies für Wanderer und Künstler, die sich von der

wittenberg_lutherstatue
Die Luther-Statue in Wittenberg

einzigartigen Landschaft inspirieren lassen. Über Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz, gelangen Radler vorbei an Schloss Pillnitz in die Barockstadt Dresden und schließlich entlang der Sächsischen Weinstraße über Radebeul und Meißen bis in die Nudelstadt Riesa. Von der einstigen Residenz Torgau ist es nur noch ein Katzensprung bis nach Sachsen-Anhalt. In der Lutherstadt Wittenberg lässt es sich vorzüglich auf reformatorischen Spuren wandeln: Hier schlug Martin Luther vor fast 500 Jahren seine berühmten 95 Thesen an die Schlosskirche, die die christlichen Kirche nachhaltig verändern sollten und der Elbestadt Wittenberg den Titel der „Wiege der Reformation“ einbrachten.

zusammenfluss_elbe_plavebni_kanal_melnik
Der Zusammenfluss von Elbe und Plavebni-Kanal bei Melnik

Weiter verläuft der Elberadweg nach Wörlitz und Dessau-Roßlau. Eingebettet in das Biosphärenreservat Mittelelbe führt der Radweg vorbei an den Auen der Elbe und lädt ein, die Biberfreianlage in Dessau-Roßlau zu besichtigen. Umgeben von Bäumen und Sträuchern, hinter einer Beobachtungshütte befindet sich die künstliche Biberburg. Ein eingebautes Sichtfenster gewährt vor allem in der Abenddämmerung Einblicke in das Zusammenleben der Nagetiere. Ebenso lohnenswert ist der Besuch des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches mit seinen Schlössern, Parkanlagen und den vielen Kleinarchitekturen, die künstlerisch in die umgebenden Wiesen, Wälder, Deiche, Seen und Flüsse eingebettet wurden. Auch ein Ausflug zum Bauhaus Museum in Dessau verspricht besondere Eindrücke: Architekten, Künstler, Grafiker, Handwerker, Textilgestalter und Theatermacher arbeiteten am Bauhaus zusammen, um für eine neue Welt zu gestalten. Der Gemeinschaftsgedanke stand dabei an erster Stelle. Zu besichtigen sind außerdem die Meisterhäuser von Feininger, Muche-Schlemmer und Klee-Kandinsky. Sowohl das Dessau-Wörlitzer Gartenreich als auch das Bauhaus Dessau werden als UNESCO-Welterbestätten gelistet.

Auf dem Elberadweg gelangen Radfahrer weiter in die Ottostadt Magdeburg und nach Havelberg, wo die Havel in die Elbe mündet. Über Dämme führt die Strecke nach Wittenberge und schließlich nach Niedersachsen, wo idyllische Fachwerkstädte wie Hitzacker die Radtouren nach Lauenburg prägen. Die Hansemetropole Hamburg ist nun in nicht mehr fern und bietet sich zu einem Stadtbummel an.

cuxhaven_kugelbake
Wahrzeichen Cuxhavens, die Kugelbake, ist weithin sichtbare Landmarke.

Die Elbe gewinnt nun deutlich an Breite und die Obstbäume der Kulturlandschaft „Altes Land“ säumen die Strecke. Mit frischer Seeluft und vielversprechenden Meeresbrisen erreichen Radler über Stade und Glückstadt schließlich Cuxhaven, wo sich die Elbe in die Nordsee mischt. Am Ziel angelangt kann man jetzt die Seele mit Blick auf das Meer baumeln lassen.
Radreisen am Elberadweg zählen zu den Steckenpferden des Dresdner Reiseveranstalters AugustusTours, der seit 1997 Radreisen mit Gepäcktransport entlang der Elbe organisiert. Der Elberadweg wird bevorzugt in Etappen abgeradelt. Gern unterstützt Sie AugustusTours bei Ihrer Reiseplanung und steht Ihnen mit fundiertem Expertenwissen zur Seite.

[Text: AugustusTours, Fotos: AugustusTours (2), VeloStrom (2)]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.